Sams in Gefahr

Herr Taschenbier (Ulrich Noethen) und Frau März (Ina Weisse) haben geheiratet und sind stolze Eltern eines Sohnes geworden. Als das Sams sieht, dass aus seinem \"Papa\" Taschenbier ein glücklicher Mann geworden ist, verabschiedet es sich. Es lässt ihm allerdings ein Fläschchen mit \"Sams-Rückholtropfen\" da, falls er das Sams irgendwann einmal wieder brauchen würde.

Elf Jahre später: Bruno Taschenbier arbeitet als rechte Hand des astronomieversessenen Schuldirektors Watermann (Ernst Jacobi). Er wartet dessen Planetarium, entwirft gigantische Mondräume und sorgt durch seine persönliche Nähe zum Rektor für das schulische Wohl seines Sohnes Martin (Constantin Gastmann). Dessen Leistungen lassen nämlich sehr zu wünschen übrig, wie es nicht nur Mathematiklehrerin Frau Müller-Klessheim (Jasmin Tabatabai) auffällt, sondern auch Martins fiesem Sportlehrer Herrn Daume (Dominique Horwitz). Die Rollschuhfahrende Sportskanone Daume lässt sich keine Gelegenheit entgehen, den unsportlichen Sohn des verhassten Kollegen Taschenbier vor der gesamten Klasse zu blamieren. Martin leidet stumm. Schüchtern, zurückgezogen und bis hin zur Haartolle ein Spiegelbild seines Vaters ist er eher ein Sonderling und Einzelgänger.

Obwohl Papa Taschenbier höchstpersönlich Einladungen in der Schule verteilt, bleiben an Martins elftem Geburtstag die Partygäste aus. Damit wenigstens ein Gast bei Martins Geburtstagsfeier anwesend ist, nimmt Taschenbier die \"S.R.Tr.\" = \"Sams-Rückholtropfen\" ein und tatsächlich, mit einem lauten Knall erscheint das Sams, frech und munter wie eh und je. Frau Taschenbier stellt allerdings eine Bedingung, unter der das Sams bleiben darf: Herr Taschenbier muss alle Wunschpunkte \"verschwenden\", damit Martin einen ganz \"normalen\" Freund hat. Die anfängliche Freude bei Martin über den neuen Freund verwandelt sich bald in Eifersucht über den \"Familienzuwachs\", der ihm noch dazu großen Ärger mit seinem Intimfeind Daume einbringt. Doch das Sams macht sich recht schnell wieder beliebt, in dem es Martin verrät, wie man sich neue Wunschpunkte verschaffen kann. Gesagt, getan: Schon hat das Sams neue, allerdings streng geheime Punkte. Martin packt die Gelegenheit beim Schopf. Ohne das Wissen seiner Eltern beschert er mit gezielten Wünschen sich und der gesamten Klasse eine kinderleichte Mathearbeit. Anschließend verwandelt er das Sams in die attraktive Referendarin Frau Scheinbar (Christine Urspruch), die Daume vor aller Augen gehörig blamiert. Der Effekt ist gewaltig: Martin avanciert schlagartig zum Liebling der Mitschüler, flirtet ein wenig mit Klassenkameradin Tina und verbessert - wen wundert\'s - mit Hilfe der Wunschpunkte seine Noten. Doch dann nimmt das Schicksal seinen Lauf.

Daume erkennt, mit wessen Hilfe Martin das Blatt zu wenden versucht, entführt das Sams, und wünscht, was das Zeug hält. Daumes Karriere vollführt einen steilen Sprung: Er wird vom Schulrat (Gottfried John) zum Direktor ernannt, ist Besitzer einer feudalen Villa und erobert das Herz der spröden Frau Müller-Klessheim. Schließlich tritt er auch noch zum Entsetzen von Frau Rotkohl gegen Anton Mon als Kandidat um den Vorsitz des Rollschuhvereines Blau-Weiß an. Daumes steiler Aufstieg bleibt auch für die Taschenbiers nicht ohne Folgen: Er feuert Bruno Taschenbier und verweist Martin wegen mangelnden Betragens von der Schule. Alles scheint verloren: Martins schulische Laufbahn, Taschenbiers Job, und zu alledem befindet sich das Sams auch noch in den Händen eines Bösewichts. Mit Hilfe von Anton Mon und Frau Rotkohl versucht das Ehepaar Taschenbier, das entführte Sams zu befreien. Aber der Plan schlägt fehl, und Herr Taschenbier macht seinem Sohn schwere Vorwürfe, dass der für das üble Schicksal des Sams verantwortlich sei. Doch dann ist es Martin, der über sich hinaus wächst, als das Sams schon verloren scheint. Und am Ende wendet sich doch noch alles zum Guten.

D 2003, 93 Min., FSK ab 6 Jahren
D 2003, 93 Min., FSK ab 6 Jahren
Regie:
Drehbuch:
Besetzung:
Kamera:
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898