Sonntag, 16. Juni 2024


Filmklassiker: Fellinis Stadt der Frauen

ZU EHREN VON MANFRED FREI: Branford Marsalis Quartet & Konzert

Marcello Mastroianni 1924-2024

Cinema Italiano: Publikumsliebling aus Italien

Filmklassiker: Fellinis Stadt der Frauen

DOKU EINHUNDERTVIER MIT DISKUSSION

Der Freundeskreis des Fünf Seen Filmfestivals

Werden Sie Partner des FSFF

Attraktive Plattform für Unternehmen/Vereine/Organisationen
Werden Sie Filmpate/in!

THE ZONE OF INTEREST MIT DISKUSSION

14:00Seefeld: Garfield - Eine Extra ...
15:00Seefeld Lounge: IF: Imaginäre ...
16:00Seefeld: The Zone of Interest
17:00Seefeld Lounge: Sterben
19:00Seefeld: Joana Mallwitz - Momentum
20:15Seefeld Lounge: Golda. Israels ...

15:30Alles steht Kopf 2
16:00Der Junge dem die Welt gehört
17:30Alles steht Kopf 2
18:00May December
19:45Alles steht Kopf 2
20:15Alle die du bist

16:00Alles steht Kopf 2
16:15Garfield - Eine Extra Portion A...
16:30IF: Imaginäre Freunde
17:15Alles steht Kopf 2 - 3D
17:30Der Rausch, OmU
18:00Ein Schweigen, OmU
18:00Fellinis Stadt der Frauen
19:00Kleine schmutzige Briefe, OmU
19:30JAZZ IM KINO: Branford Marsalis...
19:45Alles steht Kopf 2, OmU
20:00Kings Land, OmU
20:30Golda. Israels Eiserne Lady, OmU
21:00The end we start from, OmU


Tango im Kino: Tango von Carlos Saura

Freitag, 18.3.2016, 19:30 Uhr, Seefeld

In Zusammenarbeit mit "Tango à la carte" zeigen wir den spanisch-argentinischen Film Tango von Carlos Saura aus dem Jahr 1998 und bieten im Anschluss in der Lounge die Möglichkeit Tango zu tanzen.
Eintritt: 10,- Euro

Tango
Originaltitel: Tango, no me dejes nunca
Es, Arg, 1998, 115 Min.
Regie: Carlos Saura, Darsteller: Miguel Ángel Solá, Cecilia Narova, Mía Maestro, Juan Carlos Copes


Nachdem der berühmte Theaterregisseur und Tangotänzer Mario Suárez von seiner Freundin und wichtigsten Tänzerin Laura verlassen wurde, plant er sein nächstes Projekt, ein Musical über Tango. Eines Abends stellt ihm sein Hauptinvestor Angelo Larroca die hübsche junge Tänzerin Elena Flores vor und bittet ihn, ihr eine Rolle zu geben. Mario beginnt eine Affaire mit ihr, obwohl sie Angelos Geliebte ist und dieser sie bedroht, falls sie ihn verlässt. Daneben sind die Investoren unzufrieden mit der gewalttätigen Darstellung militärischer Unterdrückung und Folter aus Argentiniens Vergangenheit. Bei der Generalprobe kommt es zur Eskalation.

Der Film erhielt Oscar und Golden Globe Nominierungen als bester ausländischer Film.

"Brillant fotografierter und choreografierter Film über Argentinien, den Tango und das Altern..." (Lexikon des internationalen Films)



© 2014 breitwand.com Impressum Kino Breitwand - Matthias Helwig - Furtanger 6 - 82205 Gilching