Montag, 24. April 2017


Dienstag, 25.04.17, 19:30 Uhr, Herrsching
Agenda 21: Magie der Moore

Mittwoch, 26.04., 19:00 Uhr, Gauting
Wunschfilm: So wie wir waren

Dienstag, 25.4.17, Gauting & Mittwoch, 26.4.17, Starnberg, je 19:30 Uhr
Film im italienischen Original: Le confessioni

Mittwoch, 26.04.17, 20:00 Uhr, Gauting
Lassen Sie sich überraschen! SNEAK PREVIEW in GAUTING

Donnerstag, 27.04.17, 20:00 Uhr, Gauting
Film und Konzert: Candy Mountain & The Deadful Greats

Freitag, 28.04.2017, 19:30 Uhr, Gauting
Tango im Kino: Cuesta abajo

Freitag, 28.4.2017, 20:00 Uhr in Gauting
Senor Blues + Je Chanterais Pour Toi

28/29.04.2017, Seefeld & Starnberg
Kinderfilm im April: Das Sams in Gefahr

28/29.04.2017, Herrsching & Gauting
Kinderfilm im April: Pipi im Taka Tuka Land

je 1. Dienstag/Monat, Gauting
Ernst Lubitsch Werkschau

17:30Seefeld Lounge: The Queen Of Katwe
18:00Herrsching: Die Schöne und das Bi...
19:00Seefeld: Dancing Beethoven
19:45Seefeld Lounge: A United Kingdom
20:30Herrsching: Die andere Seite der H...
20:30Seefeld: The Queen Of Katwe

16:30Conni & Co. 2
16:30The Boss Baby
18:15Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen
18:15Lommbock
20:15Ein Dorf sieht schwarz
20:30Abgang mit Stil

15:30Conni & Co. 2
15:45Die Schlümpfe und das verlorene D...
16:00Die Schöne und das Biest (2017)
17:15Conni & Co. 2
17:30Die andere Seite der Hoffnung
17:30Fast & Furious 8
17:45Die Schöne und das Biest (2017)
18:30Es war einmal in Deutschland
19:30Alles unter Kontrolle
19:30Nichts zu verschenken
20:15Fast & Furious 8
20:15Verleugnung
20:30The Founder
21:15Ghost In The Shell
21:15Moonlight

God is not working on sunday OmU



RW 2015, 82 Min., FSK ab 12 Jahren Regie: Leona Goldstein Darsteller: Florida Mukarubuga, Godelieve Mukasarasi Kamera: Leona Goldstein
Drehbuch: Leona Goldstein


Der Film begleitet die beiden ruandischen Aktivistinnen Godelieve und Florida, wie sie sich gemeinsam dafür engagieren, die Traumata des Völkermords zu überwinden und für sich und andere Frauen gegen die tradierten patriarchalen Strukturenselbstbestimmte, neue Räume zu schaffen. Beharrlich rütteln sie auch am Tabu der sexualisierten Kriegsgewalt. Trotz ihrer unterschiedlichen Hintergründe, die sie während des Genozid auf beiden Seiten des Konfliktes stehen ließ, kämpfen diese beiden Frauen heute für ein gemeinsames Ziel: Versöhnung, Geschlechtergerechtigkeit und Stärkung der politischen Selbstbestimmung von Frauen.
Die beiden Frauen stehen für Tausende von Frauen in Ruanda, denen es ohne finanzielle Mittel oder eine spezifische Ausbildung gelang, ein pulsierendes, unabhängiges Frauen-Netzwerk aufzubauen. Heute sind sie es, die den sozialen Wandel im Post-Genozid Ruanda vorantreiben.




zur Zeit läuft dieser Film in keinem der Breitwandkinos


© 2014 breitwand.com Impressum Kino Breitwand - Matthias Helwig - Furtanger 6 - 82205 Gilching