Donnerstag, 19. Oktober 2017


Leon und die magischen Worte
Kinderfilm des Monats Oktober

Montag, 23.10.17, 20:15 Uhr, Gauting
OPER Live-Übertragung: Alice im Wunderland (Ballett)

Freitag, 27.10.17, 19:30 Uhr, Gauting
Tango im Kino: Las luces de Buenos Aires

Mittwoch, 1.11.17, 19:30 Uhr, Starnberg
Film des Monats November: Körper und Seele

Freitag, 3.11.17, 20:00 Uhr, Seefeld
Sommerhäuser: Filmgespräch mit Regisseurin Sonja Kröner

je 1. Dienstag/Monat, Gauting
Ernst Lubitsch Werkschau

Dienstag, 7.11.17, 19:30 Uhr, Starnberg
Informiert, Vernetzt, Überwacht - Digitalisierung heute

Dienstag, 7.11.17, 20:00 Uhr, Gauting
Im Kino mit Sabine Zaplin: Pulp Fiction

Mittwoch, 08.11.17, 19:30 Uhr, Gauting
Agenda 21: Das System Milch

Donnerstag, 9.11.17, 18 Uhr, Starnberg
Diskussion: Fairness - Zum Verständnis von Gerechtigkeit

18:00Seefeld: Die Einsiedler
18:00Herrsching: Victoria Abdul
19:15Seefeld Lounge: Es war einmal Indi...
20:00Seefeld: The Square
20:15Herrsching: Die Nile Hilton Affäre
21:15Seefeld Lounge: Clash

16:00Cars 3 - Evolution
17:30The Square
18:00Victoria Abdul
20:15Blade Runner 2049
20:15Happy End

16:00Captain Underpants
16:00Cars 3 - Evolution
16:00Louis Luca - Das große Käserennen
17:30Borg McEnroe
17:45Victoria Abdul
18:00Daniel Hope - Der Klang des Lebens
18:00Schneemann
18:00Vorwärts immer
20:00Blade Runner 2049
20:00Borg McEnroe
20:00ES
20:00Happy End
20:30Schneemann

Der Wein und der Wind, OmU



FR 2016, 113 Min., FSK ab 12 Jahren
Regie: Cédric Klapisch
Darsteller: Ana Girardot, François Civil, Pio Marmai
Drehbuch: Cédric Klapisch


Burgund, Sommer, Weinberge, grüne Pflanzen, Beeren,?Heimat. Drei Geschwister müssen sich nach dem Tod des Vaters über die Zukunft des Weinguts einigen.
Der 30-jährige Jean zog vor zehn Jahren fort aus dem Burgund, um die Welt zu sehen. Das führte zum Bruch mit dem Vater, der sich gewünscht hatte, dass er als ältester Sohn das Weingut der Familie übernimmt. Nun kehrt er zurück, weil sein Vater im Sterben liegt. Die Weinlese steht bevor und seine Schwester Juliette soll sie zum ersten Mal leiten. Der jüngste Bruder Jérémie hilft im Weinberg ebenfalls mit, wohnt aber mit Frau und Kind in der Nachbarschaft bei den Schwiegereltern.
Nach dem Tod des Vaters müssen die drei Erben überlegen, ob sie das Gut nicht lieber verkaufen wollen, denn es würde rund sechs Millionen Euro einbringen. Jean, der sich mit dem Kauf eines Weinguts in Australien verschuldet hat, könnte seinen Anteil am Erlös gut gebrauchen. Außerdem wollte er eigentlich nicht lange bleiben: Sein kleiner Sohn sehnt sich nach ihm und die häufigen Telefonate mit seiner Frau in Australien lassen erkennen, dass sich die Ehe in einer Krise befindet. Doch bei der Arbeit rücken die Geschwister wieder näher zusammen, und Jean holen die Erinnerungen an die Kindheit ein. Er beginnt zu verstehen, warum Juliette das Gut weiterführen will.




zur Zeit läuft dieser Film in keinem der Breitwandkinos


© 2014 breitwand.com Impressum Kino Breitwand - Matthias Helwig - Furtanger 6 - 82205 Gilching