Kinderkino - Kinderfilm des Monats für 3 Euro

Villa Henriette

24.2. - 26.2. je um 15 Uhr
Mittwoch in Starnberg, Donnerstag in Herrsching, Freitag in Seefeld

Die zwölfjährige Marie hat ein ganz besonderes Verhältnis zu dem maroden Wiener Haus, in dem sie mit ihrer skurrilen Großfamilie lebt. Es spricht mit ihr und zeigt menschliche Reaktionen. Als Maries Großmutter, eine passionierte Erfinderin, einem windigen Gauner auf den Leim geht und dadurch das Haus zu verlieren droht, setzt Marie gemeinsam mit ihren beiden Freunden Konrad und Stefan alle Hebel in Bewegung, um ihr Zuhause zu retten. Allerdings soll sie sich plötzlich noch zwischen den Jungs entscheiden, weil beide „mit ihr gehen wollen“. Marie weiß, dass sie damit einen Helfer im Kampf um das Haus verlieren wird...

Cinefete 2009

Jugend- und Schulfilme im französ. Original mit Untertiteln in Starnberg

Cinefete 17.-23.12.2009
Jugend- und Schulfilme in französ. Originalsprache mit Untertiteln

17. - 23.12.: Cinefete
Filmfest mit Jugend- und Schulfilmen in franzöischer Originalsprache mit Untertiteln

Cinéfête ist ein französisches Filmfestival für Kinder und Jugendliche, das jedes Jahr auf Tournee durch Deutschland geht. In über 100 großen und kleinen deutschen Städten können Schüler/innen aller Jahrgangsstufen je eine Woche lang französische Filme im Original mit Untertiteln sehen. Der Kinobesuch ist Teil des Französischunterrichts, der mit Hilfe pädagogischer Dossiers vor- und nachbereitet wird. Vorstellungen sind auch nach Absprache (auch in Herrsching oder Schloss Seefeld ) möglich

Alle Filme zu 3,50 Euro im französ. OmU
Do., 17.12., 9 + 11 Uhr: 
Ich, Caesar. 10 1/2 Jahre alt, 1,39 Meter groß (Moi César, 10 ans 1/2, 1m39, Regie: Richard Berry, 2003)

Do., 17.12., 9 + 11 Uhr
Malabar Princess (Regie: Gilles Legrand, 2004)

Fr., 18.12., 9 + 11 Uhr: 
Hop (Regie: Dominique Standaert, 2002)

Fr., 18.12., 9 Uhr:
Kiriku und die Zauberin (Kirikou et la sorcière, Regie: Michel Ocelot, 1998)

Sa., 19.12., 11 Uhr: 
La Promesse (Regie: Jean-Pierre Dardenne, Luc Dardenne, 1997)

So., 20.12., 11 Uhr: Die letzte Metro (Le dernier métro, Regie: François Truffaut, 1980)
So., 20.12., 13 Uhr: Sein und Haben (Être et avoir, Regie: Nicolas Philibert, 2002)


Mo., 21.12., 9 + 11 Uhr: Persepolis (Regie: Marjane Satrapi, Vincent Paronnaud, 2007)

Di., 22.12., 11 Uhr: Die Klasse (Entre les murs, Regie: Laurent Cantet, 2008)

Mi., 23.12., 9 + 11 Uhr: 
Die fabelhafte Welt der Amélie (Le fabuleux destin d\\\'Amélie Poulain, Regie: Jean-Pierre Jeunet, 2001)

Reservierungen und weitere Infomationen unter info@breitwand.com

Cinefete - Institut francais

KINDERFILMFEST

Im Rahmen des FÜNF SEEN FILMFESTIVALS präsentieren wir wieder die neusten Kinderfilme aus aller Welt, dazu diesesmal auch drei Kurzfilme für Kinder, einer davon hergestellt von einer Münsinger Jugendgruppe.

Eine Kinderjury hat den besten Kinderfilm prämiert. SOS - ein spannender Sommer wird am 5.8. um 15.30 Uhr gezeigt.

Kinderfilmprogramm

Kinderfilmprogramm

Kurzfilme Kinderfilmfest 2009

Folgende Kurzfilme zeigen wir zu den obigen Kinderfilmen, garantiert ab 6 Jahre:

Baba Yaga

Die besten Beerdigungen der Welt von Ute Wegmann

Kinderfilmjury und Preis

Das Kinderfilmfest widmet jedes Jahr im Rahmen des FÜNF SEEN FILMFESTES den Filmen seine Aufmerksamkeit, die weniger groß beworben sind und dennoch schöne, nachvollziehbare Geschichten für Kinder ab 6 Jahren erzählen
(klicken Sie auf die entsprechenden Filme, um Pdf-Dateien mit detaillierten Informationen abzurufen)

Programm Kinderfilmfest

Das große Rennen von Andre Nebe

Die kleinen Bankräuber

Jasper und das Limonadenkomplott

Misa Mi

Mullewapp

SOS - ein spannender Sommer

Übergeschnappt

Kindefilmfest Presse

Fightgirl Ayse

ab 29.1.09

Kraftvolles Jugendkino mit spektakulären Kung Fu-Kampfszenen und einer Geschichte um Familientradition und persönlicher Entwicklung.

Die große Leidenschaft der jungen Türkin Ayşe ist Kung Fu. Mit dem Kampfsport besiegt sie innere Konflikte und Ängste, Konkurrenzgefühle und ihre Wut. Ihre Lehrerin rät ihr, einem Club beizutreten, in dem sie richtig trainieren kann. Doch ihr Vater erlaubt ihr die Teilnahme nicht, zumal der Club in gemischten Gruppen trainiert. Mit flauem Gefühl im Magen widersetzt sich Ayşe und geht heimlich zum Training. Doch ihre Eigenmächtigkeit hat Folgen: ein Bekannter ihres Bruders Ali trainiert auch in dem Club und verrät ihr Geheimnis an dessen zukünftigen Schwager. Der Eklat ist vorprogrammiert und Ayşe steht als Schuldige da. Sie muss sich zwischen ihren persönlichen Träumen und ihrer Liebe zur Familie entscheiden.

Die kunstvolle Kampftechnik der Martial Arts und die tiefe Dramatik der persönlichen Entwicklung einer Heranwachsenden sind in \"Fightgirl Ayşe\" geschickt verknüpft. Es geht um die Ablösung von der Familie, den kulturellen Konflikt der zweiten oder dritten Migrantengeneration, um familiäre und individuelle Wünsche und Träume und Rollenbilder. Ayşes innere Konflikte und ihre starken Gefühle sind choreographisch und musikalisch dicht am Lebensgefühl Jugendlicher angesiedelt. Ihre Wildheit und Wut, ihr Kampfgeist und ihr Freiheitsdrang werden in jeder Drehung und jedem Sprung sichtbar.

empf. ab 12 Jahren

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898