Florence Foster Jenkins

Komödie nach einer wahren Geschichte über die wohl schlechteste Opernsängerin der Musikgeschichte.
Die große Opernliebhaberin Florence möchte sich der Gesangskunst widmen und endlich selbst auf der Bühne die Massen begeistern. Dummerweise hat sie eine schrecklich schiefe Stimme, die jedem Zuhörer die Tränen in die Augen treibt. Ihr wohlmeinender Mann St. Clair Bayfield will ihr die Illusionen nicht nehmen und stellt den talentierten Pianisten Cosmé McMoon und den Gesangslehrer Carlo Edwards ein. Die beiden sollen Florence loben und sie vor scharfzüngigen Kritikern schützen. Doch als Florence plant, in der Carnegie Hall, einem der renommiertesten Konzertsäle in New York, aufzutreten, scheint die Blamage vorprogrammiert. Können Cosmé und Bayfield die Wahrheit vor Florence verbergen?

“Florence Foster Jenkins” – Hintergründe

Der britische Film basiert auf wahren Begebenheiten. In den 1920er Jahren erklärt sich die reiche Millionärin Florence Foster Jenkins selbst zur Primadonna und geht als eine der schlechtesten Sängerinnen aller Zeiten in die Geschichte ein. Ihre Konzerte werden zum schrägen Geheimtipp, bei dem sich die Zuschauer über den komischen Auftritt amüsierten. Jenkins hat drei Aufzeichnungen hinterlassen, die man sich noch heute online anhören kann. Das tragikomische Biopic wurde von Stephen Frears (“Philomena“, “Die Queen“) inszeniert. Meryl Streep hat bereits in “Into the Woods” und “Mamma Mia!” gezeigt, dass sie durchaus singen kann. Florence Foster Jenkins zu verkörpern, stellte daher eine besondere Herausforderung dar. An ihrer Seite stehen als ehemaliger Schauspieler und Toyboy und “The Big Bang Theory“-Star Simon Helberg als musikalischer Begleiter wider Willen.

FR/GB 2016, 111 Min., FSK ab 12 Jahren
Regie:
Stephen Frears
Drehbuch:
Nicholas Martin
Besetzung:
Meryl Streep, Hugh Grant, Simon Helberg, Rebecca Ferguson, Nina Arianda, Stanley Townsend, Allan Corduner, Christian McKay
Kamera:
Danny Cohen
FR/GB 2016, 111 Min., FSK ab 12 Jahren
Regie:
Stephen Frears
Drehbuch:
Nicholas Martin
Besetzung:
Meryl Streep, Hugh Grant, Simon Helberg, Rebecca Ferguson, Nina Arianda, Stanley Townsend, Allan Corduner, Christian McKay
Kamera:
Kamera: Danny Cohen
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898