Donnerstag, 14. Dezember 2017


Montag, 18.12.17, 20 Uhr, Gauting
Preview mit Prosecco: Dieses bescheuerte Herz

Dienstag, 19.12.17, 19:30 Uhr, Herrsching
Agenda 21: Sami Blood

Mittwoch, 20.12.17, 15 Uhr, Gauting
Filmnachmittag:
Victoria & Abdul

Donnerstag, 21.12.2017, 19:00 Uhr, Starnberg
Wunschfilm:
Mein Essen mit André

21.12.17, 20:30 Uhr, Gauting
Kurzfilmtag in Gauting

21.12.17, 16:30 + 20:30 Uhr, Starnberg
Kurzfilmtag in Starnberg

Neues von den Kindern aus Bullerbü
Kinderfilm des Monats Dezember

Mittwoch, 20.12.17, Seefeld & Mittwoch, 27.12.17, Gauting, je 20 Uhr
Künstlerfilm: Human Flow

Donnerstag 28.12.2017, 19:30 Uhr, Kino Gauting
Señor Blues + Late Blossom Blues

Freitag, 29.12.17, 19:30 Uhr, Gauting
Tango im Kino: Der Tag, an dem du mich lieben wirst

10:00Herrsching: Mein Leben als Zucchin...
18:00Seefeld Lounge: Zeit für Stille
19:00Seefeld: Leaning into the wind
19:00Herrsching: Senora Teresas Aufbruc...
19:45Seefeld Lounge: Die kanadische Reise
20:30Herrsching: Aus dem Nichts
20:45Seefeld: Wenn ich es oft genug sa...

10:00Der Himmel wird warten, OmU
15:00Paddington 2
17:00Star Wars: Die letzten Jedi 3D
17:15Coco - lebendiger als das Leben
19:30Madame
20:00Star Wars: Die letzten Jedi 3D
21:15Der Mann aus dem Eis

15:00Ferdinand geht stierisch ab
15:15Paddington 2
15:30Bo und der Weihnachtsstern
15:45Coco - lebendiger als das Leben
16:00Burg Schreckenstein 2
17:00Star Wars: Die letzten Jedi 3D
17:15Coco - lebendiger als das Leben
17:15Ferdinand geht stierisch ab
18:00Die Lebenden reparieren
18:00Forget about Nick
19:30Madame
19:30Meine schöne innere Sonne
20:00Star Wars: Die letzten Jedi 3D
20:15Lieber Leben
20:15Mord im Orient Express
21:15A Ghost Story
21:15Star Wars: Die letzten Jedi 3D

Teheran Tabu



DE/AT 2017, 97 Min., FSK ab 16 Jahren
Regie: Ali Soozandeh
Darsteller: Elmira Rafizadeh und Bilal Yasar
Drehbuch: Ali Soozandeh


Wer sich in Teheran den rigorosen religiösen Vorschriften des Revolutionsregimes verweigert, muss mit harten Sanktionen rechnen. Doch im Weichbild der von den Mullahs kontrollierten Metropole existiert eine Parallelwelt, die von Sex, Drugs und – ein wenig – Rock ’n’ Roll beherrscht wird.
Der Film folgt den Spuren einiger junger Leute, die mit dem Mut der Verzweiflung ein bisschen Glück zu erhaschen versuchen. Gedreht wurde mit dem Rotoskopieverfahren, bei dem erst reale Schauspieler Szenen spielen, die daraufhin übermalt werden. Die Abstraktion der animierten Bilder verleiht dem Film etwas Modellhaftes – eine Art Brecht’sches Lehrstück 2.0.




zur Zeit läuft dieser Film in keinem der Breitwandkinos


© 2014 breitwand.com Impressum Kino Breitwand - Matthias Helwig - Furtanger 6 - 82205 Gilching