Aktuelles

Nachfolgend finden Sie eine Liste aller Nachrichten und Informationen rund um die Breitwandkinos. In den einzelnen Rubriken im Menü links finden sind unsere Nachrichten und Filme auch thematisch sortiert und erreichbar.


Exhibition on Screen: Rembrandt

SONNTAG, 19.05.19/GAUTING, 26.05.19/SEEFELD, 02.06.19/STARNBERG, JE 11:00 UHR

Aus der National Gallery, London und dem Rijksmuseum, Amsterdam

Jede Rembrandt-Ausstellung wird mit Spannung erwartet – die Ausstellungen, die jedoch in der Londoner National Gallery und dem Amsterdamer Rijksmuseum stattfanden, waren einzigartige Ereignisse. Mit exklusiven Einblicken in die Ausstellungsvorbereitungen beider Häuser, verwoben mit der Lebensgeschichte des Malers, zeigt REMBRANDT den großen Künstler und gleichsam den Mann hinter seinem Ruf. Mit Hilfe von geladenen Gästen dieser beiden außergewöhnlichen Kunstereignisse, darunter Kuratoren und führenden Kunsthistoriker, finden die wichtigsten Arbeiten der Ausstellungen ihren Weg auf die Kinoleinwand.

Im Rahmen der "Kunst im Kino-Reihe: Exhibition on Screen"

Weitere Filminfos und Reservierung: Exhibition on Screen: Rembrandt

Werkschau: Alfred Hitchcock

Dienstags, 19:30 Uhr, Kino Gauting

2019 widmet das Kino Breitwand Alfred Hitchcock, einem der bedeutendsten Regisseure der Kinogeschichte, eine umfangreiche Werkschau, die von frühen Filmen wie DER MANN, DER ZUVIEL WUSSTE und VERDACHT bis zu seinen späten Klassikern DIE VÖGEL und FRENZY reicht.

Mit Einführung von Matthias Helwig

Termine


31.12.2018 ÜBER DEN DÄCHERN VON NIZZA (1955)
01.01.2019 DER MANN, DER ZUVIEL WUSSTE (1934)
29.01.2019 DIE 39 STUFEN (1935) - Mit Einführung von Thomas Lochte
26.02.2019 VERDACHT (1941)
26.03.2019 DER FREMDE IM ZUG (1951)
30.04.2019 BEI ANRUF MORD (1954)
28.05.2019 IMMER ÄRGER MIT HARRY (1955)
25.06.2019 DER MANN, DER ZUVIEL WUSSTE (1956)
30.07.2019 OPEN AIR: 21:30 UHR VERTIGO (1958)
05.09.2019 FSFF 2019: DER UNSICHTBARE DRITTE (1959)
10.09.2019 FSFF 2019: DAS FENSTER ZUM HOF (1954)
11.09.2019 FSFF 2019: COCKTAIL FÜR EINE LEICHE (1948)
29.10.2019 DIE VÖGEL (1963)
26.11.2019 PSYCHO (1960)
31.12.2019 FRENZY (1972)

Architektur & Film: Renzo Piano - Mit Vortrag von Nicolai Baehr

Mittwoch, 29.05.19, 19:30 Uhr, KINO Gauting

Vortrag & Einführung von Dipl. Ing. Nicolai Baehr aus Starnberg (Geschäftsführer Necologix GmbH)

Anschließend zeigen wir den Dokumentarfilm "Renzo Piano - Architekt des Lichts" über den italienischen Stararchitekten Renzo Piano und die Entstehung des Centro Botín in Santander vom ersten Entwurf bis zur Fertigstellung.

Weitere Filminfos und Reservierung: Renzo Piano - Architekt des Lichts

Gautinger Filmgespräch mit Eckart Bruchner:
Das schönste Paar

DONNERSTAG, 30.05.2019, 19:30 UHR, KINO GAUTING

Im Gespräch mit Eckart Bruchner (Interfilm Akademie München)

Sven Taddickens neuer Film ist ein sensibles wie mitreißendes erzähltes Liebesdrama. Die beiden Lehrer Liv und Malte sind ein glückliches Paar, das seinen romantischen Sommerurlaub auf einer Mittelmeerinsel genießt. Als ein plötzlicher Überfall durch drei Jugendliche in einen sexuellen Übergriff mündet, wird ihr bisheriges Leben aus der Bahn geworfen.
Wunderbar gespielt von Maximilian Brückner und Luise Heyer!

Weitere Infos und Reservierung: Das schönste Paar

Tango im Kino: Tango Buenos Aires

FREITAG, 31.05.19, 19:30 UHR, KINO Gauting

Im Rahmen der 52. Langen Tangonacht im Kino Breitwand zeigen wir ein wahres Tangofilm-Juwel, eine absolute Rarität: den deutschen Film Tango Buenos Aires von 1974.

Danach laden wir in das Kino-Foyer zur Tangobar, mit der Möglichkeit, dort selbst zu tanzen.
Mit Einführung in den Tanz für alle Neu-EinsteigerInnen von Ralf Sartori.

Weitere Filminfos und Reservierung: Tango Buenos Aires
Homepage Tango a la carte

Gemeinwohlkino-Abend & Diskussion:
Climate Warriors

Montag, 03.06.19, 18:00 UHR, KINO Starnberg

Offener Film- und Gesprächsabend der Gemeinwohlökonomie-Gruppe im Landkreis Starnberg

100 Prozent erneuerbare Energie - das ist technisch längst möglich. Doch die weltweite Energiewende stockt, denn mit ihr versiegen die Geldströme von Kohle, Gas und Erdöl. Wie können wir der Gier der Energiekonzerne trotzen und den Blick auf die Zukunft des Planeten richten? Eine globale Veränderung kann nur durch eine Bewegung von unten entstehen!

"Climate Warriors - Der Kampf um die Zukunft unseres Planeten" zeigt, wie die Energiewende tatsächlich gelingen kann - und zwar weltweit. Der Dokumentarfilm von Carl-A. Fechner gibt den Menschen eine Stimme, die unermüdlich für eine nachhaltige und gerechte Zukunft kämpfen. Sie glauben an die Möglichkeit einer Energie-Revolution, wenn sich jeder Einzelne engagiert. Ein ermutigendes Plädoyer für Frieden und soziale Gerechtigkeit.

Veranstalter: Christiane Lüst, Öko & Fair Umweltzentrum Gauting, Barbara Classen, Ulenspiegel Druckerei

Weitere Filminfos und Reservierung: Climate Warriors

Tati-Tango: Milonga

Dienstag, 04.06.19, 19:00 Uhr, Tati Gauting

Tango Milonga im Cafe Bar Restaurant TATI direkt neben dem Kino Breitwand Gauting

So oder so – bei unserer monatlichen Milonga (Tangoabend) im Kinorestaurant ist für alle etwas Reizvolles dabei. Denn dort kann man bei guten Speisen und Gesprächen immer beides erleben: sowohl die in ihrem Tun versunken wirkenden Tangopaare betrachten, oder es zwischendurch einfach mal selbst probieren.
Wie? Sie tanzen (noch) keinen Tango? Das lässt sich leicht ändern. Denn Tango bedeutet im Kern ja nur: Miteinander gehen, in inniger Umarmung, zu einer verbindenden Musik. Tango bedeutet auch Freiheit und Nähe. "Tango im Tati" bedeutet auch Reminiszenz, an eine schon verschwunden geglaubte Form der Kultur-Ausübung, einer Alltagskultur, bei welcher Paartanz noch nicht in Studios verbannt, sondern stets auch Teil eines gemeinsamen sozialen und kontaktstiftenden festlichen Rituals im öffentlichen Raum war, wie den von Cafés und Restaurants.

Immer am 1. Dienstag des Monats, in Zusammenarbeit mit Ralf Sartori und Janine Holzer (Tango à la Carte)

Weitere Infos: Tati - Milonga
Weitere Infos zur Veranstaltungsreihe TANGO IM KINO

Künstlerfilme im Gespräch:
Linol- und Poetryfilme von Jakob Kirchheim

Dienstag, 04.06.19, 20:00 Uhr, Gauting

Im Rahmen der Ausstellung "Tick Trick Druck - Werkschau Jakob Kirchheim" im Rathaus Gauting (Kunstverein Gauting e.V.)

18 Uhr: Führung durch die Ausstellung mit Jakob Kirchheim
20 Uhr: Linol- und Poetryfilme von Jakob Kirchheim und Teresa Delgado -> Filmgespräch mit Susanne Hauenstein

Seit Ende der Achtziger Jahre gestaltet der bildende Künstler Jakob Kirchheim (Linolschnitt, Linoldruck, Linolbild, Malerei, Zeichnung, Collage, Grafik, Installation, Imprint) auch sogenannte "Linolfilme" (Animationen auf Basis von Linolschnitten), welche im Laufe der Jahre zu vielen weiteren, meist kurzen künstlerischen, dokumentarischen, essayistischen Filmen bzw. Poetryfilmen geführt haben.

Zum Künstler Jakob Kirchheim:
Geboren 1962 in München, wohnte bis 1980 in Gauting.
Studierte von 1981 bis 1987 freie Malerei an der HdK Berlin bei Professor Engelman.
Postgraduiertenstudium am Institut für Kunst im Kontext, HdK Berlin, 1995 bis 1999.
Lebt als bildender Künstler und Filmemacher in Berlin. Regelmäßige Aufenthalte in Madrid und München (Gauting).

Weitere Filminfos und Reservierung: Linol & Poetry Filme von Jakob Kirchheim
Homepage Jakob Kirchheim
Einladung Ausstellung
Pressemitteilung

Im Kino mit Sabine Zaplin: Hail, Caesar!

DIENSTAG, 04.06.19, 20:00 UHR, GAUTING

Schriftstellerin und Journalistin Sabine Zaplin stellt persönlich Ihre Lieblingsfilme vor!

Die Coen-Brüder glorifizieren in ihrer Komödie "Hail, Caesar!" das Filmemachen im Hollywood der 50er Jahre mit all seinen skandalösen, eitlen und mythischen Seiten!

Weitere Filminfos und Reservierung: Hail, Caesar!

Film des Monats Juni: Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit

MITTWOCH, 05.06.19, 19:30 UHR, STARNBERG

In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Tutzing

Regisseur Julian Schnabel zeigt das facettenreiche Leben des weltberühmten Malers Vincent van Gogh.
Der Film ist eine faszinierende Reise in den Körper und Geist von Vincent van Gogh, der trotz Skepsis, Wahnsinn und Krankheit einige der beeindruckendsten und gefeiertsten Kunstwerke der Welt erschuf. Doch wie so viele Künstler war auch er seiner Zeit voraus und wurde zu Lebzeiten gesellschaftlich ausgestoßen und missbilligt.

Willem Dafoe wurde für seine Hauptrolle als Bester Schauspieler bei den Filmfestspielen in Venedig 2018 ausgezeichnet.

Anschl. Gespräch mit Akademiedirektor Udo Hahn und Matthias Helwig

Weitere Filminfos und Reservierung: Van Gogh - an der Schwelle zur Ewigkeit
Homepage: Film des Monats

The Food Cure: Hoffnung oder Hype?
Diskussion mit Regisseurin Sarah Mabrouk

Donnerstag, 06.06.19, 20:00 Uhr, KINO Gauting

Filmgespräch mit Regisseurin Sarah Mabrouk und einer Protagonistin des Films

Sieben Jahren lang begleitet Regisseurin Sarah Mabrouk sechs Krebspatienten, die an Stelle von konventionellen Therapien radikale Ernährungs- und Lebensumstellungen unternehmen. Die bewegenden Geschichten laden zu einem klareren Bewusstsein über das komplexe Zusammenspiel zwischen Ernährung, Landwirtschaft und Medizin ein.

Weitere Filminfos und Reservierung: The Food Cure
Homepage The Food Cure

BALLETT Live-Übertragung: Romeo und Julia

Dienstag, 11.06.19, 20:15 UHR, KINO GAUTING

Live-Übertragung aus dem Royal Opera House London

Shakespeares unglückliches Liebespaar erlebt Leidenschaft und Tragik in Kenneth MacMillans Ballett, einem Meisterwerk des 20. Jahrhunderts.

In aller Welt kennt man Shakespeares unvergängliche Liebesgeschichte. Kenneth MacMillans "Romeo und Julia" ist seit seiner Uraufführung durch das Royal Ballet ein Klassiker des modernen Balletts geworden. Die Choreografie fängt die Emotionen der jungen Leute ein, die sich trotz aller Hindernisse ineinander verlieben und schließlich ein tragisches Ende finden. Jede Wiederaufnahme gibt neuen Tänzern die Möglichkeit, die todgeweihten Liebenden zu interpretieren. Die gesamte Compagnie entfaltet den farbenfrohen Trubel im Verona der Renaissance: Binnen kürzester Zeit wird ein belebter Markt zum Schauplatz eines wilden Gefechts, und die Fehde zwischen den Montagues und den Capulets endet für beide Familien in einer Tragödie.

Dauer: 195 Min
Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)

Weitere Filminfos und Reservierung: BALLETT: Romeo und Julia (2018)

Agenda 21: Die rote Linie - Vom Widerstand im Hambacher Forst

MITTWOCH, 12.06.19, 19:30 UHR, KINO GAUTING

Filmgespräch mit Christiane Lüst

Der Kampf um den Hambacher Forst steht symbolisch für den Widerstand gegen eine veraltete Energiepolitik. Die Langzeitdokumentation „Die rote Linie - Widerstand im Hambacher Forst“ porträtiert Bürgerinitiativen und Aktivisten, die im Hambacher Forst Widerstand gegen die Abholzung des Waldes und den Energieriesen RWE leisten. Ein wichtiges und teilweise begeisterndes Zeitdokument.

In Zusammenarbeit mit Öko & Fair Gauting.

Weitere Filminfos und Reservierung: Die rote Linie - Vom Widerstand im Hambacher Forst

Cinema italiano: Figlia mia - Meine Tochter

Dienstag, 11.06.19, GAUTING & Mittwoch, 12.06.19, STARNBERG, JE 19:30 UHR

Mit Einführung durch Ambra Sorrentino-Becker in italienischer Sprache.

Die zehnjährige Vittoria wächst in einem vom Tourismus unberührten sardischen Dorf auf. Eines Tages trifft sie bei einem Rodeo die ungestüme Angelica, die so ganz anders ist als ihre fürsorgliche Mutter Tina. Tina ist es nicht recht, dass Angelica und ihre Tochter Vittoria sich näher kennenlernen. Als die verschuldete Angelica aufs Festland ziehen möchte, bietet Tina ihr erleichtert finanzielle Unterstützung an, um weitere Begegnungen der beiden zu verhindern. Vittoria ist aber weiter fasziniert von dieser Frau, die vor nichts Angst hat, ihre eigenen Wege geht und mit der sie die Insel neu entdeckt. Das warme Licht des sardischen Sommers begleitet Vittoria bei ihrer aufwühlenden Expedition.

Weitere Filminfos und Reservierung: Figlia mia, OmU
Flyer Cinema italiano: alle Termine bis Juni 2019

Exhibition on Screen: Van Gogh und Japan

Kino Breitwand Gauting/Starnberg/Seefeld

Termine:
Sonntag, 16.06.19, 11:00 Uhr, Gauting
Montag, 17.06.19, 20:00 Uhr, Seefeld
Montag, 01.07.19,20:00 Uhr, Starnberg
Mittwoch, 10.07.19, 19:30 Uhr, Seefeld
Montag, 15.07.19, 20:00 Uhr, Gauting

Obwohl Vincent Van Gogh Japan nie besuchte, war es das Land, welches am meisten Einfluss auf seine Arbeit hatte. "Ich beneide die Japaner", schrieb Van Gogh sogar einmal an seinen Bruder Theo. Diese außergewöhnliche Verbindung des niederländischen Malers zu dem asiatischen Inselstaat erkundet Regisseur David Bickerstaff in seinem Dokumentarfilm. So zeigt der Filmemacher etwa, wie Van Gogh durch eine Ausstellung mit japanischer Kunst in Paris auf Japan aufmerksam wurde und anschließend nach Südfrankreich zog, um dort eine ähnliche Landschaft zu finden, oder wie er sich mit seinen japanischen Vorgängern und deren Werk auseinandersetzte. Auch Japan selbst bereist Bickerstaff, um die Faszination des Landes auf Van Gogh verständlich zu machen. Die Auseinandersetzung mit japanischen Kunstwerken gab Van Goghs Kunst eine neue aufregende Richtung.

Im Rahmen der "Kunst im Kino-Reihe: Exhibition on Screen"

Weitere Filminfos und Reservierung: Exhibition on Screen: Van Gogh & Japan

Künstlerfilm im Gespräch: Miss Hokusai

MITTWOCH, 19.06.19, 20:00 UHR, KINO SEEFELD

Im Gespräch mit Malerin und Dozentin für Malerei Susanne Hauenstein

Miss Hokusai

Ein weiterer Beweis dafür, dass Animationsfilme keineswegs nur für Kinder sind, ist „Miss Hokusai“, ein biographischer Film über den legendären Künstler Hokusai, der zusammen mit seiner Tochter Anfang des 19 Jahrhunderts im heutigen Tokio lebte und arbeitete. Der zudem als Ahnherr des Mangas und des Anime gilt, womit sich der Kreis zu diesem stilistisch außerordentlichen Film schließt.

Weitere Filminfos und Reservierung: Miss Hokusai
Homepage Susanne Hauenstein

Wunschfilm: Der dunkle Kristall

MITTWOCH, 26.06.19, 19:00 UHR, KINO Gauting

Mit Einführung von Filmjournalist Thomas Lochte

Fantasyfilm aus dem Jahr 1982 mit Jim Henson, Frank Oz und Kathryn Mullen.

1982 veröffentlichten Jim Henson und Frank Oz mit "Der dunkle Kristall" ein Fantasy-Abenteuer der besonderen Art. Mit zahlreichen Puppen, Animatronics und einer detailreichen, düsteren Fantasy-Welt schufen die Zwei einen Nischen-Hit des Fantasy-Genres.

Weitere Filminfos und Reservierung: Der dunkle Kristall

Retten wir Riace! Film Un paese di Calabria + Diskussion

Mittwoch, 26.06.19, 19:30 Uhr, KINO Gauting

Filmgespräch mit Christiane Lüst über den aktuellen Stand der Riace-Sofort-Hilfe.

Nach dem Desaster im Herbst – Bürgermeister Lucano wurde verklagt und mußte den Ort sofort verlassen, auch von Gefängnisstrafe war die Rede, die Flüchtlinge wurden fast alle deportiert, die Läden der Flüchtlinge geschlossen, jetzt aktuell 30 weitere Helfer aus den Vereinen für die Flüchtlinge in Riace erneut verklagt, auch Domenico erneut, damit er nicht zurückkommt - versuchen wir den Ort und die Idee vor dem Zugriff Salvinis zu retten und zu erhalten.

In Italien ist eine Stiftung gegründet worden, am 30. Mai wird ein Verein in Deutschland gegründet, um Geld zu sammeln dafür. Es gilt die Flüchtlingsarbeit erneut zu legalisieren und die Arbeit Domenicos fortzuführen – Arbeitsplätze zu schaffen, zu bezahlen, die Flüchtlinge anzulernen und durch sanften Solidar-Tourismus den Ort wieder zu beleben, den Flüchtlingen ein Einkommen ohne Staatshilfen zu gewährleisten. Seine Rückkehr kann noch Jahre dauern. Im schlimmsten Fall.

Alle weiteren Infos und Termine der nächsten Solidarreisen unter www.riace.oeko-und-fair.de
Es werden auch ein paar Produkte zugunsten von Riace verkauft.

Weitere Filminfos und Reservierung: Un paese di Calabria

Gautinger Filmgespräch mit Eckart Bruchner:
Zwischen den Zeilen

DONNERSTAG, 27.06.19, 19:30 UHR, Kino GAUTING

Im Gespräch mit Eckart Bruchner (Interfilm Akademie München)

Ungewöhnliche Komödie von Olivier Assayas über den erfolgreichen Lektor Alain, der sich mit den Herausforderungen der Digitalisierung arrangieren muss.

Weitere Filminfos und Reservierung: Zwischen den Zeilen

Tango im Kino: Impulso

FREITAG, 28.06.19, 19:30 UHR, KINO Seefeld

Im Rahmen der 53. Langen Tangonacht im Kino Breitwand zeigen wir den wunderbaren Dokumentarfilm "Impulso" von Emilio Belmonte Molina über die gefeierte Avantgarde-Flamenco-Tänzerin und Choreografin Rocio Molina.

Danach laden wir in die Kino-Lounge zur Tangobar, mit der Möglichkeit, dort selbst zu tanzen.
Mit Einführung in den Tanz für alle Neu-EinsteigerInnen von Ralf Sartori.

Weitere Filminfos und Reservierung: Impulso
Homepage Tango a la carte

Tati-Tango: Milonga

DIENSTAG, 02.07.19, 19:00 UHR, TATI GAUTING

Tango Milonga im Cafe Bar Restaurant TATI direkt neben dem Kino Breitwand Gauting

So oder so – bei unserer monatlichen Milonga (Tangoabend) im Kinorestaurant ist für alle etwas Reizvolles dabei. Denn dort kann man bei guten Speisen und Gesprächen immer beides erleben: sowohl die in ihrem Tun versunken wirkenden Tangopaare betrachten, oder es zwischendurch einfach mal selbst probieren.
Wie? Sie tanzen (noch) keinen Tango? Das lässt sich leicht ändern. Denn Tango bedeutet im Kern ja nur: Miteinander gehen, in inniger Umarmung, zu einer verbindenden Musik. Tango bedeutet auch Freiheit und Nähe. "Tango im Tati" bedeutet auch Reminiszenz, an eine schon verschwunden geglaubte Form der Kultur-Ausübung, einer Alltagskultur, bei welcher Paartanz noch nicht in Studios verbannt, sondern stets auch Teil eines gemeinsamen sozialen und kontaktstiftenden festlichen Rituals im öffentlichen Raum war, wie den von Cafés und Restaurants.

Immer am 1. Dienstag des Monats, in Zusammenarbeit mit Ralf Sartori und Janine Holzer (Tango à la Carte)

Weitere Infos: Tati - Milonga
Weitere Infos zur Veranstaltungsreihe TANGO IM KINO

Dokumentarfilm Zartbitter & Präsentation der Fünf Seen Land Schokolade

Dienstag, 02.07.19, 19:30 Uhr, Starnberg

Die Indienhilfe e.V. Herrsching präsentiert die Fünf-Seen-Schokolade.

Passend dazu zeigen wir mit anschließender Diskussion den Dokumentarfilm Zartbitter:

Kakao aus Ghana wird zu exquisiter Schweizer Schokolade. Doch wie können die verarmten Bauern am Profit des boomenden Kakaogeschäfts beteiligt werden? Der Ghana-Schweizer Yayra Glover hat eine Vision. Für diese ist er in seine Heimat in Westafrika zurückgekehrt. Mit der Produktion von Bio-Kakao will er hier den Kakaobauern zu mehr Unabhängigkeit und besseren Lebensbedingungen verhelfen. Der Film begleitet Yayra beim Aufbau seines Projekts, für das er große persönliche Opfer in Kauf nimmt. Trotz Schwierigkeiten mit der Finanzierung und den ghanaischen Behörden hält er an seiner Vision fest und kann schließlich zum ersten Mal seine Kakaobohnen an einen Schweizer Schokoladenhersteller liefern.

Die Fünf Seen Land Schokolade ist ein neues fair gehandeltes Produkt mit regionalem Charakter. Die Schokolade wurde von der Steuerungsgruppe Fairtrade Gemeinde Herrsching und dem Arbeitskreis Eine Welt der lokalen AGENDA 21 entwickelt.

Weitere Filminfos und Reservierung: Zartbitter

Im Kino mit Sabine Zaplin: Thelma & Louise

DIENSTAG, 02.07.19, 20:00 UHR, GAUTING

Schriftstellerin und Journalistin Sabine Zaplin stellt persönlich Ihre Lieblingsfilme vor!

Im Juli ist es das packende, hervorragend gespielte und großartig inszenierte Roadmovie von Regisseur Ridley Scott "Thelma & Louise" über zwei Frauen auf der Flucht in die Selbstbefreiung.

Mit Susan Sarandon, Geena Davis und Harvey Keitel in den Hauptrollen.

Weitere Filminfos und Reservierung: Thelma & Louise

Film des Monats Juni: Mir ist es egal, wenn wir als Barbaren in die Geschichte eingehen

MITTWOCH, 03.07.19, 19:30 UHR, STARNBERG

In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Tutzing

Der rumänische Regisseur Radu Jude widmet sich in seinem Film der Schuldfrage Rumäniens an der Massenvernichtung der Juden im Zweiten Weltkrieg. Es ist eine radikale filmische Vergangenheitsbewältigung, für die sich Jude hier entschieden hat. Kunstvoll und mithilfe unterschiedlicher erzählerischer sowie visueller Ebenen bringt er Vergangenheit und Gegenwart zusammen. Mittendrin: eine mutige Theaterregisseurin, die gegen das Vergessen ankämpft und für eine lebendige Erinnerungskultur eintritt.
Ein vielschichtiger, unbedingt sehenswerter Film.

"Eine vielschichtige Parabel über Wahrheit und Täuschung mit viel Witz, ohne je den ernsten Hintergrund des Themas zu verraten." Süddeutsche Zeitung

Anschl. Gespräch mit Akademiedirektor Udo Hahn und Matthias Helwig

Weitere Infos und Reservierung: Mir ist es egal, wenn wir als Barbaren in die Geschichte eingehen
Homepage: Film des Monats

Tati LIVE on Stage: Bettina Ullrich
Schlager und Chansons der 20er und 30er Jahre

MONTAG, 08.07.19, 20:30 UHR, TATÌ GAUTING

Sängerin Bettina Ullrich und Pianistin Claudia Hrbatsch begeistern mit Schlagern und Chansons der 20er und 30er Jahre

Kunst kommt von Können. hier beruht die hohe emotionale Effektivität nicht auf oberflächlichem Brimbamborium,sondern auf einer bravourösen Beherrschung der Materie: Gesang, Sprache, Mimik und Schauspiel, interpretiert durch Bettina Ullrich, am Klavier durch alle Stimmungslagen hindurch mit lückenloser Treffsicherheit, begleitet von der Pianistin und Freundin Claudia Hrbatsch.
Die Zuhörer erwartet das musikalische Revival der goldenen Zwanziger und einiges drum herum.

Live Konzert im Cafe Bar Restaurant TATÌ direkt neben dem Kino Breitwand Gauting
Eintritt frei.
Weitere Infos und Platzreservierung im Tati unter 089-89501002

Homepage Bettina Ullrich
Kritik Presse

Agenda 21: Banana pancakes and the lonely planet

MITTWOCH, 10.07.19, 19:30 UHR, KINO GAUTING

Filmgespräch mit Christiane Lüst

Doku über die Folgen des Tourismus für ein Dorf in Laos


Die Freunde Shai und Khao führen in einem Dorf am Mekong ein naturverbundenes, ursprüngliches Leben. Als ihr Dorf von Backpackern als „Geheimtipp“ entdeckt wird, verändert sich alles: Geld wird wichtiger, Straßen und Unterkünfte werden gebaut, das Internet hält Einzug, und auch die Mentalität der Menschen wandelt sich. Die beiden Freunde geraten in Konkurrenz zueinander, und die Touristen bedauern die Verwestlichung des Landes. Der holländische Regisseur Daan Veldhuizen illustriert mit zahlreichen Detailbeobachtungen, wie unumkehrbar die Prozesse sind, die der Tourismus mit sich bringt.

In Zusammenarbeit mit Öko & Fair Gauting.

Weitere Filminfos und Reservierung: Banana Pancakes and the Lonely Planet

Wunschfilm: Das Leben ist ein Roman

MITTWOCH, 17.07.19, 19:00 UHR, KINO GAUTING

Mit Einführung von Filmjournalist Thomas Lochte

Der Wunschfilm im Juli ist der französische Spielfilm "Das Leben ist ein Roman" von Alain Resnais aus dem Jahr 1983, eine Mischung aus Filmkomödie, Melodram, Märchenfilm und Singspiel.
Mit Vittorio Gassman, Geraldine Chaplin und Pierre Arditi.

Ein reicher Exzentriker empfängt während des Zweiten Weltkrieges Freunde auf seinem Schloss in den Ardennen, um mit ihnen ein Glücksexperiment durchzuführen, wobei ihm eine radikale Erneuerung des Menschen vorschwebt. 50 Jahre später versammeln sich Menschen im Schloss zu einem Kolloquium über die “Erziehung zur Vorstellungskraft”.

Weitere Filminfos und Reservierung: Das Leben ist ein Roman

Künstlerfilm im Gespräch:
Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit

MITTWOCH, 17.07.19, 20:00 UHR, KINO SEEFELD

Im Gespräch mit Malerin und Dozentin für Malerei Susanne Hauenstein

Regisseur Julian Schnabel zeigt das facettenreiche Leben des weltberühmten Malers Vincent van Gogh.
Der Film ist eine faszinierende Reise in den Körper und Geist von Vincent van Gogh, der trotz Skepsis, Wahnsinn und Krankheit einige der beeindruckendsten und gefeiertsten Kunstwerke der Welt erschuf. Doch wie so viele Künstler war auch er seiner Zeit voraus und wurde zu Lebzeiten gesellschaftlich ausgestoßen und missbilligt.

Willem Dafoe wurde für seine Hauptrolle als Bester Schauspieler bei den Filmfestspielen in Venedig 2018 ausgezeichnet.

Weitere Filminfos und Reservierung: Van Gogh - an der Schwelle zur Ewigkeit
Homepage Susanne Hauenstein

ZONTA Medienpreis für Felicitas Darschin:
Frau Mutter Tier

SONNTAG, 21.07.19, 18:00 UHR, Seefeld

Verleihung des ZONTA Medienpreises an die Regisseurin Felicitas Darschin!
Filmvorführung von "Frau Mutter Tier" mit anschließendem Filmgespräch mit der Regisseurin


Zonta ist eine internationale Vereinigung berufstätiger Frauen mit knapp 30000 Mitgliedern weltweit, die sich seit fast 100 Jahren engagieren für die Gleichberechtigung von Frauen – sozial, gesundheitlich, gesellschaftlich, beruflich.

Der ZC Fünf-Seen-Land zeichnet Frauen aus, die sich für Frauenthemen durch die Darstellung in Medien einsetzen oder Frauen in Medien-Berufen ein Forum bieten, analog zu Ihren Zielen bei Pro Quote Film.

Weitere Filminfos und Reservierung: Frau Mutter Tier
Homepage Zonta Club Fünf Seen Land

MONDOK: Die neue Dokumentar-Fimreihe im Kino Breitwand!

Jeden Montag, 20:00 Uhr: Nur 5 Euro!

Um dem Dokumentarfilm mehr Raum und Bedeutung zu geben, haben wir eine neue Filmreihe ins Leben gerufen:

Jeden Montag - 1 Dokumentarfilm - 20 Uhr - 5 Euro!

Kino Open Air Starnberg & Wörthsee

Sommerliches Filmvergnügen
vom 24.07. - 15.08.19

22 exklusive Film-Nächte vor traumhafter Kulisse!
Filme schauen unter freiem Himmel, direkt am See, dazu eine große Leinwand.
Filmfans kommen auch in diesem Sommer wieder gleich zweimal in diesen Genuss!

Freuen Sie sich auf wunderbare anspruchsvolle Arthouse-Filme, Hits der aktuellen Saison und Filmperlen aus vergangener Zeit!

Seit über 13 Jahren veranstaltet das Fünf Seen Filmfestival in wunderschönem Ambiente Freilicht-Kino auf hohem Niveau. Sein sorgfältig ausgewähltes Programm sowie die Filmgespräche mit hochkarätigen Gästen wie Starrregisseur Wim WenderS, Marcus H. Rosenmüller und Elmar Wepper machen das fsff-OPEN AIR überregional bekannt und locken die Zuschauer von nah und fern zum "Filmgenuss am See".

Termine
Kino Open Air Starnberg: 24.07. - 04.08.19

Ort: Seebad Starnberg - Strandbadstraße 17, 82319 Starnberg
Sommerabende am Wasser, dazu eine große Leinwand – im Seebad Starnberg werden 12 Tage lang die besten Filme der Jahre 2018 und 2019 gezeigt, begleitet von einem neuen außergewöhnlichen Dokumentarfilm von Walter Steffen, Komödien, Dramen, Action-Filmen und dem Filmklassiker VERTIGO von Alfred Hitchcock.

Die Vorführungen beginnen mit Einbruch der Dunkelheit etwa um 21:30 Uhr.
Einlass ist ab 20:15 Uhr. Gespielt wird bei jedem Wetter. Die Vorstellungen starten auch zeitversetzt ab 22:00 Uhr im Kino Breitwand Starnberg.
Für Essen und Trinken ist gesorgt.

Eintritt: 8,- Euro
Ü25 - Karte: 6,- Euro
5-Filme-Pass: 33,- Euro

Kino Open Air Wörthsee: 06. - 15.08.19
Ort: Augustiner am Wörthsee - Seepromenade 1, 82237 Wörthsee

Auf dem Gelände des Augustiner am Wörthsee zeigen wir 10 Tage lang die besten Filme der Jahre 2018 und 2019, den Filmklassiker
BUTCH CASSIDY UND SUNDANCE KID und zum Abschluss den neuen Film von Quentin Tarantino ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD.
Die Vorführungen beginnen mit Einbruch der Dunkelheit etwa um 21:00 Uhr. Einlass ist ab 20:15 Uhr. Gespielt wird bei jedem Wetter. Die Vorstellungen werden zeitversetzt um 22:00 Uhr auch im Kino Breitwand Gauting gezeigt.

Für Essen und Trinken ist gesorgt durch den Augustiner am Wörthsee.

Eintritt: 8,- Euro // Ü25 - Karte: 6,- Euro // 5-Filme-Pass: 33,- Euro

Das finale Programm wird am 08.07.19 bekannt gegeben.

Programmvorschau Open Air Kino 2019

Vorfreude!
4. - 12. September 2019

13. Internationales
Fünf Seen Filmfestival

Das kann wirklich nur Kino! Das Fünf Seen Filmfestival hat sich in den letzten Jahren als eines der größten und anspruchsvollsten Filmfestivals in Deutschland etabliert und versammelt vom 4. bis 12. September 2019 im schönen Fünfseenland vor den Toren Münchens mehr als 100 internationale Künstler, um Filme zu zeigen, Filme zu sehen und über Filme zu sprechen. Das Fünf Seen Filmfestival verzaubert, versetzt den Gast in eine neue Welt und ist Tür zu unterschiedlichen Orten, Personen und Geschichten.

Der Raum ist in diesem Jahr das prägende Motto des Festivals: Der filmische Raum, der künstlerische Raum und natürlich auch der politische Raum. Wer immer Geschichten filmisch erzählt, wird sich darüber Gedanken machen, wann und wo diese stattfinden. Sowohl der Raum, an dem wir geboren sind, als auch der Raum, in dem wir leben, prägt und beeinflusst uns, egal ob es ein Vorort, ein Dorf, eine Stadt oder die Wüste ist. Der Raum ist unsere Heimat. Das, was wir Freiheit nennen, ist der Weg in andere Räume, Metropolen, Landschaften und Umgebungen.

Sowohl in der Retrospektive mit Werken von John Ford bis Alfonso Cuaron als auch in der Reihe Odeon mit Filmen über den Maler Edward Hopper bis zu den Räumen der Architekten, wird das "Raum"-Thema auf dem Fünf Seen Filmfestival genauso beleuchtet wie in der Horizonte-Reihe über Migration, Landflucht, Digitalisierung und Lebenssinn.

Kern des Fünf Seen Filmfestivals sind auch 2019 die auf den Festivals der Welt auserwählten besten Filme aus Mitteleuropa. Sie sind teilweise ausschließlich und einmalig in Deutschland auf dem Fünf Seen Filmfestival mit seinen Standorten Starnberg, Schloss Seefeld, Weßling und Gauting zu sehen. In den Sektionen Bester Spielfilm, Bester Nachwuchsfilm, Bester Dokumentarfilm, Bestes Drehbuch, bester Publikumsfilm, Short Plus Award und Kurzfilm sowie Video Art werden Preise an die herausragenden Filme vergeben. Jeder Film hier wird von einem Filmschaffenden vorgestellt und mit dem Publikum diskutiert.

Auf dem Fünf Seen Filmfestival zählt die persönliche und herzliche Atmosphäre. OSCAR-Preisträger und Stargäste wie Wim Wenders, Volker Schlöndorff, Armin Mueller-Stahl, Wolfgang Kohlhaase, Istvàn Szabó, Doris Dörrie, Michael Verhoeven, Nicolette Krebitz, Tom Tykwer, Florian David Fitz, Dominik Graf, Josef Bierbichler und Edgar Reitz, um nur einige zu nennen, kamen und kommen gerne, um sich wohl zu fühlen, Gespräche zu führen und sich auszutauschen. Am 11. September wird die Preisverleihung während einer Dampferfahrt auf dem Starnberger See stattfinden, ein weltweit einzigartiges Event auf einem Filmfestival - mit zwei Leinwänden auf einem dahingleitenden Schiff.

Auftakt des 13. Fünf Seen Filmfestivals bilden die direkt an den Seen stattfindenden Open-Air-Kinos: Vom 24. Juli bis 4. August am Starnberger See und vom 6. bis 15. August am Wörthsee.

2018 besuchten rund 19 000 Filmfans das Fünf Seen Filmfestival.