Aktuelles

Nachfolgend finden Sie eine Liste aller Nachrichten und Informationen rund um die Breitwandkinos. In den einzelnen Rubriken im Menü links finden sind unsere Nachrichten und Filme auch thematisch sortiert und erreichbar.


Oper Live: Eröffnung der Bayreuther Festspiele: Die Meistersinger aus Nürnberg

Dienstag, 25.07.17, 18:00 Uhr, Gauting

Erleben Sie die Oper „Die Meistersinger von Nürnberg" in einer Inszenierung vom Regisseur des Jahres Barrie Kosky und unter der musikalischen Leitung von Philippe Jordan.

Die Bayreuther Festspiele gehören zu den bekanntesten und renommiertesten Festspielen weltweit. Jahr für Jahr kommen rund 60.000 Besucher aus der ganzen Welt nach Bayreuth, um die Aufführungen zu erleben. Die Nachfrage nach Karten übersteigt seit Jahrzehnten das verfügbare Kartenangebot. Durch die Kinoübertragung ist es nun allen Opernfans möglich, in den Livegenuss einer Aufführung in herausragender technischer Qualität und mit einem kinoexklusivem Pausenprogramm zu kommen.

Im Kino Pausenprogramm erleben Sie spannende Interviews sowie außergewöhnliche Einblicke hinter die Kulissen der Bayreuther Festspiele.

Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)

Weitere Filminfos und Reservierung: OPER: Die Meistersinger aus Nürnberg

Lassen Sie sich überraschen! SNEAK PREVIEW in GAUTING

Mittwoch, 26.07.17, 20:00 Uhr, Gauting

Jeden letzten Mittwoch im Monat zeigen wir vor offiziellen Bundesstart einen Film für Sie in der Sneak Preview.

Seien Sie gespannt! Denn wir verraten nichts!

Weitere Filminfos und Reservierung: SNEAK-PREVIEW

Wunschfilm: Singing in the rain

Mittwoch, 02.08.17, 19:00 Uhr, Gauting

In Memoriam Debbie Reynolds

"I'm singing in the rain, Just singing in the rain. What a glorious feelin', I'm happy again..."
Wer kennt ihn nicht, diesen wunderbaren Titelsong eines wunderbaren Filmklassikers!

"Singin’ in the Rain" erzählt die Geschichte einer jungen Schauspielerin, die in Hollywood Karriere macht - und nach einigen Turbolenzen den Mann ihres Lebens kennenlernt. Der Film wurde vom American Film Institute zum besten amerikanischen Musicalfilm aller Zeiten gewählt.

Weitere Filminfos und Reservierung: Singin

Gautinger Ferienprogramm

Kino Breitwand Gauting

Das Kino Breitwand Gauting ist zum 1. Mal beim Gautinger Ferienprogramm dabei!
Und das mit 5 Filmen!


So macht den Auftakt am 10. August Greenpeace, die persönlich kommen und ihren Film How to change the world zeigen – über ihre Geschichte bis hin zur heutigen Umweltbewegung. Ein bewegender Film darüber, wie alles bei ihnen begann – und jeder die Welt verändern kann – auch heute!“ Es folgen More than honey, ein Film über das Leben der Bienen und ihre Wichtigkeit für unsere Ernährung - die Imkerein Ruth Spork vom Starnberger Imkerverein stellt den Film vor und steht dann für Fragen rund um die Bienen zur Verfügung.

Ein Highlight: der berühmte Filmregisseur Bertram Verhaag kommt am 21. August – und erklärt den Kindern, wie man Filme macht – was man dazu braucht, wie man Filmregisseur wird, wie lang es dauert, bis ein Film fertig ist und dann auch ins Kino kommt – und steht für alle Fragen rund ums Filmemachen zur Verfügung. Nach ein paar lustigen und beeindruckenden Trailern zu seiner Arbeit vom Bauer mit den Regenwürmern, über das Glück der Kühe, dem Bauern der das Gras wachsen hört etc. zeigt er seinen Film über Prinz Charles und seine Farm in England, erzählt über seine Arbeit und Begegnung mit einem echten Prinz – und warum der Film in England nicht gezeigt werden darf.

Zum Abschluss wird der Dokumentarfilm Schmutzige Schokolade von Miki Mistrati gezeigt, der es geschafft hat mit versteckter Kamera einen Film über die Kinderarbeit auf den Kakaoplantagen in Afrika zu drehen, um diesen Skandal aufzudecken und die Schokoladenproduzenten mit den Fakten zu konfrontieren.

Termine:

How to change the world - Filmgespräch mit Greenpeace
Donnerstag, 10. August 2017, 16 - 18.30 Uhr

More than honey – über die Wichtigkeit der Bienen für unsere Ernährung. Filmgespräch mit Imkerin Ruth Spork
Montag, 21. August 2017, 18 – 20 Uhr

Wie macht man einen Film? – mit Filmregisseur Bertram Verhaag
Dienstag, 22. August 2017, 17 – 18.30 Uhr

Der Bauer und sein Prinz – mit Filmregisseur Bertram Verhaag
Dienstag, 22. August 2017, 18.30 – 20 Uhr

Schmutzige Schokolade
Nutella, Kinderschokolade, Überraschungseier – woher kommt die Schokolade?
Montag, 4. September 2017, 17 – 18.30 Uhr

Ausführliche Infos zu allen Veranstaltungen hier

Kleine Werkschau: Roland Gräf

23. + 30.08.17 & 06.09.17

Am 11. Mai 2017 ist Roland Gräf im Alter von 82 Jahren verstorben.

Die DEFA (Deutsche Film AG) verdankt dem deutschen Regisseur, Kameramann und Drehbuchautor einige ihrer wichtigsten Arbeiten der 1960er bis frühen 1990er Jahre. Als Hommage an den Künstler Gräf präsentieren wir nun drei seiner seltener gespielten Regiearbeiten.

Termine:

23.08.17: P.S.
30.08.17: Fariaho ...!
06.09.17: Das Haus am Fluss

Weitere Infos zu Roland Gräf

Willy Fritsch Abend

Dienstag, 12.09.17, 17.30 + 20 Uhr, Kino Gauting

Heike Goldbach begleitet eine kleine Reminszenz an einen der bekanntesten UFA-SAchauspieler der 20er und 30er Jahre:
Heike Goldbach wurde 1966 in Berlin geboren. Nach einer Hotelfachausbildung studierte sie zunächst Geschichte, Englisch und Politologie an der Freien Universität Berlin, wechselte jedoch anschließend in den PR- & Promotionbereich der Musikbranche. Private Interessen liegen im Bereich der Kunst, Kultur und Gesellschaft des 20. Jahrhunderts.

Ihre erste Buchveröffentlichung ist einem Aha-Erlebnis geschuldet und war nicht geplant. Nur zufällig wurde sie auf den ihr zuvor unbekannten, aber zeitweilig beliebtesten Schauspieler der deutschen Filmgeschichte aufmerksam. Die Verwunderung darüber, dass Willy Fritsch trotz seiner ein halbes Jahrhundert währenden Bekanntheit, von der Weimarer Republik bis in die 1960er Jahre hinein, in der gegenwärtigen Wahrnehmung gegenüber anderen Darstellern derselben Epoche kaum eine Rolle spielt, führte zu neugierigen Recherchen nach möglichen Gründen dafür. Was als Hobby begann, endete nach acht Jahren in der verdienten Biografie über den Schauspieler und schließt eine Lücke der deutschen Filmbibliothek.

Programm:

1. Einleitung: warum ein Willy Fritsch-Abend? Welche Filme erwarten uns?

2. Filmvorführung: „Die Drei von der Tankstelle“ (Musikfilm, 1930)

3. Kapitellesung zum vorgenannten Film aus dem Buch „Ein Feuerwerk an Charme. Willy Fritsch. Der Ufa-Schauspieler“ (2017)

4. Fragen & Antworten: wer war Willy Fritsch als Mensch und als Schauspieler?

5. Filmvorführung: „Glückskinder“ (Komödie, 1936)

Medienbeitrag

Indientag Herrsching: Lion

Fr., 13.10.2017, 19:30 Uhr Herrsching

Weitere Filminfos und Reservierung: Lion

INFORMIERT, VERNETZT, ÜBERWACHT - DIGITALISIERUNG HEUTE

Filmreihe mit dem Kunst- und Museumsverein

3 Filmabende – Spielfilm, Dokumentarfilm, Kunstfilm

In Kooperation mit der HFF München und Kino Breitwand Starnberg

1. Spielfilm Termin: 26. September 2017, 19.30 Uhr

- INVENTION OF TRUST, 29min von Alex Schaad - VOICEMAIL, 29min von Erec Brehmer - “TU`ES”, 30min von Andreas Irnstorfer

Moderation: Prof. Michaela Kezele (HFF München ) Die Regisseure sind anwesend.


2. Dokumentarfilm Termin: 17. Oktober 2017, 19.30 Uhr

- HERR UND FRAU MÜLLER, 15min von Dominique Klein - DIGITAL IMMIGRANTS, 21min von Dennis Stauffer und Norbert Rottmann - MARS CLOSER, 17min von Annelie Borros und Vera Brückner - FIND FIX FINISH, 20min von Sylvain Cruiziat und Mila Zhluktenko

Moderation: Prof. Heiner Stadler (HFF München) Die Regisseure sind anwesend.



3. Kunst - Film (Experimenteller Film) Termin: 7. November 2017, 19.30 Uhr

- THE SHOW SHOW, 26min von Susanne Steinmassl und Julia Siebert (weitere Filmauswahl in Vorbereitung) - KAFTAN, 4min von Sarges Kahlor

Moderation: Dr. Franziska Stöhr (Kuratorin Kunstfilmfestival)