Aktuelles

Nachfolgend finden Sie eine Liste aller Nachrichten und Informationen rund um die Breitwandkinos. In den einzelnen Rubriken im Menü links finden sind unsere Nachrichten und Filme auch thematisch sortiert und erreichbar.


Agenda 21-Kino: Dil Leyla

Dienstag, 21.11.17, 19:30 Uhr, Herrsching

Doku über die jüngste Bürgermeisterin der Türkei, eine aus Deutschland stammende Kurdin

Leyla Imret, in Deutschland lebende Kurdin, kehrt mit 26 Jahren in ihre Heimatstadt Cizre zurück und wird mit 81% der Stimmen zur Bürgermeisterin gewählt. Sie tritt ihr Amt mit dem Wunsch an, die vom Bürgerkrieg zerstörte Stadt wieder lebenswert zu machen. Doch als bei der Parlamentswahl im Juni 2015 die Partei Erdoğans die absolute Mehrheit verfehlt und die pro-kurdische HDP die 10 Prozent-Hürde überspringt, kommt alles anders.

Filmgespräch mit Produzentin Sabrina Proske und Kerem Schamberger (Kommunikationswissenschaftler, Türkei-Experte und politischer Aktivist)

Weitere Filminfos und Reservierung: Dil Leyla

Mitmachkino am Buß- und Bettag

Startschuss ist um 10 Uhr am Mittwoch, 22. November 2017 (Buß- und Bettag), der in Bayern schulfrei ist. Im Breitwandkino Gauting wartet dann das „Mitmachkino“ auf junge Filmfans und die Cineasten von morgen: Am Aktionstag kann man bei freiem Eintritt Workshops zu Maske, Trickbox, Schauspiel und Greenscreen besuchen und sich ganz wie auf einem Filmset fühlen. Hier kann man sich heftige Wunden schminken lassen, Animationen mit Knete ausprobieren oder mit Special Effects vor dem Green Screen in eine andere Welt reisen. Jungs und Mädchen können sich bei Experten gute Tipps und coole Tricks für das Filmemachen und Schauspielen holen.

Kostenlose Anmeldung unbedingt erforderlich bei Barbara Winkler unter b-active.winkler ( at ) t-online.de oder 08151-15993

Weitere Filminfos und Reservierung: Mitmachkino

KJFF 2017 Filme für Jung und Alt

Bereits zum vierten Mal wird heuer das Fünf Seen Kinder- und Jugendfilmfest (22. bis 26. November 2017) in Starnberg, Gauting, Seefeld, Herrsching und Wörthsee präsentiert. Auch bei der Auswahl an Filmen für die jüngere Generation greift Helwig tief in die Schatzkiste. Dabei liegt der Schwerpunkt in diesem Jahr auf Skandinavien, denn „die Kinder und ihre Fantasien werden dort ernst genommen – ernster als bei uns in Deutschland,“ sagt der Vater von fünf Kindern. Die Hälfte der gezeigten Filme kommen aus dem hohen Norden.

Insgesamt sind 40 sowohl aktuelle als auch zeitlose Filme für Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren sowie für Kinder zwischen vier und 13 Jahren zu sehen. Ein spannendes Rahmenprogramm wie der Aktionstag, auf dem die Kinder Workshops zu Maske, Trickbox, Schauspiel und Greenscreen besuchen können, runden das Filmfest ab. Und für Lehrer gilt: Schulvorstellungen sind auf Anfrage jederzeit möglich.

„Wir Kinder aus Bullerbü“, „Pipi im Taka Tuka Land“, „Ferien auf Saltkrokan“, „Ronja Räubertochter“ - wer kennt diese Filme nicht, die Generationen von Kindern glücklich gemacht haben! Nicht nur dank Astrid Lindgren hat in Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland und auch Island der Kinderfilm eine wichtige Stellung. Filmfestleiter Matthias Helwig sagt dazu: „Die Kinder und ihre Fantasien werden dort ernst genommen – ernster als bei uns in Deutschland. Deswegen wirken die Filme aus dem Norden im Vergleich so authentisch und nachhaltig. Viele von ihnen kann ich auch als Erwachsener wieder und wieder anschauen.“

So sind beim Kinder- und Jugendfilmfest sowohl für die ganz Kleinen wie auch für die Größeren 14 der besten Filme der letzten Jahre und Jahrzehnte aus diesen Ländern zu sehen. Zusätzlich gibt es in der Sektion „Nordlichter“ fünf handverlesene, aktuelle skandinavische Filme, die in Deutschland noch weitgehend unbekannt sind.

Eröffnungsfilme sind "Zwei kleine Helden" und "Hexe Lilli rettet Weihnachten" in Starnberg und Gauting. Das Filmfest präsentiert auch einen Querschnitt aus herausragenden deutschen Kinder- und Jugendfilmproduktionen des vergangenen Jahres wie „Auf Augenhöhe“ (Gewinner Deutscher Filmpreis) oder „Amelie rennt“ (Gewinner Gilde-Filmpreis) und bezieht auch die aktuellen Kinder-Kinohits wie „Die Reise der Pinguine 2“ oder „Paddington 2“ mit ein.

Drei wertvolle Dokumentarfilme, die sich an ältere Jugendliche und an Eltern richten, behandeln Inklusion, Integration, Migration und Schule – höchst aktuelle Themen, die das Publikum in anschließenden Filmgesprächen weiter vertiefen kann.

Startschuss ist der Buß- und Bettag am Mittwoch, 22. November 2017, der in Bayern schulfrei ist. Im Breitwandkino Gauting wartet dann das „Mitmachkino“ auf junge Filmfans und die Cineasten von morgen: Am Aktionstag kann man bei freiem Eintritt Workshops zu Maske, Trickbox, Schauspiel und Greenscreen besuchen und sich ganz wie auf einem Filmset fühlen. Hier kann man sich heftige Wunden schminken lassen, Animationen mit Knete ausprobieren oder mit Special Effects vor dem Green Screen in eine andere Welt reisen. Jungs und Mädchen können sich bei Experten gute Tipps und coole Tricks für das Filmemachen und Schauspielen holen.

Beim Kurzfilmwettbewerb, wie der Aktionstag organisiert von der kommunalen Jugendarbeit des Landratsamtes Starnberg, dem Kurzfilmprojekt Starnberg und dem Kino Breitwand, präsentieren Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 16 Jahren ihre eigenen Kurzfilme am Samstag, 25. November im Breitwandkino Starnberg. Einsendeschluss für den Wettbewerb ist der 6. November 2017.

Die Schauspielschule Schwarz zeigt am Sonntag, 26. November im Breitwandkino Starnberg ihre selbst gedrehten, professionell umgesetzten und sehenswerten Kurzfilme.
Die insgesamt rund 40 Filme aus Deutschland und Europa sind nach Jahrgangsstufen gegliedert und geben thematische Anhaltspunkte, auch für die weiterführende Bearbeitung im Unterricht. Schulvorstellungen am Vormittag mit Einführungen zu den jeweiligen Filmen sind nach Absprache unter kontakt@breitwand.com oder 08105-278825 jederzeit möglich.

Wunschfilm im November: Miss Hokusai

Mittwoch, 22.11.17, 19:00 Uhr, Herrsching

Einführung und Filmgespräch mit Thomas Lochte, Starnberger Merkur

Ein weiterer Beweis dafür, dass Animationsfilme keineswegs nur für Kinder sind, ist „Miss Hokusai“, ein biographischer Film über den legendären Künstler Hokusai, der zusammen mit seiner Tochter Anfang des 19 Jahrhunderts im heutigen Tokio lebte und arbeitete. Der zudem als Ahnherr des Mangas und des Anime gilt, womit sich der Kreis zu diesem stilistisch außerordentlichen Film schließt.

Weitere Filminfos und Reservierung: Miss Hokusai

Film im spanischen Original: Isla Bonita

14.11.17, Gauting & 19.11.17, Starnberg & 22.11.17 Seefeld, je 19 Uhr

Auf der Insel Menorca spielt diese wunderbare Sommerkomödie!

Am Dienstag, 14.11.17, 19 Uhr mit Einführung von Dr. Verena Schmöller

Isla Bonita
Regie: Fernando Colomo, 101 Min

Fernando, ein alternder Werbefilmer, besucht seinen Freund Miguel Angel auf der Insel Menorca, um dem Alltag in Madrid zu entfliehen. Da Miguel Angel jedoch keinen Platz in seinem Haus hat, quartiert er ihn bei seiner Künstlerfreundin Nuria ein. Bei ihr fühlt sich Fernando auf einmal wieder jung und verliebt sich, doch alles geht drunter und drüber. Nuria muss plötzlich die Insel verlassen, und Fernando freundet sich mit Olivia, Miguel Angels Tochter an, die gerade selbst einige amouröse Konflikte zu lösen hat.

Ein entspannter Sommerfilm, der mit dem Hauptpreis bei den Sant Jordi Awards ausgezeichnet wurde.

Weitere Filminfos und Reservierung: Isla Bonita, OmU

Film im italienischen Original: C’eravamo tanto amati

Dienstag, 28.11.17, Gauting & Mittwoch, 29.11.17, Starnberg, je 19:30 Uhr

Mit Einführung durch Ambra Sorrentino-Becker in italienischer Sprache.

C’eravamo tanto amati/Wir hatten uns so geliebt

It, 1974, 124 Min., ital. mit deutschen Untertiteln
Regie: Ettore Scola


Das ist eine der allerschönsten Liebeserklärungen ans Kino, an die Italianità, ans Leben und Lieben. Nino Manfredi, Vittorio Gassman, Stefano Satta Flores und Stefania Sandrelli spielen die Hauptrollen in dieser Reise durch Italiens buntes Treiben im dritten Viertel des 20. Jahrhunderts. Figuren wie De Sica, Fellini und Mastroianni treten als sie selber auf. Wir folgen in Scolas filmischer Perle dem Lebensweg dreier Freunde im Italien der Nachkriegsjahrzehnte und erleben, wie Menschen sich über die Zeit hinweg entwickeln können. Der Film blendet aus der Zeit seiner Entstehung zurück in die Zeit der Resistanza, um kaleidoskopartig unter anderem die Geschichte der italienischen Linken zwischen Utopie und Anpassung zu entfalten und über eine der Figuren auch die Geschichte des italienischen Kinos.

"C'eravamo tanto amati" ist ein Film, der ans Herz geht und der uns gleichzeitig ein Land und seine Menschen über eine lebensnahe Erzählung nahe bringt. Eine schwungvolle, unterhaltsame, elegante Tragikomödie, die ihren bitteren Tenor mit satirischen Zwischentönen ausbalanciert.

Tango im Kino: Tango Queerido

Freitag, 24.11.17, 19:30 Uhr, Seefeld

Im Rahmen der 34. Langen Tangonacht zeigen wir den Dokumentarfilm Tango Queerido von Liliana Furió.

Ab ca. 21.00 Uhr: Tango-Tanzen in der Lounge, mit einer Einführung von Ralf Sartori, Tango à la carte und Janine Holzer.


Weitere Filminfos und Reservierung: Tango Queerido

Kinderfilm des Monats November

Zugvögel - Wenn Freundschaft Flügel verleiht

Samstag, 11.11.2017, 14:00 Uhr: Kino Gauting
Samstag, 18.11.2017, 14:00 Uhr: Kino Seefeld
Samstag, 25.11.2017, 14:00 Uhr: Kino Starnberg

Eintritt für alle Kinobesucher: 3,50 Euro

Aktionstag Kurzfilmwettbewerb

Beim Kurzfilmwettbewerb, wie der Aktionstag organisiert von der kommunalen Jugendarbeit des Landratsamtes Starnberg, dem Kurzfilmprojekt Starnberg und dem Kino Breitwand, präsentieren Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 16 Jahren ihre eigenen Kurzfilme am Samstag, 25. November im Breitwandkino Starnberg. Einsendeschluss für den Wettbewerb ist der 6. November 2017.

Weitere Filminfos und Reservierung: Mach Deinen Film!

Augsburger Puppenkiste als Film zu Gast

Die Kinder Ben und Charlotte erleben an Weihnachten ein unglaubliches Abenteuer, als während eines starken Gewitters der letzte echte Weihnachtsmann Niklas Julebukk unsanft in der Straße, in der sie wohnen, notlandet – mitsamt seinem Wohnwagen, den frechen Kobolden Fliegenbart und Ziegenbart, dem Rentier Sternschnuppe und dem Weihnachtsengelchen Matilda. Gemeinsam müssen sie es mit dem fiesen Waldemar Wichteltod und seiner Armee von Nussknackern aufnehmen, die Weihnachten in zu einem Fest des Konsums machen wollen. Zum Glück hat Julebukk mit Ben und Charlotte zwei Kinder gefunden, die noch an den ursprünglichen Zauber des Weihnachtsfests glauben.

Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel
Adaption von Cornelia Funkes gleichnamigem Bestseller in einer Inszenierung der Augsburger Puppenkiste. Nur zwei Stunden nach der Premiere in Augsburg exklusive Vorführung auf dem KJFF 2017 im Kino Starnberg

Weitere Filminfos und Reservierung

Aktuelle und deutsche Kinderfilme

AMELIE RENNT, der deutsche Kinderfilmpreisträger AUF AUGENHÖHE, DER KLEINE VAMPIR, ÜBERFLIEGER, aber auch HEXE LILLI RETTET WEIHNACHTEN gehören zum Programm des diesjährigen Kinder- und Jugendfilmfestes.

Filme von der Schauspielschule Schwarz

Die Schauspielschule Schwarz zeigt am Sonntag, den 26. November 2017, im Breitwandkino Starnberg ihre selbst gedrehten, professionell umgesetzten und sehenswerten Kurzfilme.
Die insgesamt rund 40 Filme aus Deutschland und Europa sind nach Jahrgangsstufen gegliedert und geben thematische Anhaltspunkte, auch für die weiterführende Bearbeitung im Unterricht. Schulvorstellungen am Vormittag mit Einführungen zu den jeweiligen Filmen sind nach Absprache unter kontakt@breitwand.com oder 08105-278825 jederzeit möglich.

Weitere Filminfos und Reservierung

Kinderfilme aus Skandinavien

„Wir Kinder aus Bullerbü“, „Pipi im Taka Tuka Land“, „Ferien auf Saltkrokan“, „Ronja Räubertochter“ - wer kennt diese Filme nicht, die Generationen von Kindern glücklich gemacht haben! Nicht nur dank Astrid Lindgren hat in Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland und auch Island der Kinderfilm eine wichtige Stellung. Filmfestleiter Matthias Helwig sagt dazu: „Die Kinder und ihre Fantasien werden dort ernst genommen – ernster als bei uns in Deutschland. Deswegen wirken die Filme aus dem Norden im Vergleich so authentisch und nachhaltig. Viele von ihnen kann ich auch als Erwachsener wieder und wieder anschauen.“

Diskussionen um Inklusion, Integration und Migration

Drei wertvolle Dokumentarfilme, die sich an ältere Jugendliche und an Eltern richten, behandeln Inklusion, Integration, Migration und Schule – höchst aktuelle Themen, die das Publikum in anschließenden Filmgesprächen weiter vertiefen kann.
Hella Wenders kommt zu ihrer Fortsetzung von "Schule, Schule" zu Besuch. "Miss kiets Children" behandelt das Thema Integration und "Life on the border" erzählt Kindergeschichten aus Syrien innerhalb der Lager.

Nordlichter Filme aus Skandinavien

14 der besten Filme der letzten Jahre und Jahrzehnte aus diesen Ländern zu sehen. Zusätzlich gibt es in der Sektion „Nordlichter“ fünf handverlesene, aktuelle skandinavische Filme, die in Deutschland noch weitgehend unbekannt sind.

Die Filme der Nordlichter sind: "AKKILAHTO", "GRAND HOTEL", "I BLODET", "REYKJAVIK" und "SMASTAD"

Kirchenkino: Krieg und Frieden

Montag, 27.11.17, 20:00 Uhr, Herrsching

Einer der erfolgreichsten epischen Kinofilme der 1950er Jahre!: Krieg und Frieden - die amerikanisch-italienische Literaturverfilmung aus dem Jahr 1956, unter der Regie des US-amerikanischen Regisseurs King Vidor nach dem historischen Romans des russischen Schriftstellers Leo Tolstoi gedreht.

Mit Henry Fonda, Mel Ferrer & Audrey Hepburn

Weitere Filminfos und Reservierung: Krieg und Frieden

Stagenda 21: Zeit für Stille

Sonntag, 3.12.2017, 11:00 Uhr, Starnberg

Filmgespräch mit Barbara Winkler und Erika Schalper

Zeit der Stille
erforscht auf meditative Weise unsere Beziehung zu Stille, Geräuschen und dem Einfluss von Lärm auf unser Leben. Der Film nimmt uns mit auf eine faszinierende filmische Reise um die Welt: Von einer traditionellen Teezeremonie in Kyoto auf die Straßen der lautesten Stadt der Welt, Mumbai, während der wilden Festzeit. Der Film regt dazu an, Stille zu erfahren und die Wunder unserer Welt wahrzunehmen.

Ein elegantes Werk, das Ihnen viel zu denken geben wird, sollten Sie einen ruhigen Moment dafür haben. – The Guardian

Weitere Filminfos und Reservierung: Zeit fuer Stille

Film im türk. OmU: First Kiss - Ilk Öpücük

Montag, 4.12., 18:00 Uhr Kino Starnberg

Komödie. Hakan lebt in einer kleinen türkischen Küstenstadt und führt ein Leben ohne Verantwortung und Bindungen. Ab und zu hat er kurze Affären mit Touristinnen, aber das war es auch schon. Doch dann lernt er eines Tages die Lehrerin Bahar kennen und verliebt sich in sie und alles ändert sich. Allerdings muss Hakan schon bald erfahren, dass sie an einer seltenen Krankheit leidet, seit sie vor zwei Jahren einen Unfall hatte: Sie leidet an einer besonderen von Form von Gedächtnisverlust und kann sich keine neuen Erinnerungen mehr einprägen. Bahar erlebt also seit zwei Jahren immer wieder den Tag ihres Unfalls, wozu auch ihr Vater und ihr Bruder beitragen. Wenn er mit Bahar zusammen sein will, dann muss auch Hakan Teil dieses Schauspiels werden und von nun an jeden Tag dafür sorgen, dass sie sich in ihn verliebt

Weitere Filminfos und Reservierung: First kiss ilk

Ernst Lubitsch Werkschau

je 1. Dienstag/Monat, Gauting

Was man in den 90 Minuten eines Lubitschfilms erfährt, ersetzt manches historische Fachbuch. Nur weit unterhaltsamer

In den renommierten amerikanischen Filmschulen – von New York bis Los Angeles – gehört Lubitsch zum Lehrplan (wie die anderen großen deutschen Filmemacher der 20er und 30er Jahre: Sternberg, Lang, Murnau). Die Studenten analysieren seine Filme am Schneidetisch oder Recorder. Seine Drehbücher und Filmsequenzen liefern ihnen legendäres Anschauungsmaterial - bis heute. Cineasten in den USA kennen Lubitsch so gut wie Woody Allen. Nur die Deutschen, einst eine der großen Filmnationen, haben kaum eine Ahnung von den Schätzen ihrer Filmgeschichte. Es gibt (mindestens) drei Gründe, sich heute Lubitschfilme anzuschauen:
1. Sie sind großartige Unterhaltung und unübertroffene Beispiele filmischer Kunst.
2. Sie sind eine unterhaltsame Zeitmaschine: wie lebte es sich in den Zwanziger und Dreißiger Jahren? Wie sahen Karrieren damals aus? Wie spielte man Theater?
3. Wie veränderten sich die Zeiten von den lebenshungrigen Zwanziger Jahren hin zu den schwarzen Komödien der Kriegsjahre, mutig witzige Lebensfreude gegen Diktatur, Krieg und Größenwahn?

Mit Einführung durch Prof. Dr. Herta Elisabeth Renk, emeritierte Lehrstuhlinhaberin für Literatur und ihre Vermittlung; Gastprofessuren in den USA und Frankreich; Forschung und Publikationen zur mittelalterlichen und modernen deutschen Literatur und Literaturvermittlung; insbesondere zu Theater, Oper und Film. Rororo Monographie zu Ernst Lubitsch.

Termine (je 19:30 Uhr):
02.05.17: Sein oder Nichtsein
06.06.17: Die Austernprinzessin
04.07.17: Serenade zu dritt
01.08.17: Rendezvous nach Ladenschluss
05.09.17: Die lustige Witwe (engl. OV)
03.10.17: Blaubarts achte Frau, davor: Die lustige Witwe
07.11.17: Ärger im Paradies
05.12.17: Ninotschka

Im Kino mit Sabine Zaplin: Alle Jahre wieder - Weihnachten mit den Coopers

Dienstag, 5.12.17, 20:00 Uhr, Gauting

Schriftstellerin und Journalistin Sabine Zaplin stellt persönlich Ihre Lieblingsfilme vor!

Im Monat Dezember ist es die turbulente Weihnachtskomödie Alle Jahre wieder - Weihnachten mit den Coopersvon Jessie Nelson (OmU), in der John Goodman, Diane Keaton, Ed Helms, Marisa Tomei und Amanda Seyfried aufeinandertreffen. Und wie jedes Jahr geben sie auch diesmal ihr Bestes, um sämtliche Probleme und persönliche Schwächen zugunsten eines harmonischen Weihnachtsfestes vor den anderen zu verbergen!

Weitere Filminfos und Reservierung: Alle Jahre wieder - Weihnachten mit den Coopers

Ballett: Der Nussknacker

Dienstag, 5.12.17, 20:15 Uhr, Gauting

Live-Übertragung aus dem Royal Opera House in London

Alle Jahre wieder... Der Nussknacker als Liveübertragung aus dem Royal Opera House! Peter Wrights gewissermaßen definitive Produktion für das Royal Ballet gilt als eine der beständigsten und bezauberndsten Versionen des Nussknackers. Lew Iwanows Ballett aus dem Jahr 1892, festlich inszeniert im Stil der Zeit mit tanzenden Schneeflocken und märchenhafter Bühnenmagie zu Tschaikowskys prächtiger, einschmeichelnder Musik, ist eine der bekanntesten Ballettpartituren überhaupt und die perfekte Unterhaltung für die Weihnachtszeit.


Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)

Film des Monats: The Square

Mittwoch, 6.12.17, 19:30 Uhr, Starnberg

In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Tutzing zeigt das Kino Breitwand die mit der Goldenen Palme ausgezeichnete Satire THE SQUARE über einen schwedischen Museumsdirektor, dessen Leben völlig aus den Fugen gerät, als sein Handy geklaut wird.
Mit seiner Kritik an der zunehmenden Gleichgültigkeit moderner Gesellschaften, der Forderung nach Mitmenschlichkeit trifft der schwedische Regisseur Ruben Östlund einen Nerv. Ein toller Film!

Anschl. Gespräch mit Akademiedirektor Udo Hahn und Matthias Helwig.

Weitere Filminfos und Reservierung: The Square

Live aus der Scala Mailand: Opernpremiere "Andrea Chénier"

Donnerstag, 7.12.17, 17:45 Uhr, Starnberg & Gauting

Mit dem Traumpaar der Opernszene ANNA NETREBKO & YUSIF EYVAKOV

Das "Teatro alla Scala" ist ein Superlativ! Alle waren dort: Von Callas bis Kaufmann - die Inszenierungen bleiben unvergessen - der Opernfan fiebert aber vor allem dem Saisonstart 2017 /2018 mit ANNA & YUSIF, gemeinsam auf der Bühne, entgegen! Seien Sie LIVE dabei!

Programm
17:45 – 18:00 Uhr: Exklusives Vorprogramm für Kinos
18:00 – 19:00 Uhr: 1. Akt „Andrea Chenier“
19:00 – 19:30 Uhr: Pause
19:30 – 20:32 Uhr 2. Akt „Andrea Chenier"


Span. OmU mit Einführung: Ceviche, mein Lieblingsgericht aus Peru

12.12.2017, 19:00 Uhr Gauting

Komödie: Regisseur Orlando Arriagada begibt sich in Ceviche, mein Lieblingsgericht aus Peru auf eine Entdeckungsreise des Geschmackssinns. In dem südamerikanischen Land, in dem sich die Gastronomie in den letzten Jahren stark weiterentwickelt hat, nennt sich eines der bedeutsamsten Gerichte Ceviche. Das ist frischer Fisch bzw. Meeresfrüchte serviert in Zitrone und Koriander samt Chili, Mais und Süßkartoffeln.

Um den historischen und kulturellen Ursprüngen dieses besonderen Mahls hinterherzuspüren, reist Arriagada durch den Amazonas und nach Lima, denn Ceviche wurde schon in präkolombianischen Zeiten in Peru verspeist, bevor das Fisch-Gericht seinen Siegeszug auf der ganzen Welt antrat.

Mit Einführung durch Dr. Verena Schmöller.

Wir wiederholen den Film am 17.12. um 11 Uhr in Starnberg und am 20.12. um 19.30 Uhr in Seefeld.

Weitere Filminfos und Reservierung: Ceviche

Oliver-Herbrich-Abend

13.12.2017, 19:00 Uhr Kino Seefeld

Oliver Herbrich ist ein Vertreter des >Neuen Deutschen Film< der 1980er und 90er Jahre. In 15 Jahren schuf er als Autor, Regisseur und Produzent zehn Autorenfilme im Bereich Spielfilm und Kino-Dokumentation.
Wir zeigen von ihm
"Der Al Capone vom Donaumoos" am 13.12. um 19 Uhr und dann um 20:30 "Erdenschwer".
Oliver Herbrich wird anwesend sein.

Weitere Filminfos und Reservierung: Der Al Capone vom Donaumoos

Agenda 21: Zwischen Himmel und Eis

Mittwoch, 13.12.17, 19:30 Uhr, Gauting

Eisig, unnahbar und wunderschön - scheinbar endlos erstrecken sich die Schneelandschaften der Antarktis. Doch das Jahrtausende alte Eis hütet ein Geheimnis: Unzählige eingeschlossene Luftbläschen aus Urzeiten zeugen vom Klima vergangener Zeiten und seiner Veränderung durch den Menschen.
Luc Jacquet blickt mit atemberaubenden Landschaftsaufnahmen und spektakulärem Archivmaterial zurück auf die ersten Expeditionen des französischen Wissenschaftlers Claude Lorius, der bereits als junger Mann unter extremsten Bedingungen das Eis erforscht hat. Ihm gelang es, die Klimageschichte unseres Planeten bis 800.000 Jahre zurückzuverfolgen und eine bittere Wahrheit aufzudecken...


Filmgespräch mit Christiane Lüst und Frau Anderer-Hirt, Klimaschutzbeauftragte vom LK Sta

Weitere Filminfos und Reservierung: Zwischen Himmel und Eis

IM GESPRÄCH: Chocolat de paz

13.12., 19:30 Uhr Kino Herrsching

Weitere Filminfos und Reservierung: Chocolate de paz

Film im italienischen Original: Sette giorni

Dienstag, 12.12.17, Gauting & Mittwoch, 13.12.17, Starnberg, je 19:30 Uhr

Mit Einführung durch Ambra Sorrentino-Becker in italienischer Sprache.

Gewinner des DACHS-Drehbuchpreis auf dem 11. Fünf Seen Filmfestival!

Sette giorni
IT/FR, 2016, 96 Min.
Regie: Rolando Colla, mit Bruno Todeschini, Alessia Barela, Marc Barbé


Ivan und Chiara treffen sich auf einer sizilianischen Insel, um die Hochzeit von Ivans Bruder und Chiaras bester Freundin vorzubereiten. Obwohl Ivan das Scheitern seiner letzten Beziehung nicht wiederholen und Chiara ihre Ehe nicht gefährden will, verlieben sich die beiden ineinander. Sie beschließen, ihre Beziehung nur wenige Tage zu leben, bis die Hochzeitsgäste auf der Insel eintreffen, und sie dann abzubrechen. Doch lässt sich die Liebe beherrschen? Oder ist sie es, die uns beherrscht?

Weitere Filminfos und Reservierung: Seven Days, OmU

Star Wars - Nacht

Mittwoch, 13.12.,2017, 21:30 Uhr

Zweiter Teil der dritten "Star Wars"-Trilogie, die mit "Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht" ihren Anfang nahm und 2019 endet. "Star Wars 8: Die letzten Jedi" schließt direkt an den Vorgänger an.
Wir zeigen beide Filme. Bitte hier reservieren:

Weitere Filminfos und Reservierung: Star Wars - Double Feature 3D

Filmnachmittag: Victoria & Abdul

Mittwoch, 20.12.17, 15 Uhr, Gauting

Eintritt 4,- Euro

In seiner wie immer wohlwollend-verschmitzten Art erzählt Stephen Frears‘ VICTORIA & ABDUL von der ungewöhnlichen Freundschaft, die Queen Victoria zu ihrem indischen Bediensteten Abdul Karim unterhielt. Judy Dench ist großartig als kleine, alte, eigensinnige Monarchin. Ali Fazal spielt Abdul Karim als karrierebewussten Abenteurer, der die Königin mit viel Charme um den kleinen Finger wickelt, sie aber tatsächlich auch mag.

Weitere Filminfos und Reservierung: Victoria & Abdul

Ceviche, mein Lieblingsgericht aus Peru

Dienstag, 12.12.17, 19:00 Uhr, Gauting, 17.12.17, 11:00 Uhr, Starnberg und Mittwoch, 20.12.17, 19:30, Seefeld

Kinderfilm des Monats Dezember

Neues von den Kindern aus Bullerbü

Samstag, 09.12.2017, 14:00 Uhr: Kino Gauting
Samstag, 16.12.2017, 14:00 Uhr: Kino Seefeld
Samstag, 23.12.2017, 14:00 Uhr: Kino Starnberg

Eintritt für alle Kinobesucher: 3,50 Euro

Weitere Filminfos und Reservierung: Neues von uns Kindern aus Bullerb

Künstlerfilm: Human Flow

Mittwoch, 20.12.17, Seefeld & Mittwoch, 27.12.17, Gauting, je 20 Uhr

Unter Leitung der Malerin und Dozentin für Malerei Susanne Hauenstein aus Andechs

Dokumentarfilm des chinesischen Künstlers Ai Weiwei.

Der chinesische Konzeptkünstler Ai Weiwei tritt seit jeher für Menschenrechte ein. Daher erscheint es nur folgerichtig, dass er mit dem in Venedig uraufgeführten "Human Flow" eine dokumentarische Reflexion weltweiter Migrationsbewegungen vorlegt. Anders als Gianfranco Rosi in seiner preisgekrönten Dokumentation „Seefeuer“ nimmt Ai Weiwei keine rein europäische Perspektive ein, sondern bebildert so ziemlich alle gegenwärtigen Flüchtlingsströme rund um den Globus. Auf Erklärtexte aus dem Off verzichtet er ebenso wie auf eine gesellschaftspolitische Einordnung und einen klaren roten Faden.

Weitere Filminfos und Reservierung: Human Flow

Senor Blues + Late Blossom Blues

Donnerstag 28.12.2017, 19:30 Uhr, Kino Gauting

Tango im Kino: Der Tag, an dem du mich lieben wirst

Freitag, 29.12.17, 19:30 Uhr, Gauting

Weitere Filminfos und Reservierung: TANGO IM KINO: Der Tag, an dem du mich lieben wirst

El Soborno del cielo / Der Hochmut des Himmels

Dienstag, 02.01.18, 19:00 Uhr, Gauting, Sonntag, 07.01.18, 11:00 Uhr, Starnberg & Mittwoch, 10.01.18, 19:00, Seefeld

Agenda 21-Kino: Future Baby

Dienstag, 16.01.18, 19:30 Uhr, Herrsching

La Tenerezza - Die Zärtlichkeit

Dienstag, 16.01.18, Gauting & Mittwoch, 17.01.18, Starnberg, je 19:30 Uhr

Kulturforum Starnberg: Als Paul über das Meer kam

24.1.2018, 19:30 Uhr Starnberg

In Anwesenheit von Regisseur Jakob Preuss

Weitere Filminfos und Reservierung: Als Paul

Kinderfilm des Monats Januar

Die Pee-Wees: Rivalen auf dem Eis

Samstag, 13.01.2018, 14:00 Uhr: Kino Gauting
Samstag, 20.01.2018, 14:00 Uhr: Kino Seefeld
Samstag, 27.01.2018, 14:00 Uhr: Kino Starnberg

Eintritt für alle Kinobesucher: 3,50 Euro

Tango im Kino: Bleiben oder gehen? Ein Paar ringt um seine Liebe

27.1.2018, 19:30 Uhr Seefeld

Weitere Filminfos und Reservierung: TANGO IM KINO: Bleiben oder gehen? Ein Paar ringt um seine Liebe

Kinderfilm des Monats Februar

Das kleine Gespenst

Samstag, 10.02.2018, 14:00 Uhr: Kino Gauting
Samstag, 17.02.2018, 14:00 Uhr: Kino Seefeld
Samstag, 24.02.2018, 14:00 Uhr: Kino Starnberg

Eintritt für alle Kinobesucher: 3,50 Euro

Weitere Filminfos und Reservierung: Das kleine Gespenst

Kinderfilm des Monats März

Nellys Abenteuer

Samstag, 10.03.2018, 14:00 Uhr: Kino Gauting
Samstag, 17.03.2018, 14:00 Uhr: Kino Seefeld
Samstag, 24.03.2018, 14:00 Uhr: Kino Starnberg

Eintritt für alle Kinobesucher: 3,50 Euro


Weitere Filminfos und Reservierung: Nellys Abenteuer

Kinderfilm des Monats April

Die Vorstadtkrokodile

Samstag, 07.04.2018, 14:00 Uhr: Kino Gauting
Samstag, 14.04.2018, 14:00 Uhr: Kino Seefeld
Samstag, 21.04.2018, 14:00 Uhr: Kino Starnberg

Eintritt für alle Kinobesucher: 3,50 Euro

Kinderfilm des Monats Mai

Zoomania

Samstag, 05.05.2018, 14:00 Uhr: Kino Gauting
Samstag, 12.05.2018, 14:00 Uhr: Kino Seefeld
Samstag, 19.05.2018, 14:00 Uhr: Kino Starnberg

Eintritt für alle Kinobesucher: 3,50 Euro

Weitere Filminfos und Reservierung: Zoomania

Wir präsentieren: The Royal Opera House Saison 2017/2018!

Das bedeutendste britische Opernhaus lädt zur Royal Opera Saison 2017/18 ein!

Erleben Sie Opern-Meisterwerke live aus dem Covent Garden in London auf der großen Kinoleinwand – in brillanter Bild- und Tonqualität.

Die neue Saison umfasst einige der beliebtesten Produktionen der Royal Opera aus dem klassischen Repertoire und viele der besten Opernstars der Welt. Mehr als 130 Kinos in Deutschland und Österreich werden die Übertragungen live aus dem Covent Garden in London zeigen.

Lassen Sie sich vom Feinsten verführen: Mozart´s Die Zauberflöte, Puccini´s TOSCA oder Bizet´s Meisterwerk Carmen sind nur drei der live übertragenen Highlights aus dem renommierten Opernhaus in London. Erleben Sie atemberaubende Opern-Atmosphäre im Kino Breitwand!

Termine:
Die Zauberflöte
: Mittwoch, 20. September 2017, 20.15 Uhr
La Bohème: Dienstag, 3. Oktober 2017, 20.15 Uhr
Alice im Wunderland: Montag, 23. Oktober 2017, 20.15 Uhr
Der Nussknacker: Dienstag, 5. Dezember 2017, 20.15 Uhr
Rigoletto: Dienstag, 16. Januar 2018, 20.15 Uhr
Tosca: Mittwoch, 7. Februar 2018, 20.15 Uhr
Das Wintermärchen: Mittwoch, 28. Februar 2018, 20.15 Uhr
Carmen: Dienstag, 6. März 2018, 19.45 Uhr
Bernstein Celebration: New McGregor/New Wheeldon/The Age of Anxiety: Dienstag, 27. März 2018, 20.15 Uhr
Macbeth: Mittwoch, 4. April 2018, 20.15 Uhr
Manon: Donnerstag, 3. Mai 2018, 20.15 Uhr
Schwanensee: Dienstag, 12. Juni 2018, 20.15 Uhr