Disney-Klassiker wieder im Kino: Das Dschungelbuch

8.2., Starnberg, 15.2., Herrsching, 22.2., Seefeld

Zum Wiedersehen sonntags im Kino Breitwand für 4,- Euro Eintritt auf großer Leinwand.

Termine:
Sonntag, 08.2., 13:00 Uhr, Starnberg
Sonntag, 15.2., 13:00 Uhr, Herrsching
Sonntag, 22.2., 13:00 Uhr, Seefeld

Das Dschungelbuch (Originaltitel: The Jungle Book) ist der 19. abendfüllende Zeichentrickfilm der Walt-Disney-Studios. Es basiert auf Motiven der Dschungelbuch-Erzählungen von Rudyard Kipling, verarbeitet diese aber frei zu einer völlig anderen Geschichte. Der Film wurde am 18. Oktober 1967 veröffentlicht und war der letzte Zeichentrickfilm in Spielfilmlänge, der noch von Walt Disney selbst produziert wurde. Dieser verstarb noch während der Herstellungsphase.

Der Film erlangte vor allem in Europa eine enorme Popularität, nicht zuletzt wegen der Lieder im Film. In Deutschland ist der Film sogar der bisher erfolgreichste.

Erzählt wird die Geschichte des Findelkindes Mogli aus der Sicht des Panthers Baghira, der das „Menschenjunge“ im Dschungel findet und bei einer Wolfsfamilie unterbringt. So lebt Mogli zehn Jahre glücklich und zufrieden im Dschungel.

Doch dann droht Gefahr: Der Tiger Shir Khan will Mogli töten, bevor dieser alt genug ist, Shir Khan selbst umzubringen, denn nur Menschen können mit Feuer umgehen – und das ist das einzige, was der Tiger fürchtet. Die Wölfe und Baghira möchten Mogli zu einer Menschensiedlung in Sicherheit bringen, doch davon ist Mogli gar nicht begeistert. Dennoch brechen er und Baghira auf. Sie verbringen die erste Nacht im Dschungel auf einem Baum. Kurz bevor Baghira einschläft, gerät der Menschenjunge in die Falle von Kaa, dem Riesenpython. Während Kaa damit beschäftigt ist, Baghira zu hypnotisieren, kann sich Mogli befreien und Kaa vom Baum herunterwerfen. Am nächsten Morgen werden sie von einer Elefantenkompanie geweckt, der sich Mogli für kurze Zeit anschließt. Mit dem jungen Elefanten „Junior“ freundet er sich an. Jedoch muss Mogli kehrtmachen, da Elefantenoberst Hathi keine Menschen mag. Baghira setzt die Reise mit Mogli fort.

Im Dschungel weigert sich Mogli weiterzugehen. Er sieht nicht ein, den Dschungel zu verlassen, und klammert sich an einem Baum fest. Baghira versucht, Mogli am Hosenboden wegzuzerren; Mogli wehrt sich und kann sich aus der misslichen Lage befreien. Der Panther verlässt Mogli verärgert, behält das Menschenjunge jedoch im Auge. Aber anstatt die Gefahren des Dschungels zu umgehen, zieht Mogli auf eigene Faust los und trifft den gemütlichen, unbekümmerten und naiven Bären Balu. Dieser „adoptiert“ den sorglosen Mogli und wird sein Lehrer in Sachen Gemütlichkeit.

Doch wenig später bemächtigen sich die Affen des Menschenkindes, weil deren König King Louie mit seiner Hilfe das Geheimnis des Feuers herausfinden möchte. Nachdem Mogli, Balu und Baghira entkommen konnten, muss auch Balu einsehen, dass sein Schützling im Dschungel nicht sicher ist. Mogli fühlt sich verraten und macht sich wieder alleine auf den Weg. Baghira bittet daraufhin die Dschungelpatrouille, bei der Suche nach Mogli zu helfen. Doch Shir Khan kann die Pläne belauschen und macht sich ebenfalls auf die Suche. Währenddessen gerät Mogli erneut in die Fänge von Kaa, dem es gelingt, den Jungen in seinen Bann zu ziehen. Durch den plötzlich erscheinenden Shir Khan abgelenkt, entgeht Kaa, wie Mogli sich befreit und flieht.

Mogli trifft neue Freunde, die vier Geier Buzzy, Dizzy, Ziggy und Flaps. Während eines plötzlichen Gewitters greift der gefürchtete Tiger Mogli an. Balu kann mithilfe der Geier gerade noch einschreiten und rettet Mogli vor Shir Khans Klauen, wird aber dabei vom Tiger bewusstlos geschlagen. Mogli besiegt den Tiger, als er einen durch einen Blitzschlag entflammten Ast an Shir Khans Schwanz befestigt – der Feind flüchtet panisch. Baghira und Mogli halten den immer noch reglos am Boden liegenden Balu für tot und Baghira hält eine ergreifende Trauerrede auf den Bären. Balu jedoch lebt, ist wieder bei Bewusstsein und genießt die Lobeshymne auf seine Person.

Das Ende der Reise scheint gekommen, da hört Mogli eine Mädchenstimme aus der Menschensiedlung singen. Völlig verzückt folgt er ihr und lässt seine Freunde zurück. Die sind zwar verwundert, freuen sich aber, dass nun jeder dort ist, wo er hingehört. Arm in Arm singen Balu und Baghira: Probier’s mal mit Gemütlichkeit.

Kinderfilm des Monats Februar: Das Pferd auf dem Balkon

19.2. - 21.2.2015, Herrsching, Seefeld, Starnberg

19.02., 16.00 Uhr: Kino Herrsching
20.02., 16.00 Uhr: Kino Seefeld
21.02., 14.00 Uhr: Kino Starnberg

Eintritt: alle 3,50 Euro

Zum Film: Das Pferd auf dem Balkon

Britfilms: Britische Schulfilmwochen im Kino Breitwand

Donnerstag, 5.2. – Freitag, 13.2.2015

Britfilms ist eine Schulfilmreihe der AG KINO–GILDE, des Verbandes der Programmkinos und Filmkunsttheater Deutschlands. Sieben englischsprachige Filme werden im Kino Breitwand in Schulvorführungen für Kinder im Alter von 8 bis 18 Jahren eingesetzt.

In MUCH ADO ABOUT NOTHING (USA 2013) verfilmte Hollywood-Regie-Star Joss Whedon in nur zwölf Tagen gemeinsam mit befreundeten Schauspielern die Shakespeare-Komödie als schwungvollen gegenwärtigen Reigen von Intrigen und Liebschaften. GOOD VIBRATIONS (Irland/GB 2012, R: Lisa Barros D'Sa, Glenn Leyburn) erzählt die Geschichte des pazifistischen Träumers und Musikliebhabers Terri Hooley, der mitten auf dem Höhepunkt der "troubles" einen Plattenladen für alle in Belfast aufmacht. Der vielfach ausgezeichnete FRUITVALE STATION (USA 2013, R: Ryan Coogler) schildert den letzten Tag im Leben des 22-jährigen Oscar Grant, der am Neujahrstag 2009 auf der Fruitvale Station von Polizisten erschossen wurde und zeichnet nebenher ein vielschichtiges Bild der "race-relations" in den USA. In NOW IS GOOD (GB 2012, R: Ol Parker) spielt Dakota Fanning die 17-jährige rebellische Tessa, die unheilbar an Leukämie erkrankt ist. Sie stellt eine Liste mit Dingen auf, die sie noch erleben möchte, von "loose virginity" über "take drugs" bis "hit a racist"... Knallbunt und skurril schildert TOAST (GB 2010, R: S.J. Clarkson) nach der Biografie des Starkochs Nigel Slater wie der junge Nigel gegen alle Widerstände seiner Liebe zum Kochen nachgeht. Ebenfalls auf dem Programm steht der Klassiker EAST IS EAST (GB 1998, R: Damien O'Donnell), der genau beobachtet und sehr komisch von den interkulturellen und interfamiliären Turbulenzen der Familie Khan - George (geborener Pakistani), Ella (geborene Engländerin) und ihre sieben Kinder - erzählt. Nicht nur für die jüngsten Englischschülerinnen und -schüler eignet sich der erste Teil der fantastischen Zaubersaga HARRY POTTER AND THE PHILOSOPHER'S STONE (GB/USA 2001, R: Chris Columbus).

Die Termine in Starnberg:

MUCH ADO ABOUT NOTHING (USA 2013)
Fr., 6.02., 9.00 Uhr, Mi., 11.02., 11.30 Uhr, Do., 12.02., 11:00 Uhr

GOOD VIBRATIONS (Irland/GB 2012)
Di., 10.02., 9:00 Uhr, Fr., 13.02., 11:00 Uhr

FRUITVALE STATION (USA 2013)
Di., 10.02., 9:30 Uhr, Mi., 11.02., 19:30 Uhr, Fr., 13.02., 09:00 Uhr

NOW IS GOOD (GB 2012)
Di., 10.02., 11:00 Uhr, Fr., 13.02., 09:00 Uhr

TOAST (GB 2010)
Do., 12.02., 09:00 Uhr, Mi., 11.02., 11.30 Uhr

EAST IS EAST (GB 1998)
Fr., 6.02., 11.00 Uhr, Fr., 13.02., 11:00 Uhr

HARRY POTTER AND THE PHILOSOPHER'S STONE (GB/USA 2001)
Fr., 6.2., 9.30 Uhr, Do., 12.02., 09:30 Uhr

Weitere Termine können Sie gerne nachfragen, auch in den Kinos in Herrsching und Seefeld.

Anmeldung und Informationen unter: office@fsff.de

Der Eintrittspreis pro Schüler beträgt 4,- Euro.

Kinderfilm des Monats Januar: Mein Freund Knerten

29.1. - 31.1.2015, Herrsching, Seefeld, Starnberg

29.01., 16.00 Uhr: Kino Herrsching
30.01., 16.00 Uhr: Kino Seefeld
31.01., 14.00 Uhr: Kino Starnberg

Eintritt: alle 3,50 Euro

Filminfo und Reservierung: Mein Freund Knerten

Disney-Klassiker wieder im Kino: Aristocats

4.1. Herrsching, 11.1. Starnberg, 18.1. Seefeld

Einer der schönsten Disney-Klassiker im Kino, erneut von "Dschungelbuch"-Regisseur Wolfgang Reitherman: Aristocats aus dem Jahre 1970. Enmalig!
Zum Wiedersehen sonntags im Kino Breitwand für 4,- Euro Eintritt auf großer Leinwand.

Zum Film: Aristocats

Kinderfilm des Monats Dezember: Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

18.12. - 20.12., Herrsching, Seefeld, Starnberg

18.12., 16.00 Uhr: Kino Herrsching
19.12., 16.00 Uhr: Kino Seefeld
20.12., 14.00 Uhr: Kino Starnberg

Disney-Klassiker wieder im Kino

Robin Hood im November

Das Kino Breitwand will wieder Disney-Klassiker im Kino zeigen. Sonntags präsentieren wir im Wechsel die wunderschönsten Filme zum Wiedersehen. Im November 2014 wird es "Robin Hood" sein.

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898