Donnerstag, 14. Dezember 2017


Montag, 18.12.17, 20 Uhr, Gauting
Preview mit Prosecco: Dieses bescheuerte Herz

Dienstag, 19.12.17, 19:30 Uhr, Herrsching
Agenda 21: Sami Blood

Mittwoch, 20.12.17, 15 Uhr, Gauting
Filmnachmittag:
Victoria & Abdul

Donnerstag, 21.12.2017, 19:00 Uhr, Starnberg
Wunschfilm:
Mein Essen mit André

21.12.17, 20:30 Uhr, Gauting
Kurzfilmtag in Gauting

21.12.17, 16:30 + 20:30 Uhr, Starnberg
Kurzfilmtag in Starnberg

Neues von den Kindern aus Bullerbü
Kinderfilm des Monats Dezember

Mittwoch, 20.12.17, Seefeld & Mittwoch, 27.12.17, Gauting, je 20 Uhr
Künstlerfilm: Human Flow

Donnerstag 28.12.2017, 19:30 Uhr, Kino Gauting
Señor Blues + Late Blossom Blues

Freitag, 29.12.17, 19:30 Uhr, Gauting
Tango im Kino: Der Tag, an dem du mich lieben wirst

10:00Herrsching: Mein Leben als Zucchin...
18:00Seefeld Lounge: Zeit für Stille
19:00Seefeld: Leaning into the wind
19:00Herrsching: Senora Teresas Aufbruc...
19:45Seefeld Lounge: Die kanadische Reise
20:30Herrsching: Aus dem Nichts
20:45Seefeld: Wenn ich es oft genug sa...

10:00Der Himmel wird warten, OmU
15:00Paddington 2
17:00Star Wars: Die letzten Jedi 3D
17:15Coco - lebendiger als das Leben
19:30Madame
20:00Star Wars: Die letzten Jedi 3D
21:15Der Mann aus dem Eis

15:00Ferdinand geht stierisch ab
15:15Paddington 2
15:30Bo und der Weihnachtsstern
15:45Coco - lebendiger als das Leben
16:00Burg Schreckenstein 2
17:00Star Wars: Die letzten Jedi 3D
17:15Coco - lebendiger als das Leben
17:15Ferdinand geht stierisch ab
18:00Die Lebenden reparieren
18:00Forget about Nick
19:30Madame
19:30Meine schöne innere Sonne
20:00Star Wars: Die letzten Jedi 3D
20:15Lieber Leben
20:15Mord im Orient Express
21:15A Ghost Story
21:15Star Wars: Die letzten Jedi 3D

Aktuelles

Nachfolgend finden Sie eine Liste aller Nachrichten und Informationen rund um die Breitwandkinos. In den einzelnen Rubriken im Menü links finden sind unsere Nachrichten und Filme auch thematisch sortiert und erreichbar.

Anbei können Sie sich den neuen Trailer des Fünf Seen Filmfestivals bei MünchenTV mit den Eindrücken des Festivals anschauen.



Trailer FSFF

Preview mit Prosecco: Dieses bescheuerte Herz

Montag, 18.12.17, 20 Uhr, Gauting

Preview Kino&Co Ladies Night & Prosecco für jeden Besucher!

Wir zeigen am Montagabend, 18.12.17, im Rahmen einer "Mädelsabend-Preview" die Komödie DIESES BESCHEUERTE HERZ mit Superstar Elyas M’Barek bereits vor Bundesstart!

In Kooperation mit Kino&Co. und Cosmopolitan


Weitere Filminfos und Reservierung: Dieses bescheuerte Herz

Agenda 21: Sami Blood

Dienstag, 19.12.17, 19:30 Uhr, Herrsching

Spielfilm über das bedrohte Volk der Samen, im Rahmen der Münchner Tage der Menschenrechte

In dem Drama Sami Blood wird ein kaum bekanntes Kapitel der schwedischen Geschichte beleuchtet: Die Ausgrenzung des indigenen Volkes der Samen.

In den 1930er Jahren wird das 14-jährige Sami-Mädchen Elle Marja Opfer des sogenannten Kultivierungsprogramms. Sie wird in ein weit entferntes Internat geschickt, wo sie rassistische Demütigungen erfährt und ihr der Gebrauch der Sami-Sprache verboten wird. Sie beginnt sich von ihrer eigenen Kultur zu entfremden und nimmt schwedische Identität an. Erst viele Jahre später kehrt sie in ihre Heimat zurück.

Vielbeachtetes und vielfach prämiertes Spielfilmdebüt der schwedischen Regisseurin Amanda Kernell, deren Vater samischer Herkunft ist. Der Film wurde 2016 bei den Internationalen Filmfestspiele von Venedig als bester europäischer Film ausgezeichnet.

Filmgespräch mit Dietmar Hasse, Koordinator für Ureinwohner der Arktis, Klima und Wald der Gesellschaft für bedrohte Völker e.V.

Weitere Filminfos und Reservierung: Sami Blood

Filmnachmittag:
Victoria & Abdul

Mittwoch, 20.12.17, 15 Uhr, Gauting

Eintritt 4,- Euro

In seiner wie immer wohlwollend-verschmitzten Art erzählt Stephen Frears‘ VICTORIA & ABDUL von der ungewöhnlichen Freundschaft, die Queen Victoria zu ihrem indischen Bediensteten Abdul Karim unterhielt. Judy Dench ist großartig als kleine, alte, eigensinnige Monarchin. Ali Fazal spielt Abdul Karim als karrierebewussten Abenteurer, der die Königin mit viel Charme um den kleinen Finger wickelt, sie aber tatsächlich auch mag.

Weitere Filminfos und Reservierung: Victoria & Abdul

Wunschfilm:
Mein Essen mit André

Donnerstag, 21.12.2017, 19:00 Uhr, Starnberg

Einführung und Filmgespräch mit Thomas Lochte, Starnberger Merkur

Mein Essen mit André

USA, 110 Min.
Regie: Louis Malle, Darsteller: Wallace Shawn, Andre Gregory


Wally und André arbeiten beide am Theater und kennen sich seit Jahren. Als die Freunde sich eines Tages wiedertreffen, berichtet Letzterer von seinen spirituellen Erfahrungen. Zunächst findet Wally das amüsant, auf dem Heimweg denkt er über seine eigene Vergangenheit nach und sieht schließlich alles durch ein anderes Licht...

Louis Malles außergewöhnlicher Dialogfilm, in dem ein schauspielender Autor und ein Theaterregisseur miteinander zu Abend essen.

Weitere Filminfos und Reservierung: Mein Essen mit Andr

Kurzfilmtag in Gauting

21.12.17, 20:30 Uhr, Gauting

Der kürzeste Tag des Jahres gehört traditionsgemäß dem Kurzfilm. Wir präsentieren nochmals die Filme, die in diesem Jahr im Kino Breitwand zu sehen waren und breite Zustimmung erfahren haben.
Amos Ostermaier ist dabei ein Jungfilmer aus Gauting. Ysabel Fantou landete mit ihrem Film "Die Herberge" auf dem zweiten Platz des Kurzfilmwettbewerbs des Fünf Seen Filmfestivals

HART BEAT
DE 2017, Regie: Amos Ostermaier, 27 Min.
In einem Wohnort vor München. Luca und seine Freundehassen die „reichen“ Leute, die ihrer Meinung nach von Geburt an bessere Chancen haben. Luca schlägt nicht weniger fest zu als die anderen. Doch eigentlich will Luca raus.

DIE HERBERGE
DE 2017, 8 Min., Regie: Ysabel Fantou
Ein schwäbisches Rentnerehepaar auf Wanderurlaub in Bayern. Sie verirren sich im Wald und landen in einem ehemaligen Landgasthof. Ein merkwürdiger Ort. Irgendetwas stimmt hier nicht. Die älteren Herrschaften bestellen bei den fremdländischen Kellnern einfach mal was zu essen.

VOICEMAIL
DE 2015, 29 Min., FSK ab 12 Jahren
Regie und Drehbuch: Erec Brehmer

Ein junges Mädchen - Lilly - ist spurlos verschwunden. Der ehrgeizige Jungredakteur sieht seine Chance gekommen. Doch Lillys Mutter weigert sich, mit der Presse zu sprechen. Er lässt nicht locker und setzt unwissentlich eine Spirale von Ereignissen in Kraft, die er nicht mehr aufhalten kann.

MARS CLOSER
DE 2015, 17 Min., Regisseure: Annelie Boros, Vera Brueckner
Zwei Männer haben sich für eine Raummission ohne Heimflug beworben.

Kurzfilmtag in Starnberg

21.12.17, 16:30 + 20:30 Uhr, Starnberg

Der kürzeste Tag des Jahres gehört traditionsgemäß dem Kurzfilm. Wir präsentieren nochmals die Filme, die in diesem Jahr im Kino Breitwand zu sehen waren und breite Zustimmung erfahren haben.
Der Film MESSERMÄDCHEN ist in Münsing entstanden. Wir zeigen den film um 16:30 Uhr.
Abends zeigen wir für den OSCAR vorgeschlagene Filme.

16:30 Uhr: MESSERMÄDCHEN
DE 2016, 38 Min., FSK ab 6 Jahren
Regie: Benjamin Engel, Drehbuch: Annika Tepelmann
Die abenteuerliche Geschichte einer Freundschaft zwischen der braven Luise (10) und der wilden Suasi, die aus einer Zirkusfamilie geflohen ist und alleine im Wald lebt. Luise und eine Bande von Kindern helfen der Ausreißerin, sich vor der Polizei zu verstecken und sich mit ihrer Familie zu versöhnen.
Ein außergewöhnliches Filmprojekt mit Kindern aus Münsing, einem echten Familienzirkus, filmbegeisterten Eltern und einem Gastauftritt von Christian Tramitz.

20:30 Uhr: WATU WOTE
DE 2017, 22 Min., FSK ab 12 Jahren, Regie: Katja Benrath
Seit Jahrzehnten wird Kenia von Terroranschlägen der islamistischen Al-Shabaab erschüttert. Bis im Dezember 2015 den Passagieren eines Reisebusses ein beispielloses Zeugnis der Menschlichkeit gelingt. Viorgeschlagen für den OSCAR.

20:30 Uhr: FREIBADSINFONIE
DE 2017, 29 Min., FSK ab 12 Jahren, Regie: Sinje Köhler
Das Freibad, ein Soziotop. Ein Ort des Tagträumens, des Dösens. Ein Ort an dem alles in Ordnung ist. Die Luft riecht nach Sommer. Die Poesie die der Banalität des Alltags innewohnt. Wenn man Glück hat, findet man hier die große Liebe

20:30 Uhr LA FEMME ET LE TGV EXPRESS
CH 2016, 30 Min., Regie: Timo von Gunten
Elise winkt seit 40 Jahren den TGV-Zügen zu, die an ihrem Haus vorbeifahren. Als sie eines Tages im Garten einen Brief findet, erfährt sie, dass einer der Lokführer sich jeden Morgen freut, sie winken zu sehen. Ein romantischer Briefverkehr beginnt.

Kinderfilm des Monats Dezember

Neues von den Kindern aus Bullerbü

Samstag, 09.12.2017, 14:00 Uhr: Kino Gauting
Samstag, 16.12.2017, 14:00 Uhr: Kino Seefeld
Samstag, 23.12.2017, 14:00 Uhr: Kino Starnberg

Eintritt für alle Kinobesucher: 3,50 Euro

Weitere Filminfos und Reservierung: Neues von uns Kindern aus Bullerb

Künstlerfilm: Human Flow

Mittwoch, 20.12.17, Seefeld & Mittwoch, 27.12.17, Gauting, je 20 Uhr

Unter Leitung der Malerin und Dozentin für Malerei Susanne Hauenstein aus Andechs

Dokumentarfilm des chinesischen Künstlers Ai Weiwei.

Der chinesische Konzeptkünstler Ai Weiwei tritt seit jeher für Menschenrechte ein. Daher erscheint es nur folgerichtig, dass er mit dem in Venedig uraufgeführten "Human Flow" eine dokumentarische Reflexion weltweiter Migrationsbewegungen vorlegt. Anders als Gianfranco Rosi in seiner preisgekrönten Dokumentation „Seefeuer“ nimmt Ai Weiwei keine rein europäische Perspektive ein, sondern bebildert so ziemlich alle gegenwärtigen Flüchtlingsströme rund um den Globus. Auf Erklärtexte aus dem Off verzichtet er ebenso wie auf eine gesellschaftspolitische Einordnung und einen klaren roten Faden.

Weitere Filminfos und Reservierung: Human Flow

Señor Blues + Late Blossom Blues

Donnerstag 28.12.2017, 19:30 Uhr, Kino Gauting

Eine wundervolle Symbiose von Musik und Film

Konzert: Señor Blues
Als Duo um Tom Höhne und Guido Rochus Schmidt präsentieren sie ihre eigenen Blues-Songs sowie traditionelle Bluestitel in eigenwillig modernen Interpretationen, ohne jedoch ihre musikalischen Wurzeln zu verleugnen. Mit Fingerstyle-, Slide- und Bariton-gitarre - der schon der legendäre Louisiana Red nicht wider-stehen konnte - begeistern sie landauf landab durch mitreißendem Hoodoo- und Downhome Blues und nehmen dabei ihr Publikum mit auf eine Reise aus den verruchten Hinterhöfen Harlems bis hinunter in die schweißtreibenden Juke Joints im tiefen Süden des Mississippi-Deltas.

Anschl. zeigen wir das empathische, aufrichtige Porträt Late Blossom Blues.
Ein Leben für und durch Musik, den Blues und den Gospel, the Lord and the Devil – Leo "Bud" Welch, einer der letzten "real Bluesmen", feierte seinen musikalischen Durchbruch mit 81 Jahren. Schwerfälliger Gang, gebückte Haltung, Schnappatmung – ein Mann, alt, faltig und langsam. Doch sobald dieser die Saiten seiner "pink guitar" anschlägt und zu den Blue Notes zu singen beginnt, offenbaren sich hinter der abgelebten Fassade des inzwischen 85-Jährigen ungeahnte Energien, eine Verve, die sich unweigerlich auf die Zuhörer/innen überträgt.

Kartenvorbestellung telefonisch 089-89501000 oder gauting@breitwand.com

Weitere Filminfos und Reservierung: Senor Blues + Late Blossom Blues

Tango im Kino: Der Tag, an dem du mich lieben wirst

Freitag, 29.12.17, 19:30 Uhr, Gauting

Im Rahmen der 35. Langen Tangonacht setzten wir unsere Retrospektive von Tangofilmen mit dem legendären Tango-Sänger und -Schauspieler Carlos Gardel in den Hauptrollen fort, dieses Mal mit dem Film El dia que me quieras (Der Tag, an dem du mich lieben wirst), USA 1935, Regie: John Reinhardt.

Spanisch-sprachig Original mit englischen Untertiteln.

Danach laden wir wieder zur Tangobar, mit der Möglichkeit, dort selbst zu tanzen. Tango-DJ Martin Flurschütz legt für uns die Musik auf, mit Tandas und Cortinas. Davor kurze Einführung in den Tanz für alle Neu-EinsteigerInnen von Janine Holzner und Ralf Sartori.

Weitere Filminfos und Reservierung: TANGO IM KINO: Der Tag, an dem du mich lieben wirst

BILLY WILDER RETROSPEKTIVE

Beginn 31.12.17, 19:30 Uhr, Gauting

Nach der erfolgreichen Retrospektive der Filme von Ernst Lubitsch im Jahre 2017 im Kino Breitwand, wollen wir uns 2018 einem weiteren großen deutschstämmigen Regisseur zuwenden: Billy Wilder.
Bekanntestes Werk ist MANCHE MÖGEN´S HEISS mit Marilyn Monroe. Dieser Film wird Auftakt dieser Werkschau sein. Die Einführung hält meist Matthias Helwig.

Billy Wilder (* 22. Juni 1906 als Samuel Wilder in Sucha, Galizien, damals Österreich-Ungarn, heute Sucha Beskidzka, Polen; † 27. März 2002 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Drehbuchautor, Filmregisseur und Filmproduzent österreichischer Herkunft.

Die Filme, die wir zeigen werden, sind:
So., 21.01.18, 11:00 Uhr 1944: Frau ohne Gewissen (Double Indemnity)
So., 11.02.18, 11:00 Uhr 1950: Boulevard der Dämmerung (Sunset Boulevard)
So., 11.03.18, 11:00 Uhr 1953: Stalag 17 (auch Produktion)
Mi., 18.04.18, 19:30 Uhr 1954: Sabrina (auch Produktion)
Mi., 09.05.18, 19:30 Uhr 1955: Das verflixte 7. Jahr (The Seven Year Itch) (auch Produktion)
Mi., 27.06.18, 19:30 Uhr 1957: Ariane – Liebe am Nachmittag (Love in the Afternoon) (auch Produktion)
Mi., 18.07.18, 19:30 Uhr 1957: Zeugin der Anklage (Witness for the Prosecution)
Mi., 05.09.18, 19:30 Uhr 1960: Das Appartement (The Apartment) (auch Produktion)
Mi., 10.10.18, 19:30 Uhr 1961: Eins, Zwei, Drei (One, Two, Three) (auch Produktion)
So., 25.11.18, 11:00 Uhr 1963: Das Mädchen Irma la Douce (Irma la Douce) (auch Produktion)
So., 28.12.18, 11:00 Uhr 1972: Avanti, Avanti! (Avanti!) (auch Produktion)

Weitere Filminfos und Reservierung: Das verflixte 7. Jahr
Weitere Filminfos und Reservierung: Manche m

KJFF 2017

Rückblick und Ausblick

Erfolgreiches Kinder- und Jugendfilmfest

Das 4. Fünf Seen Kinder- und Jugendfilmfest war mit knapp 2.200 jungen Zuschauern wieder ein großer Erfolg und verzeichnet einen Besucherzuwachs von fast zehn Prozent.

Insgesamt wurden um die 40 deutschen und internationalen Produktionen mit Fokus auf Skandinavien gezeigt. Fast 2.200 junge Besucher kamen zu den Vorstellungen in den Spielorten Starnberg, Gauting, Seefeld, Herrsching und Wörthsee.

2018 wird das Kinder- und Jugendfilmfest vom 21.-25.11.2018 stattfinden

Silvester im Kino Breitwand

Sonntag, 31.12.17, Kino Breitwand

Den Jahresausklang mit einem guten Film genießen!

Kino Gauting
19:30 Uhr Beginn der Billy Wilder-Reihe: Manche mögen´s heiß MIT EINFÜHRUNG
20:00 Uhr Der erstaunlichste Film des Jahres: WEIT. Ein etwas anderer Weg um die Welt
20:00 Uhr Silvester-Preview: Arthur & Claire
20:00 Uhr Komödie: Voll verschleiert
20:30 Uhr Die drei von der Tankstelle MIT EINFÜHRUNG

Kino Seefeld
19:00 Uhr Kaos, ital. Orig. m. it. UT
19:30 Uhr Eine bretonische Liebe

Kino Starnberg
19:30 Uhr Silvester-Preview Greatest Showman
19:30 Uhr Oper - L‘opéra de Paris

Auf ein wundervolles neues Jahr!

Im Kino mit Sabine Zaplin: Brokeback Mountain

Dienstag, 02.01.2018, 20:00 Uhr, Gauting

Weitere Filminfos und Reservierung: Brokeback Mountain

Film des Monats Januar: Human Flow

Mittwoch, 03.01.18, 19:30 Uhr, Starnberg

In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Tutzing zeigt das Kino Breitwand die Dokumentation HUMAN FLOW des chinesischen Künstlers Ai Weiwei über eine der größten Herausforderungen der Gegenwart - die weltweite Füchtlingskrise und ihre Folgen.

Anschl. Gespräch mit Akademiedirektor Udo Hahn und Matthias Helwig.

Weitere Filminfos und Reservierung: Human Flow

El Soborno del cielo / Der Hochmut des Himmels

Dienstag, 02.01.18, 19:00 Uhr, Gauting, Sonntag, 07.01.18, 11:00 Uhr, Starnberg & Mittwoch, 10.01.18, 19:00, Seefeld

Agenda 21: Jean Ziegler

Mittwoch, 10.01.2018, 19:30, Gauting

Filmgespräch mit Christiane Lüst

Dokumentarfilm über die Lebensphilosophie Jean Zieglers: Menschenrechtler, umstittener Globalisierungsgegner, UN-Berater und Chauffeur Che Guevaras. Der frühere Schweizer Soziologieprofessor Jean Ziegler gilt als Monument der Globalisierungskritik.

Sein ehemaliger Student Nicholas Wadimoff ist Filmemacher geworden und begleitet Ziegler während eines Jahres, und ganz langsam verändert sich sein Blick auf den großen alten Mann.

Wunschfilm: Ein Elefant irrt sich gewaltig

10.1.2018, 19:00 Uhr, Seefeld

Kirchenkino: Maudie

15.01.2017, 19:30 Uhr, Herrsching

Agenda 21-Kino: Future Baby

Dienstag, 16.01.18, 19:30 Uhr, Herrsching

Film im italienischen Original: La Tenerezza

Dienstag, 16.01.18, Gauting & Mittwoch, 17.01.18, Starnberg, je 19:30 Uhr

Mit Einführung durch Ambra Sorrentino-Becker in italienischer Sprache.

Weitere Filminfos und Reservierung: La Tenerezza

Kulturforum Starnberg: Als Paul über das Meer kam

23.1.2018, 20:00 Uhr Starnberg

In Anwesenheit von Regisseur Jakob Preuss

Weitere Filminfos und Reservierung: Als Paul

Kinderfilm des Monats Januar

Die Pee-Wees: Rivalen auf dem Eis

Samstag, 13.01.2018, 14:00 Uhr: Kino Gauting
Samstag, 20.01.2018, 14:00 Uhr: Kino Seefeld
Samstag, 27.01.2018, 14:00 Uhr: Kino Starnberg

Eintritt für alle Kinobesucher: 3,50 Euro

Tango im Kino: Bleiben oder gehen? Ein Paar ringt um seine Liebe

27.1.2018, 19:30 Uhr Seefeld

Weitere Filminfos und Reservierung: TANGO IM KINO: Bleiben oder gehen? Ein Paar ringt um seine Liebe

100 Jahre Ingmar Bergman

Filme zum Seminar der Evangelischen Akademie Tutzing

100 Jahre Ingmar Bergman (* 14. Juli 1918 in Uppsala, Schweden; † 30. Juli 2007 auf Fårö, Schweden)

In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Tutzing zeigen wir ausgewählte Filme aus dem Werk des Jahrhundertkünstlers, der durch Provokationen und stets neue Interpretationen des Menschenbildes den fragilen humanistischen Gedanken ins Dritte Jahrtausend transportiert hat. Der schwedische Drehbuchautor, Film- und Theaterregisseur wurde 1997 bei den Filmfestspielen in Cannes als „Bester Filmregisseur aller Zeiten“ geehrt.

Ein Künstler, der von wuchtigen Emotionen – oder ihrer Abwesenheit – in Leben und Werk getragen wurde: von Zweifel und Freude, von Traurigkeit und Glücksgefühlen, von Einsamkeit und dem Ringen mit seinem Gegenüber. Einer, der mal visuelle Askese, mal barocke Üppigkeit auf die Leinwand bannte.

Wir freuen uns, Ihnen die Möglichkeit zu bieten, einen Künstler (wieder) zu entdecken, der als Meilenstein der Filmgeschichte, als innovativer Theaterregisseur und Buchautor weltweit gerühmt und geschätzt wird: einen großen Schweden. (Text aus der Ankündigung der Evangelischen Akademie Tutzing)

Wir zeigen am letzten Dienstag eines Monat in Gauting:
30.1.2018, 19:30 Uhr 1953: Abend der Gaukler (Gycklarnas afton)
27.2.2018, 19:30 Uhr 1957: Wilde Erdbeeren (Smultronstället)
27.3.2018, 19:30 Uhr 1966: Persona
24.4.2018, 19:30 Uhr 1973: Szenen einer Ehe (Scener ur ett äktenskap)
29.5.2018, 19:30 Uhr 1978: Herbstsonate (Höstsonaten)
26.6.2018, 19:30 Uhr 1982: Fanny und Alexander (Fanny och Alexander)

Weitere Filminfos und Reservierung: Wilde Erdbeeren
Weitere Filminfos und Reservierung: Abend der Gaukler
Link zur Evangelischen Akademie

66 Kinos Eine Reise durch die deutsche Kinolandschaft

Sonntag, 28.01.2017, 11:00 Uhr, Gauting & Sonntag, 04.02.2017, 11:00 Uhr, Seefeld

Preview & Ladies Night:
Fifty Shades of Grey - Befreite Lust

Mittwoch, 07.02.18, 20:00 Uhr, Starnberg & Gauting

Der 3. Teil der Verfilmung des weltweiten Bestsellers über eine aufregende Romanze schon vor Bundesstart!

Für alle Frauen gibt es ein Glas Sekt gratis!

Weitere Filminfos und Reservierung: Fifty Shades of Grey 3 - Befreite Lust

Kinderfilm des Monats Februar

Das kleine Gespenst

Samstag, 10.02.2018, 14:00 Uhr: Kino Gauting
Samstag, 17.02.2018, 14:00 Uhr: Kino Seefeld
Samstag, 24.02.2018, 14:00 Uhr: Kino Starnberg

Eintritt für alle Kinobesucher: 3,50 Euro

Weitere Filminfos und Reservierung: Das kleine Gespenst

Kinderfilm des Monats März

Nellys Abenteuer

Samstag, 10.03.2018, 14:00 Uhr: Kino Gauting
Samstag, 17.03.2018, 14:00 Uhr: Kino Seefeld
Samstag, 24.03.2018, 14:00 Uhr: Kino Starnberg

Eintritt für alle Kinobesucher: 3,50 Euro


Weitere Filminfos und Reservierung: Nellys Abenteuer

Agenda 21: Beyond the red lines - Systemwandel statt Klimawandel

Freitag, 30.3.2018, 19:30 Uhr, Kino Herrsching

Dienstag, 30. März 2018, 19.30 Uhr
Kino Breitwand Herrsching, Luitpoldstr. 5, 5 Min. vom S-Bahnhof Herrsching
Kartenreservierung empfehlenswert! Tel. 08152-399610 oder hier

Ob im rheinischen Braunkohlegebiet, im Hafen von Amsterdam oder auf den Straßen von Paris während des Weltklimagipfels: Der Kampf für Klimagerechtigkeit wird an vielen Orten geführt, und oft auch „jenseits der roten Linien“. Der Film von Luciano Ibarra und Sylvain Darou dokumentiert die Geschichte einer wachsenden Bewegung, die »Es reicht! Ende Gelände!« sagt, zivilen Ungehorsam leistet und die Transformation hin zu einer klimagerechten Gesellschaft selber in die Hand nimmt.

Publikumspreis beim Green Motions Film Festival In Freiburg 2016.

Filmgespräch mit einem Aktivisten von Ende Gelände München

Kinderfilm des Monats April

Die Vorstadtkrokodile

Samstag, 07.04.2018, 14:00 Uhr: Kino Gauting
Samstag, 14.04.2018, 14:00 Uhr: Kino Seefeld
Samstag, 21.04.2018, 14:00 Uhr: Kino Starnberg

Eintritt für alle Kinobesucher: 3,50 Euro

Kinderfilm des Monats Mai

Zoomania

Samstag, 05.05.2018, 14:00 Uhr: Kino Gauting
Samstag, 12.05.2018, 14:00 Uhr: Kino Seefeld
Samstag, 19.05.2018, 14:00 Uhr: Kino Starnberg

Eintritt für alle Kinobesucher: 3,50 Euro

Weitere Filminfos und Reservierung: Zoomania

Wir präsentieren: The Royal Opera House Saison 2017/2018!

Das bedeutendste britische Opernhaus lädt zur Royal Opera Saison 2017/18 ein!

Erleben Sie Opern-Meisterwerke live aus dem Covent Garden in London auf der großen Kinoleinwand – in brillanter Bild- und Tonqualität.

Die neue Saison umfasst einige der beliebtesten Produktionen der Royal Opera aus dem klassischen Repertoire und viele der besten Opernstars der Welt. Mehr als 130 Kinos in Deutschland und Österreich werden die Übertragungen live aus dem Covent Garden in London zeigen.

Lassen Sie sich vom Feinsten verführen: Mozart´s Die Zauberflöte, Puccini´s TOSCA oder Bizet´s Meisterwerk Carmen sind nur drei der live übertragenen Highlights aus dem renommierten Opernhaus in London. Erleben Sie atemberaubende Opern-Atmosphäre im Kino Breitwand!

Termine:
Die Zauberflöte
: Mittwoch, 20. September 2017, 20.15 Uhr
La Bohème: Dienstag, 3. Oktober 2017, 20.15 Uhr
Alice im Wunderland: Montag, 23. Oktober 2017, 20.15 Uhr
Der Nussknacker: Dienstag, 5. Dezember 2017, 20.15 Uhr
Rigoletto: Dienstag, 16. Januar 2018, 20.15 Uhr
Tosca: Mittwoch, 7. Februar 2018, 20.15 Uhr
Das Wintermärchen: Mittwoch, 28. Februar 2018, 20.15 Uhr
Carmen: Dienstag, 6. März 2018, 19.45 Uhr
Bernstein Celebration: New McGregor/New Wheeldon/The Age of Anxiety: Dienstag, 27. März 2018, 20.15 Uhr
Macbeth: Mittwoch, 4. April 2018, 20.15 Uhr
Manon: Donnerstag, 3. Mai 2018, 20.15 Uhr
Schwanensee: Dienstag, 12. Juni 2018, 20.15 Uhr

FSFF 2018

Neuer Termin

Das FÜNF SEEN FILMFESTIVAL 2018 findet vom 6. September bis 15. September 2018 statt.

Das OPEN AIR KINO des FÜNF SEEN FILMFESTIVALS wird voraussichtlich vom 27. Juli 2018 bis 5. August 2018 in Starnberg stattfinden und vom 8. August bis 19. August 2018 in Wörthsee auf dem Gelände des Augustiner am See.

Alle Infos zu Filmen, Events und zum Ticketkauf finden Sie rechtzeitig auf dieser Seite.

And the winner is...

So war das FSFF 2017

Viele Eindrücke und Bilder des letzten Festivaltages finden Sie wie gewohnt in unserer >>Galerie<<

10 Tage, 180 Filme, 80 Filmgäste, 400 Vorstellungen und viele interessierte Besucher, das war das 11. Fünf Seen Filmfestival. Ein Festival, das Kino hautnah bietet. Die herzliche und intime Atmosphäre lädt Filmschaffende und ihr Publikum ein, ins Gespräch zu kommen. Oft setzten sich die Filmgespräche nach den Filmvorführungen noch fort, in den Kinofoyers, auf den Terrassen in den Spielstätten oder in einem der Festivalshuttle von Kino zu Kino. Apropos: Der neue gewonnene Festivalstandort Gauting bot viele Highlights, Gespräche mit Regisseur István Szabó und Schauspielern Eva Mattes, spannende Podiumsdiskussionen, Tango-Abende und vieles mehr. Das neue Breitwand ist mitten im Festivalbetrieb angekommen.

Krönender Abschluss des Festivals war natürlich die Preisverleihung am letzten Abend. Marieke Oeffinger führte beschwingt durch den Abend und Festivalleiter Matthias Helwig fand Worte des Lobes: „Ich bin stolz auf mein Team und auf mein Publikum, beide tragen das Festival.“ Eine Überraschung gab er auch bekannt. Um das Festival weiterzuentwickeln, wird es in Zukunft am Anfang der Herbstsaison stattfinden. So bleibt das Markenzeichen Sommerflair, das Festival gerät aber nicht mehr in Konkurrenz mit hochsommerlichen Temperaturen und Feriensaison. Auf das Open Air müssen die Zuschauer aber auch weiterhin nicht verzichten, das findet dann wie gewohnt im Hochsommer statt.

Bezugnehmend auf ein Zitat von István Szabó verriet Helwig, er habe viele Engel auf dem Festival gesehen. Darunter auch die 28 Filme der vier Hauptwettbewerbe FÜNF SEEN FILMPREIS, DOKUMENTARFILM, PERSPEKTIVE JUNGES KINO und HORIZONTE-FILMPREIS. Vier hochkarätig besetzte Jurys mit Mitgliedern aus der Film- und Medienbranche hatten die schwierige Wahl, jeweils einen Gewinner zu prämieren. Auch das Publikum hatte eine Stimme und votete für den Gewinner des PUBLIKUMSPREISES.

Das Publikum hat entschieden

Präsentiert und gestiftet wurde der mit 2000 Euro dotierte PUBLIKUMSPREIS von der Süddeutschen Zeitung, vertreten durch Journalist Gerhard Summer. Eröffnungsfilm MAUDIE war zwar der erfolgreichste Film des Festival, gewonnen hatte dann jedoch DER NOBELPREISTRÄGER von Mariano Cohn und Gastón Duprat. Den Preis entgegen nahm ein überglücklicher Danel O´Dochartaigh vom Filmverleih Cine Global: Bereits seit 10 Jahren betreibe er seinen kleinen Kinoverleih, aber noch nie habe er einen Preis gewonnen.

Horizont in Sicht

Die Jurymitglieder Juschi Bannaski, Hans-Georg Krause, Stefan Maier, Christoph Nicolaus und Willi Rodrian verliehen den Preis in der Menschenrechtssektion, den HORIZONTE-FILMPREIS, an DAS SYSTEM MILCH des Südtiroler Filmemachers Andreas Pichler. Dotiert ist er mit 2000,- Euro und gestiftet von der Gemeinde Herrsching. Der Dokumentarfilm habe es geschafft, so die Jury, „das Thema Milch, das uns täglich beim Einkauf, im Kühlschrank und am Frühstückstisch begegnet, so zu bearbeiten, dass man sofort eine Kuh streicheln möchte.“

Reisen in die Welt

Wernher Weigert von der Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg präsentierte den mit 3000 Euro dotierten Dokumentarfilmpreis. Die Jury hatte sich für UNTITLED von Monica Willi und dem kürzlich verstorbenden Michael Glawogger entschieden. Willi zeigte sich gerührt, gebühre der Preis doch vor allem dem ursprünglichen Regisseur des Films, Glawogger: „Ich bin etwas unfreiwillig zur Ko-Regisseurin des Films geworden.“ Den Preis widmete sie Michael Glawogger. Die Jurymitglieder Manuela Bastian, Gudrun Gruber, Andreas Simon, Heiner Stadler, Julian Wildgruber und Ann-Christine Woehrl hoben vor allem den „außerordentlichen Mut“ und die „kraftvollen, teils schon hypnotischen Bildern“ des Filmes hervor.

Die Zukunft des Kinos

Der 2. Bürgermeister der Stadt Starnberg, Dr. Rieskamp, stellte den Nachwuchspreis PERSPEKTIVE JUNGES KINO vor. Die Jurymitglieder Bernhard Blöchl, Dagmar Hirtz, Thomas Lassonczyk, Anca Miruna Lăzărescu und Christoph Schropp hatten sich für einen weiteren österreichischen Filmbeitrag entschieden: DAS UNMÖGLICHE BILD der jungen Regisseurin Sandra Wollner. Ihr sei, so lautete es in der Begründung, ein „filmisches Wagnis“ gelungen. Wollner nahm den mit 3000 Euro dotierten Preis freudestrahlend entgegen. Mit dem Preisgeld könne sie einen kleinen Anteil der Ausgaben für den Film, den sie in ihrem dritten Studienjahr produziert hatte, ausgleichen.

Ein Film wie ein Fels

Tim Weidner, Stellvertreter des Landrats, präsentierte den Hauptpreis des Festivals, den FÜNF SEEN FILMPREIS. Die Überraschung war groß, als die Jurymitglieder Helene Christanell, Carlos Gerstenhauer, Michaela May, Mirjam Unger und Joachim von Vietinghoff den Gewinner bekannt gaben: Mit DIE EINSIEDLER von Ronny Trocker hatte zum vierten Mal an diesem Abend eine österreichische Koproduktion gewonnen. Mit einem „grandiosen Ensemble“, seiner „archaischen Kraft“ und „cineastischen Grandezza“ sei Ronny Trocker ein „Film wie ein Fels“ gelungen. Der Regisseur konnte den Preis leider nicht persönlich entgegennehmen, grüßte und dankte aber per Videobotschaft vom Flughafen Nizza. Jurymitglied Carlos Gerstenhauer lobte noch einmal das „hohe Niveau“ des Wettbewerbs und Michaela May sah in den gesehenen Filmen ein "großes Geschenk".

Gemeinsam mit den Preisträgern feierten die Gäste im Anschluss aus dem Festival hinaus in die Nacht hinein. Eine kubanische Live-Band sorgte für schweißtreibende Rhythmen und DJ Captain Deezle für funkige Electrobeats. Was für ein Abschluß der letzten zehn Tage. Fast wurde man ein wenig wehmütig, aber nur, bis man sich wieder erinnerte: Nächstes Jahr gibt’s die 12. Ausgabe des Fünf Seen Filmfestivals.


Viele Eindrücke und Bilder des letzten Festivaltages finden Sie wie gewohnt in unserer >>Galerie<<



© 2014 breitwand.com Impressum Kino Breitwand - Matthias Helwig - Furtanger 6 - 82205 Gilching