Geliebte Clara

Seefeld, ab 18.12.08

Clara Schumann war ein Star in einer Zeit, als fast alle ihre Geschlechtsgenossinnen keine Chance hatten, ihre Talente zu entfalten. Und sie war eine moderne Frau, die neben ihrer Karriere eine Familie und eine Ehe managte – mit dem nicht minder berühmten Komponisten Robert Schumann. Helga Sanders-Brahms hat der Pianistin ein Porträt gewidmet, das vor allem deren Geschick herausarbeitet, sich in einer Männerwelt und schwierigen familiären Verhältnissen zu behaupten. Die Regisseurin verzichtet auf die Überhöhungen des Gefühlskinos und inszeniert ein nüchternes Kammerspiel.

Amadeus

Herrsching, 26.12. um 11.00 Uhr, Starnberg, 28.12. um 11.00

In der fiktiven Biographie \"Amadeus\" berichtet der italienische Komponist Antiono Salieri von seiner durch Hassliebe geprägten Beziehung zu dem musikalischen Wunderkind Wolfang Amadeus Mozart. Salieris Weltbild wird angesichts der Vorstellung, dass ein in seinen Augen moralisch verdorbener Knabe wie Mozart mit göttlichem Genie gesegnet sein könnte, zutiefst erschüttert. Nach und nach wird er von Minderwertigkeitskomplexen und Neid auf dessen Talent zerfressen, und als Mozart in finanzielle Nöte gerät, schmiedet Salieri einen perfiden Plan um sich über seinen Konkurrenten zu erheben.
Grandiosen Historien- und Musikdrama unter der Regie von Milos Forman aus dem Jahre 1984 und mit 8 Oscars ausgezeichnet.

Konzertfilm: The Doors Live

Seefeld, Lounge, Freitag 26.12. um 20.00 Uhr, Eintritt frei!

Musikkino an Weihnachten in der Lounge. Ein Abend mit den Doors. \"Live at Hollywood Bowl\", ein grandioser Konzertmitschnitt aus dem Jahre 1968. Musik wie Live erleben. Wir sorgen für Konzertatmosphäre in der Lounge.
Später gibt es noch den Film \"The Doors\" von Oliver Stone von 1991, in dem er die Geschichte der legendären Band und ihres charismatischen Sängers Jim Morrison in ein packendes Biopic packt.

Musik-Doku:Trip to Asia

Wieder ab 7.12. in den Sonntagsmatineen

TRIP TO ASIA, der erste Film über das geheimnisvolle Innenleben eines der besten Orchester der Welt, erzählt vom ewigen Widerstreit zwischen Ego und Gemeinschaft, von der uralten und doch immer wieder neuen Suche nach dem Einklang mit sich selbst – und den Anderen. Sir Simon Rattle und die Berliner Philharmoniker auf einer Reise durch Asien, wunderbar festgehalten von Regisseur Thomas Grube, der schon mit \"Rhythm is it!\" bezauberte.

Seefeld:
So 7.12. um 13.00
So 21.12. um 11.30
Fr 26.12. um 13.00

Starnberg:
So 14.12. um 13.00
So 21.12. um 13.15

Zum Film: Trip to Asia

LIVE: Verena Ríchter - Die Frau mit dem Taekst

Seefeld, Lounge, Fr 12.12.2008

\"Die Frau mit dem Taekst\" ist eine Poetin, in deren Werken es um Helden geht, die ansonsten in der Literatur eher selten anzutreffen sind. Es sind Würstchen, Kekse, Strichpunkte, Würmer, Schuppenflechten oder Leukozyten. Und weil die vielen kleinen Dinge in ihrem Leben so wichtig sind, hat sie den Dingen sogar eine eigene Gedichtreihe gewidmet. \"Dinggedichte\" nennt sie diese Texte. \"Wer einmal ganz still ist, still wie eine Mucksmaus, kann hören, wie sich die Dinge miteinander unterhalten, wie sie mit uns sprechen..\"
Anfang 2008 von der SZ mit dem Tassilo-Kulturpreis ausgezeichnet, Ende des Jahres soll ihr erstes Buch erscheinen und am 12.12. live bei uns in der Lounge zu erleben: Verena Richter.

cinéma français: Huit Femmes - Acht Frauen

Starnberg: So 7.12. um 11.00 Uhr + Di 9.12. um 19.00 Uhr Seefeld: Mi 10.12. 20.00 Uhr

Komödie/Musical - Frankreich 2002
FSK: ab 12 Jahren - 111 Min. Regie: François Ozon

Zu Weihnachten treffen sich die ausschließlich weiblichen Mitglieder einer reichen Familie im Haus der Eltern, im dem auch die Großmutter lebt. Als der einzige Mann in der Runde, der Hausherr Marcel, direkt zu Beginn der Zusammenkunft mit einem Messer im Rücken aufgefunden wird, beginnen die acht verbliebenen Damen, sich gegenseitig zu verdächtigen. Als das Haus durch heftigen Schneefall von der Außenwelt abgeschnitten wird, wird alsbald klar, dass nur eine von ihnen die Mörderin gewesen sein kann...( u.a. mit Catherine Deneuve, Fanny Ardant, Isabelle Hupert)

Rumba

in Herrsching, ab 20.11.

Zwar wird im zweiten Spielfilm des vom Theater und der pantomimischen Kleinkunst kommenden Trios Dominique Abel, Fiona Gordon und Bruno Romy durchaus Rumba getanzt, nach einem Schicksalsschlag der Hauptfiguren aber ist daran nicht mehr zu denken. So gut wie ohne Worte, dafür gestenreich mit lustigen Posen und reichlich Slapstick erzählt „Rumba“ vom Verlieren und Finden der Liebe. Kleinkunst und Clownperformance in einem Kinofilm, der auch an bekannte Kinokomödianten erinnernt.

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898