2467 km - eine Reise bis ins schwarze Meer: Filmgespräch mit Pascal Rösler

Montag, 14.10.19, 20:00 Uhr, Seefeld

Lust auf eine Reise über 2467 Flusskilometer bis ins Schwarze Meer?
Dann schauen Sie am 14. Oktober im Kino Breitwand Seefeld vorbei zur Filmvorführung von "2467 km - eine Reise bis ins schwarze Meer" im Gespräch mit Pascal Rösler.

2.467 Kilometer und 63 Tage alleine auf einem Stand-Up-Paddle-Board (SUP) auf einer Reise von München auf Isar und Donau bis ins Schwarze Meer. Pascal Rösler (44) wollte mit seinem Projekt auf die weltweit steigende Verschmutzung des Wassers und der Flüsse aufmerksam machen.

Weitere Filminfos und Reservierung: 2467 km - Eine Reise bis ans Schwarze Meer

Homepage: Pure Water for Generations e.V.

Agenda 21: Push - Für das Grundrecht auf Wohnen

Dienstag, 15.10.19, 19:30 Uhr, Seefeld

Doku über die Ursachen der explodierenden Mietpreise

Im Anschluss Filmgespräch mit Beatrix Zurek (Rechtsanwältin, erste Vorsitzende des Mieterverein München e.V., Landesvorsitzende des Deutschen Mieterbunds Bayern)

Weitere Infos und Reservierung: Push

Wunschfilm: Doktor Schiwago

Mittwoch, 16.10.19, 19:00 Uhr, Starnberg

Mit Einführung von Filmjournalist Thomas Lochte

Weitere Filminfos und Reservierung: Doktor Schiwago

Künstlerfilm im Gespräch: Miriam Cahn. Ohne Umwege

Mittwoch, 16.10.19, 20:00 Uhr, Seefeld

Im Gespräch mit Malerin und Dozentin für Malerei Susanne Hauenstein aus Andechs

Miriam Cahn zählt zu den wichtigsten Künstlerinnen der 80er Jahre. Mit einem kraftvollen zeichnerischen Werk hat sie in dem Jahrzehnt maßgebend zu einem weiblichen Selbstverständnis in der Kunst beigetragen. Heute ist sie eine Klassikerin, die weit über die Grenzen der Schweiz hinaus geschätzt wird. Der Film erforscht mit Miriam Cahns entstandene Werke.

Begleitend zur Ausstellung im Haus der Kunst: Miriam Cahn: Ich als Mensch (12.07.19 — 27.10.19)

Weitere Filminfos und Reservierung: Miriam Cahn

Filmgespräch mit Oliver Herbrich: Das stolze und traurige Leben des Mathias Kneißl

SONNTAG, 20.10.19, 11:00 UHR, GAUTING

Matinee zum 40. Jubiläum des 1979 gedrehten Films

Oliver Herbrich ist ein Vertreter des Neuen Deutschen Film der 1980er und 90er Jahre. In 15 Jahren schuf er als Autor, Regisseur und Produzent zehn Autorenfilme im Bereich Spielfilm und Kino-Dokumentation.

Regisseur Oliver Herbrich stellt persönlich seinen Film "Das stolze und traurige Leben des Mathias Kneißl" vor.

Weitere Filminfos und Reservierung: Das stolze und traurige Leben des Mathias Kneissl

Wir sind Juden aus Breslau: Gespräch mit Regisseurin Karin Kaper

Mittwoch, 23.10.19, 19:30 Uhr, Starnberg

Filmgespräch mit Regisseurin Karin Kaper

Kinodokumentarfilm Wir sind Juden aus Breslau von Karin Kaper und Dirk Szuszies: Überlebende Jugendliche und ihre Schicksale nach 1933

Ein Film von aktueller Brisanz, der ein eindringliches Zeichen setzt gegen stärker werdende nationalistische und antisemitische Strömungen in Europa. Ein Film, der aufzeigt, wohin eine katastrophale Abschottungspolitik gegenüber Flüchtlingen führt. Ein Film, der anhand der Lebensschicksale der Protagonisten auch die Gründung des Staates Israel mit den Erfahrungen des Holocaust in Verbindung setzt.

In Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Starnberg und dem Starnberger Dialog.

Weitere Filminfos und Reservierung: Wir sind Juden aus Breslau

Homepage Film

IMMER UND EWIG – ein einzigartiger Kinoabend in ganz Deutschland

Mittwoch, 23.10.19, 20:00 Uhr, Gauting

Ein Film über eine außergewöhnliche Liebe und den unerschütterlichen Mut zum Leben.

Film und Liveübertragung des Filmgesprächs aus Berlin

Wir sorgen für Gesprächsstoff – und zwar über das Leben mit Multipler Sklerose. Die Krankheit ist noch unheilbar, aber der Film IMMER UND EWIG zeigt, dass man auf dem Weg durch die Krankheit nicht alleine ist. Auch die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft setzt sich für diese Hoffnung ein und unterstützt in allen Lebenslagen.

Am Mittwoch, den 23. Oktober wird die berührende Dokumentation IMMER UND EWIG von Filmemacherin Fanny Bräuning zeitgleich in über 50 deutschen Kinos gezeigt. Die Tochter der beiden Protagonisten begleitet ihre Eltern auf ihrer Reise ins Ungewisse und macht sich voller Neugier und Staunen auf die Suche nach Antworten auf die großen Fragen des Lebens und erzählt dabei die Geschichte einer großen Liebe.
Ihr Film ist eine hinreißende Hommage an das Leben.

Beim zentralen Kinoevent am 23. Oktober in Berlin begrüßen wir neben der Regisseurin Fanny Bräuning, Gäste der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft. Das Gespräch auf der Bühne mit unseren Gästen nach dem Film wird live in alle weiteren teilnehmenden Kinos übertragen.

Weitere Filminfos und Reservierung: Immer und ewig

Weitere Infos: Events

OPER Live-Übertragung: Don Pasquale (Gaetano Donizetti)

DONNERSTAG, 24.10.19, 20:30 UHR, GAUTING

Live-Übertragung aus dem Royal Opera House London

Gesungen in italienischer Sprache mit deutschen Untertiteln

Dauer: 150 Min
Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)

Weitere Filminfos und Reservierung: OPER: Don Pasquale (ROH19/20)

Tango im Kino: Si sos brujos

FREITAG, 25.10.19, 19:30 UHR, GAUTING

Im Rahmen der 58. TANGO IM KINO - Nacht zeigen wir den Film Si sos Brujo (als seien sie Hexer) – una historia de tango der Dokumentarfilmerin Caroline Neal.

Danach laden wir in das Kino-Foyer zur Tangobar, mit der Möglichkeit, dort selbst zu tanzen.
Mit Einführung in den Tanz für alle Neu-EinsteigerInnen von Ralf Sartori.

Weitere Filminfos und Reservierung: Si sos Brujo - Tango im Kino

MET OPER Live-Übertragung: Manon (Jules Massenet)

SAMSTAG, 26.10.19, 19:00 UHR, STARNBERG

Live-Übertragung aus der MET Opera in New York

Gesungen in Französisch mit deutschen Untertiteln

Dauer: 255 Min
Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)

Weitere Filminfos und Reservierung: OPER: Manon

Werkschau: Alfred Hitchcock

Dienstags, 19:30 Uhr, Kino Gauting

2019 widmet das Kino Breitwand Alfred Hitchcock, einem der bedeutendsten Regisseure der Kinogeschichte, eine umfangreiche Werkschau, die von frühen Filmen wie DER MANN, DER ZUVIEL WUSSTE und VERDACHT bis zu seinen späten Klassikern DIE VÖGEL und FRENZY reicht.

Mit Einführung von Matthias Helwig
Am 29.10. & 26.11. mit Vortrag von Dr. Petra Kissling-Koch/VHS Würmtal


Termine

31.12.2018 ÜBER DEN DÄCHERN VON NIZZA (1955)
01.01.2019 DER MANN, DER ZUVIEL WUSSTE (1934)
29.01.2019 DIE 39 STUFEN (1935) - Mit Einführung von Thomas Lochte
26.02.2019 VERDACHT (1941)
26.03.2019 DER FREMDE IM ZUG (1951)
30.04.2019 BEI ANRUF MORD (1954)
28.05.2019 IMMER ÄRGER MIT HARRY (1955)
25.06.2019 DER MANN, DER ZUVIEL WUSSTE (1956)
30.07.2019 OPEN AIR: 21:30 UHR VERTIGO (1958)
05.09.2019 FSFF 2019: DER UNSICHTBARE DRITTE (1959)
10.09.2019 FSFF 2019: DAS FENSTER ZUM HOF (1954)
11.09.2019 FSFF 2019: COCKTAIL FÜR EINE LEICHE (1948)
29.10.2019 DIE VÖGEL (1963)
26.11.2019 PSYCHO (1960)
31.12.2019 FRENZY (1972)

Wolf Gaudlitz Filmreihe:
Palermo flüstert / Taxi Lisboa / Sahara Salaam

23./26./30. Oktober 2019 im Kino Seefeld

In Anwesenheit von Filmemacher Wolf Gaudlitz

Wolf Gaudlitz ist Autor, Filmemacher und Produzent, Filmverleiher, Fotograf, Schauspieler und Pantomime, internationaler Journalist für Print- und Funkmedien und sieht sich, bedingt durch seine fortwährenden Expeditionen, als einen „Handlungsreisenden in Sachen Kultur“.

Wir zeigen folgende filmische Werke im Oktober:

PALERMO FLÜSTERT
Mittwoch, 23.10.19, 19:30 Uhr, Kino Seefeld

TAXI LISBOA
Samstag, 26.10.19, 19:30 Uhr, Kino Seefeld

SAHARA SALAAM
Mittwoch, 30.10.19, 19:30 Uhr, Kino Seefeld

Homepage Wolf Gaudlitz

Gautinger Filmgespräch mit Eckart Bruchner: Systemsprenger

DONNERSTAG, 31.10.19, 19:30 UHR, KINO GAUTING

Im Gespräch mit Eckart Bruchner (Interfilm Akademie München)

Weitere Filminfos und Reservierung: Systemsprenger

Kinderfilm des Monats Oktober

Die Geschichte vom kleinen Muck / Blanka

Die Geschichte vom kleinen Muck
Samstag, 26.10.2019, 14:00 Uhr: Kino Gauting
Samstag, 02.11.2019, 14:00 Uhr: Kino Seefeld

Blanka
Samstag, 02.11.2019, 14:00 Uhr: Kino Starnberg

Eintritt für alle Kinobesucher: 4,00 Euro

In Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Starnberg

TATI - LIVE ON STAGE: YVES SEILER

Montag, 04.11., 20:30 Uhr

Bei seinem Auftritt zur Preisverleihung des SHORT PLUS AWARDS begeisterte Yves Seiler bereits das Publikum im TATI. Für uns Anlass, ihn und seine Gitarre nochmals einzuladen, zu unserer LIVE IM TATI-Reihe am ersten Montag im Monat. Beginn 20.30 Uhr.
Eintritt frei.

BALLETT Live-Übertragung: Concerto / Enigma-Variationen / Raimonda, 3. Akt

DIENSTAG, 05.11.19, 20:15 UHR, GAUTING

Live-Übertragung aus dem Royal Opera House London

Von den klassischen Ursprüngen des Royal Ballets mit den Werken von Marius Petipa, bis hin zu den heimischen Choreografen, die britisches Ballet auf die Weltbühne brachten, unterstreicht dieses gemischte Programm die Vielseitigkeit der Kompanie. Ist Petipas Raimonda, 3. Akt, auf den Punkt gebrachtes klassisches russisches Ballet in einem Akt, voller Glanz und präziser Technik, so sind Ashtons Enigma-Variationen britisch durch und durch – von Elgars Musik über die Ausstattung von Julia Trevelyan Oman bis zum typischen Stil Ashtons, die Essenz britischen Ballets. Concerto, MacMillans Vereinigung klassischer Technik mit zeitgenössischem Geist, vervollständigt ein Programm, das die Breite des kulturellen Erbes des Royal Ballets unter Beweis stellt.

Dauer: 180 Min
Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)

Weitere Infos und Reservierung: Concerto / Enigma-Variationen / Raimonda, 3. Akt

Jazz im Kino: Konzert Trio Collins/Grosch/Bublath & Film Chick Corea & Gary Burton

DONNERSTAG, 07.11.19, 19:00 UHR, GAUTING

Trio Collins/Grosch/Bublath
Die drei Musiker, die sich aus Ihrer Zeit in New York kennen, sehen Ihren gemeinsamen Nenner in der Tradition der Amerikanischen Musik. Das Programm aus Blues, Funk und Latin Jazz führt das Publikum in einer außergewöhnlichen und spannenden Besetzung quer über die Kontinente von Nord- und Südamerika.

Chick Corea & Gary Burton
1972 nahmen Chick Corea und Gary Burton mit „Crystal Silence“ gemeinsam eine Platte auf, die Jazz-Geschichte gemacht hat. Seither hat jeder für sich eine Karriere gemacht, die beide zu den Großen des Jazz unserer Zeit hat werden lassen. 1997 traten sie wieder beim „Münchner Klaviersommer” zusammen auf und knüpften an den intimen, kammermusikalischen Jazz an, den sie in den siebziger Jahren gespielt hatten. Ihr Konzert in der Philharmonie wurde für Publikum und Kritik zu einem der Höhepunkte des Münchner Klaviersommers 1997.

Die Filmreihe "Jazz im Kino" verbindet Live-Musik mit tollen Konzertmitschnitten auf der Kinoleinwand! Zuerst gibt es einen ca. 60 Minuten langen Film von Konzerten berühmter Größen des Jazz, wie Miles Davis, Paco de Lucia, Chick Corea und Gary Burton und Al di Meola & Manuel Barueco. Nach einer kleinen Pause (z.B. im Tati bei guten Essen & einem Glas Wein) freuen wir uns auf ein dazupassendes Live-Konzert.
In Kooperation mit LOFT Music.

Weitere Infos und Reservierung

MONDOK: Die Dokumentar-Fimreihe im Kino Breitwand!

Jeden Montag, 20:00 Uhr: Nur 5 Euro!

Um dem Dokumentarfilm mehr Raum und Bedeutung zu geben, haben wir eine neue Filmreihe ins Leben gerufen:

Jeden Montag - 1 Dokumentarfilm - 20 Uhr - 5 Euro!

MET OPER Live-Übertragung:
Madame Butterfly (Giacomo Puccini)

SAMSTAG, 09.11.19, 19:00 UHR, STARNBERG

Live-Übertragung aus der MET Opera in New York

Gesungen in Italienisch mit deutschen Untertiteln

Dauer: 210 Min
Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)

Weitere Filminfos und Reservierung: OPER: Madama Butterfly

AFRIKA IM AUFBRUCH: Maman Colonelle

Sonntag, 10.11.19, 11:00 Uhr, Kino Starnberg

Filmreihe "Afrika im Aufbruch" in Kooperation mit dem Kulturforum Starnberg

Weitere Filminfos und Reservierung: Maman Colonelle

Nepalhilfe-Abend & Diskussion:
Nach Regen kommt Sonne – Lichtblicke für Nepal

DIENSTAG, 12.11.19, 18:00 UHR, STARNBERG

Filmgespräch mit Filmemacher Dipl. Ing. Nicolai Baehr aus Starnberg & Tashi Tenzing, dem Enkel von Tenzing Norgay Sherpa

Benefizveranstaltung für eine neue Krankenstation in Chilaune.

Der Starnberger Verein Nepalhilfe Starnberg e.V. wurde von André Hartmann 1998 gegründet, um eine Schule für unterprivilegierte Kinder in Patan (Nepal) zu errichten. Als im April 2015 ein schweres Erdbeben Teile Nepals verwüstete, war der Wunsch dem ohnehin armen Land zusätzliche Hilfe zukommen zu lassen natürlich groß. Dem Verein wurde innerhalb weniger Wochen ein Vielfaches seines sonstigen Jahresumsatzes von Privatpersonen, Unternehmen und aus Erlösen privat organisierter Benefizveranstaltungen gespendet. Als Sofortmaßnahme wurde der Direktor der Maya Children School betraut, Hilfsmittel und Lebensmittel an besonders vom Erdbeben betroffene Menschen zu verteilen. Darüber hinaus regte der Starnberger Architekt Nicolai Baehr an, eine ihm seit Langem bekannte nepalische Nichtregierungsorganisation, die Nepal Green Tara Foundation (NGTF), bei ihren Maßnahmen zum Wiederaufbau finanziell zu unterstützen. Der Verein konnte bisher für die Erdbebenhilfe über 75.000 Euro zur Verfügung stellen. Mit diesem Geld konnte u.a. eine völlig zerstörte Schule in Chilaune durch einen Neubau ersetzt werden. Die Einweihung fand im Mai 2016 in Anwesenheit dreier Vereinsmitglieder statt.

Weitere Infos und Reservierung: Nach Regen kommt Sonne

Cinema italiano: Il Postino

DI., 12.11.19, GAUTING & MI., 13.11.19, STARNBERG, JE 19:30 UHR

Mit Einführung durch Ambra Sorrentino-Becker in italienischer Sprache.

Heimat und Exil. Pablo Neruda wird in den 1950er-Jahren aus seiner Heimat Chile verbannt und landet in Europa auf einer kleinen Insel im Mittelmeer. Ein Briefträger bringt ihm die Post. Er kann kaum lesen und schreiben, aber die Welt des Pablo Neruda interessiert ihn: Die Tangoklänge aus dem Haus, die vielen Bücher und die Lebensweisheiten, die Pablo Neruda ausspricht. Immer mehr nähert er sich dem großen Poeten an, versucht von ihm zu lernen und seine Umwelt dadurch zu verstehen. Er lässt sich in die hohe Kunst der Poesie einführen und versucht damit das Herz der schönen Beatrice zu gewinnen.

Massimo Troisi, der Darsteller des Briefträgers Mario, starb einen Tag nach Ende der Dreharbeiten. Sein Tod und das Erscheinen des Films liegen nun 25 Jahre zurück.

Weitere Filminfos und Reservierung: Il Postino - Der Postmann

Agenda 21: Erde

DIENSTAG, 19.11.19, 19:30 UHR, SEEFELD

Doku über die Naturgewalt Mensch

Im Anschluss Filmgespräch mit Michael Kopatz (Umweltwissenschaftler; Projektleiter im Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie, Autor des Buches "Ökoroutine", Lehrbeauftragter an der Leuphana Universität Lüneburg und der Universität Kassel)

Weitere Filminfos und Reservierung: Erde

Kinotag von Soroptimist International: Janis: Little Girl Blue

SAMSTAG, 23.11.19, 18:00 UHR, GAUTING

Benefizveranstaltung für soziale Projekte: Die sensible, facettenreiche Musikdokumentation "Janis: Little Girl Blue" über die legendäre Rockmusikerin Janis Joplin + Einführung

Eintritt 15€, inclusive Spende für Projekte.

Soroptimist International (SI) ist eine der weltweit größten Service-Organisationen berufstätiger Frauen mit gesellschaftspolitischem Engagement. Soroptimistinnen befassen sich mit Fragen der rechtlichen, sozialen und beruflichen Stellung der Frau und vertreten die Position der Frauen in der öffentlichen Diskussion. Sie setzen sich ein für die Verbesserung der Lebensbedingungen für Frauen und Mädchen. Sie agieren lokal, regional, national und global.

Weitere Filminfos und Reservierung: Janis - Little Girl Blue

Kinderfilmfest 2019

20.-24.11.2019 in Gauting, Starnberg, Seefeld und Wörthsee

Kirchenkino: Chorus

MONTAG, 25.11.2019, 20:00 UHR, KINO SEEFELD

In Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Herrsching Wörthsee Seefeld

Weitere Filminfos und Reservierung: Chorus

Kino-Aktionstag: Doku "Menschsein" mit Unterstützung von Aktion Mensch

Dienstag, 3.12.19, 19:30 Uhr, Kino Gauting

Mit Publikumsgespräch

Am 3. Dezember 2019 ist der internationale Tag der Menschen mit Behinderung. Wir freuen uns - in Kooperation mit Aktion Mensch, Lebenshilfe e.V. und ImFilm Agentur + Verleih - auf den Dokumentarfilm MENSCHSEIN, ein Film über eine weltweite Reise zu Menschen, die mit Behinderung leben. Ein Film, der der Frage nachgeht, wie wir miteinander leben möchten.

CINÉFÊTE 2019

10. - 20.12.2019 im Kino Breitwand

Abwechslungsreiches frankophones Kino für Jung und Jünger wartet auf die rund 100.000 SchülerInnen, die jährlich Cinéfête besuchen. Das Festival, organisiert vom Institut Français Deutschland und der AG Kino - Gilde, tourt seit 19 Jahren durch deutsche Kinos in etwa 100 Städten.

Im Kino Breitwand zeigen wir:
Di 10.12. 10:00 Gauting DANS LA TERRIBLE JUNGLE
Mi 11.12. 10:00 Starnberg AMANDA
Do 12.12. 10:00 Starnberg WALLAY
Fr 13.12. 10:00 Gauting DILILI A PARIS
Mo 16.12. 10:00 Starnberg BECASSINE
Di 17.12. 10:00 Gauting AMANDA
Mi 18.12. 10:00 Starnberg DANS LA TERRIBLE JUNGLE
Do 19.12. 10:00 Starnberg C'EST QUOI CETTE FAMILLE ?!
Do 19.12. 08:30 Gauting WALLAY
Do 19.12. 08:30 Gauting BECASSINE
Do 19.12. 10:30 Gauting C'EST QUOI CETTE FAMILLE ?!
Fr 20.12. 08:30 Starnberg AMANDA
Fr 20.12. 08:30 Gauting DILILI A PARIS

Weitere Vorstellungen können unter info@breitwand.com jederzeit gebucht werden. Eintritt 4,- Euro pro Person

Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898