Das Pferd auf dem Balkon

Kinderfilmpreisträger im Kino

Ab 19.9.: Das Pferd auf dem Balkon

Die Jurybegründung für den Kinderfilmpreis:
„DAS PFERD AUF DEM BALKON überzeugt durch die außergewöhnliche schauspielerische Leistung des Hauptdarstellers Enzo Gaier, der den Jungen mit dem Asperger-Syndrom so glaubwürdig spielt, dass man denken könnte, er hat es auch in echt. Er hat es nicht, doch es war wirklich herausragend! Außerdem zeigt dieser Film, wie wichtig Freundschaft ist und dass sie Menschen verändern kann. Uns Kinder hat dieser Film sehr berührt.“

Kinderfilmfest beim 7. Fünf Seen Filmfestival

22.7. - 4.8.2013

Das Kinderfilmfest zum Mitmachen!

Es beginnt mit einem Kurzfilmprojekt von und für Kinder, geht weiter mit sechs neuen Filmen zu eurer Beurteilung und endet mit der Preisverleihung am 27.7., 16 Uhr in Starnberg. Hier zeigen wir den Stummfilmklassiker "The Navigator" von und mit Buster Keaton. Live wird dazu eine neue Komposition von Tempo Nuevo - Hans Wolg, Thomas Hüther, Stefan Lanius präsentiert.

In der zweiten Hälfte des Festivals zeigen wir dann Wiederholungen, "Die Schlümpfe 2" und zu Ehren der Partnerschaft Starnbergs mit Dinard an der Atlantikküste zwei französische Kinderfilme

DAS KURZFILMPROJEKT
Für Kinder von 8 – 14 Jahren

Zeit für neue Ideen! Gefragt sind die kreativen Köpfe zwischen 8 und 14 Jahren, die an ersten Filmprojekten arbeiten oder schon immer selbst einen Film machen wollten. Denn wer hier mitmacht, hat die Chance, dass der Film ausgewählt wird und auf der großen Kinoleinwand läuft. Dazu sollte man sich aber bald an die Arbeit machen, allein oder mit Freunden, mit der Schulklasse oder Jugendgruppe, denn gute Ideen müssen erst umgesetzt werden und dazu braucht es Zeit.
Von den besten 12 Filme werden beim Kinderfilmfest im Rahmen des Fünf Seen Filmfestivals die drei besten ausgezeichnet.

Verantwortlich sind die Medienpädagogin Saskia Fischer vom Team Jugendarbeit und Barbara Winkler, Initiatorin des Starnberger Kurzfilmprojekts.

Ein Projekt von Kino Breitwand, dem Fachbereich Jugend und Sport des LRA Starnberg, und dem Starnberger Kurzfilmprojekt im Rahmen des FSFF 2013.

DAS KINDERFILMFESTIVAL

DIE FILME
Alfie und der kleine Werwolf
Clara und das Geheimnis des Bären
Ernest & Celestine
Kauwboy
Das Pferd auf dem Balkon
Ricky - Normal war gestern!

Die JURY
Mitglieder des Kulturclub Wörthsee

FRANZÖSISCHE KINDERFILME
Der kleine Nick
Little Indian

Dazu NEU:
Die Schlümpfe 2


Anmeldeformular

Kinderfilm des Monats Mai

Schicklt mehr Süßes - Null Bock auf Landluft

Schickt mehr Süßes

Bääh! Fettaugen auf der Milch, überall ekelige Insektenfallen und nirgends leckere Süßigkeiten − ein Sommer bei einem älteren Ehepaar auf dem Lande ist nicht für jedes Kind ein Vergnügen. Dieser Film zeigt, wie selbst verwöhnte Großstadtgören Spaß daran bekommen.

Das hätte nicht passieren dürfen: Als die Eltern nach New York fliegen, müssen Anjelica und Lone, 9 und 11 Jahre alt, zu Großonkel Rasmus und Großtante Hortensia aufs Land. Die Kinder haben null Bock auf Landluft! Alles ist ihnen fremd: Das Bauernhaus ist alt und etwas stinkig; auch die deftige Hausmannskost macht den Mädchen ordentlich zu schaffen. Und warum sind Tante Hortensia und Onkel Rasmus nur so stocksteif und fürchterlich griesgrämig? Ja, die beiden kinderlosen Tattergreise gehören wirklich ins Altersheim, wie auch die Nachbarn sagen.

Der Nachbar „Schweine-Knud“ und seine Frau wollen anstelle des Bauernhauses einen riesigen Schweinestall bauen. Deshalb sollen die alten Leutchen möglichst schnell ins Altersheim. Dort sind die Bewohner aber gar nicht glücklich; das sehen die Kinder bald mit eigenen Augen. Und Großonkel Rasmus und Großtante Hortensia können doch sehr lustig. sein. Auf dem Fest, das Lone und Anjelica zu ihrem 55. Hochzeitstag geben, waren sie sogar so nett, dass man sie eigentlich als Großeltern adoptieren könnte. Ob die Kinder den Bauernhof wohl noch retten werden, damit sie dort noch viele tolle Ferien verbringen können.

Ganz schön schwierig kann eine Begegnung zwischen Jung und Alt sein, wenn die einander nicht kennen. Die vielen Missverständnisse am Anfang, aber auch die langsame Annäherung der fröhlichen Stadtkinder an die zunächst sehr verschlossenen „Großeltern“ werden ganz aus Sicht von Anjelica erzählt. Spannend ist dieser Film für dich sicherlich auch, wenn du in einer Großstadt lebst. Hier kannst Du die Lebensweise auf einem alten Bauernhof mit vielen Tieren kennen lernen.

Zum Film: Schickt mehr S

Kinderfilm des Monats April: Mein Freund Knerten

25. - 27. 4. 2013, Eintritt 3,50 Euro

Zum Film: Mein Freund Knerten

Originärer Kinderfilm

Trommelbauch ab 11.4. in den Breitwand-Kinos

TROMMELBAUCH

Niederlande 2012, 85 Min., Regie: Arne Toonen, mit Michael Nierse, Eva Van der Gucht, Marcel Musters

Dik Trom (Michael Nierse) wird von allen nur Trommelbauch genannt. Er lebt in Pummelstadt, wo alle Menschen dick und glücklich sind, gerne viel essen und laut lachen. Dik Troms Vater bekommt eines Tages die Möglichkeit, seinen Lebenstraum zu erfüllen und sein eigenes Restaurant in Dünnhafen zu eröffnen. Aus diesem Grund zieht die ganze Familie Trom in die neue Stadt. Doch Dünnhafen ist das genaue Gegenteil von Pummelstadt: Die Menschen achten dort sehr auf ihr Gewicht und treiben ununterbrochen Sport. Kaum in Dünnhafen angekommen, verliebt sich der pummelige Dik sogleich in die schlanke Balletttänzerin Lieve (Fiona Livingston). Lieve ist das schönste Mädchen, das Dik je gesehen hat. Doch Viktor (Nils Verkooijen), der Sohn des Inhabers eines Sportstudios, wirbt ebenfalls um ihre Gunst.

Kinderfilm des Monats März

Little Princess

USA 1995,
Regie: Alfonso Cuaron
Darsteller. Liesel Matthews, Eleanor Bron, Liam Cunningham, Rusty Schwimmer
Aufgewachsen im Dschungel Indiens, erlebt die kleine Sara eine Welt voller Exotik, Luxus und magischer Geschichten. Als man sie nach New York schickt, findet Sara sich plötzlich in einer Umgebung voller Kälte und Ungerechtigkeit. Doch mit Mut und dem Glauben an ihre Träume, bringt sie den Zauber Indiens in jeden Winkel ihrer neuen Heimat...

Kinderfilm des Monats März: A little Princess

22. - 24.3. 2013, Eintritt 3,50 Euro

Little Princess

USA 1995,
Regie: Alfonso Cuaron
Darsteller. Liesel Matthews, Eleanor Bron, Liam Cunningham, Rusty Schwimmer
Aufgewachsen im Dschungel Indiens, erlebt die kleine Sara eine Welt voller Exotik, Luxus und magischer Geschichten. Als man sie nach New York schickt, findet Sara sich plötzlich in einer Umgebung voller Kälte und Ungerechtigkeit. Doch mit Mut und dem Glauben an ihre Träume, bringt sie den Zauber Indiens in jeden Winkel ihrer neuen Heimat...

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898