Film und Konzert: Candy Mountain & The Deadful Greats

Donnerstag, 27.04.17, 20:00 Uhr, Gauting

Eintritt 12,- Euro

Film: Candy Mountain

Candy Mountain ist eine Odyssee. Es ist die Geschichte eines jungen Musikers Julius, auf der Suche nach dem besten Gitarrenbauer der Welt - Elmore Silk - der seit 20 Jahren aus der New Yorker Szene verschwunden ist. Schon die 5000 Dollar Vorschuß erscheinen ihm als Geschenk des Himmels. So verläßt Julius New York. Seine Suche führt ihn durch Amerika und zu der Erkenntnis, daß das Leben hart ist. Der brillante Soundtrack führt parallel dazu quer durch die Pophistorie. Vom Wave zum Blues.

Konzert: The Deadful Greats
Vier Musiker aus dem Münchner Westen, die sich charmant und stilsicher zwischen den unterschiedlichsten Genres bewegen. Genau so hübsch verdreht wie der Bandname sind die Arrangements, die Alegría Mannhardt und ihre Mitstreiter eigenen Stücken und Klassikern aus Rock, Pop und Jazz überziehen.

Mehrstimmige Gesangslinien, der feine Unterschied zwischen Dur und Moll, Zufall als kalkuliertes Zusammentreffen zu jeder Gelegenheit... nach diesem Motto schneidern Alegría Mannhardt, Oliver Weiße, Andreas Ponath und Stefan Goebel den Stücken ein ungewöhnliches Gewand.


Weitere Filminfos und Reservierung: Candy Mountain

BALLETT Live-Übertragung: Jewels (Ballet)

Dienstag, 11.04.17, 20:15 Uhr, Gauting

Live-Übertragung aus dem Royal Opera House in London

Jewels
Regie: George Balanchine, 150 Min.
Darsteller: Pavel Sorokin, Orchestra of the Royal Opera House


George Balanchines Beschwörung des Funkelns von Smaragden, Rubinen und Diamanten ist ein brillanter Ballettklassiker. Faurés Musik aus der französischen Romantik liefert den Anstoß für die Feinsinnigkeit und Gefühlsbetontheit von "Emeralds", während sich das Feuer in "Rubies" aus Strawinsky und der New Yorker Energie des Jazz-Zeitalters ergibt. Größe und Eleganz vervollständigen das Ballett mit dem Glanz des russischen Zarenreichs und der beispiellosen Musik Tschaikowskis in "Diamonds".
Jewels ist eine Lehrstunde über die vielen leuchtenden Facetten des klassischen Balletts und, in der Tat, des Royal Ballet selbst: Die virtuose Choreographie von Balanchine, die Wirkungsstärke der Solisten und die Präzision des gesamten Ensembles.

Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)

Weitere Termine 2017:
Mittwoch, 7. Juni, 20.15 Uhr: The dream / symphonic variations / Marguerite and armand (Ballet)
Mittwoch, 28. Juni, 20.15 Uhr: Otello (Oper)

Weitere Filminfos und Reservierung: Jewels

Einjähriges Jubiläum Cafe Blabla

Montag, 03.04.17, 18 Uhr

Ab April gibt es jeden 1. Montag im Monat (MoMo) eine Abend-Veranstaltung im Herrschinger Breitwandkino. Geplant sind Live-Musik, Feste, Informationsveranstaltungen und interkultureller Austausch.

Los gehts am Montag, 3. April ab 18 Uhr mit einem Fest zum einjährigen Jubiläum des Café BlaBla und zur Präsentation unseres neuen Vereins "Wir schaffen das - e.V."

Eingeladen sind alle Paten und Helfer als Dankeschön für ihren/unseren unermüdlichen Einsatz und natürlich die Flüchtlinge und alle, die mit uns feiern wollen.

Es gibt ein Buffet mit Schmankerl aus Italien über Syrien und Afghanistan bis Bayern - und es spielt für uns die "Hochzeitskapelle".

Die Hochzeitskapelle wurde 2012 anlässlich einer Eheschließung gegründet.
Die Musiker, die stilistisch teils aus sehr unterschiedlichen Ecken kommen, machen - mit zwischen München, New Orleans und Trinidad gefundenen Lieblingsstücken - das, wofür die Musik wohl ursprünglich geschaffen wurde: SPIELEN im besten Wortsinn, und das mit großer Intensität, Vertrautheit und Freude.
Was dabei entsteht - eine Art folkloristisch-elegischer Rumpeljazz - gibt unterhaltend-melancholische Antworten auf grundlegende, zugleich niemals ausgesprochene Fragen. Das Spannungsfeld zwischen den fünf Spielkollegen und ihren Zuhörern tut das Übrige, so dass der Augenblick die Musik macht und das Publikum unweigerlich ein Teil des Geschehens wird.

Micha Acher (Trompete, Tuba)
Mathias Götz (Posaune)
Evi Keglmaier (Viola, Tuba)
Alex Haas (Banjo)
Markus Acher (Percussion)

Herzliche Grüße und wir freuen uns auf euch,
Thomas Prosperi und das gesamte Café-Blabla-Team

Café Blabla im Breitwandkino Herrsching, Luitpoldstr. 5
Die üblichen Öffnungszeiten:
Mittwoch und Freitag 15 - 18 Uhr, Samstag 11 - 15 Uhr

Tango im Kino: Defensa1464

Freitag, 31.03.2017, 19:30 Uhr in Seefeld

In Zusammenarbeit mit "Tango à la carte" zeigen wir den Dokumentarfilm Defensa1464 des äquadorianischen Filmemachers David Rubio und bieten im Anschluss Tango-Tanz in der Kino-Lounge.
Mit Einführung durch Ralf Sartori von "Tango à la carte".

Defensa1464
AR 2010, 65 Min., spanisch mit engl. Untertiteln
Regie: David Rubio


Eine Reihe von Zufällen führt die "Bejuco", eine afro-ecuadorianische "Marimba" -Gruppe nach Buenos Aires, wo sie zur ihrer Überraschung entdecken, dass eine scheinbar europäische Gesellschaft ein starkes afro-argentinisches Erbe hat, das aus ihrem Gedächtnis gelöscht wurde .

zum Film & Reservierung: Defensa1464

OPER Live-Übertragung: Madame Butterfly

Donnerstag, 30.03.17, 20:15 Uhr, Gauting

Live-Übertragung aus dem Royal Opera House in London

Madama Butterfly (Puccini)
Regie: Moshe Leiser , 165 Min.
Darsteller: Antonio Pappano, Ermonela Jaho, Marcelo Puente, Scott Hendricks


Puccinis Madama Butterfly ist mit atemberaubender Musik und einer herzzerreißenden Geschichte über eine liebende Geisha, die von einem herzlosen amerikanischen Ehemann verlassen wird, eine der populärsten Opern überhaupt. Die beliebte Sopranistin Ermonela Jaho singt in der überwältigend schönen Inszenierung von Moshe Leiser und Patrice Caurier erstmals die Titelrolle in Covent Garden. Zu den bekannten Momenten gehört u.a. die leidenschaftliche Arie "Un bel dì" ("Eines schönen Tages"). Antonio Pappano, der für seine Interpretationen italienischer Opern gefeierte Musikdirektor der Royal Opera, dirigiert diese gefühlstiefe und fesselnde Reise von Licht und Begeisterung hin zu Dunkelheit und Selbstaufopferung.

Gesungen in italienischer Sprache mit deutschen Untertiteln.
Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)


Weitere Termine 2017:
Dienstag, 11. April, 20.15 Uhr: Jewels (Ballet)
Mittwoch, 7. Juni, 20.15 Uhr: The dream / symphonic variations / Marguerite and armand (Ballet)
Mittwoch, 28. Juni, 20.15 Uhr: Otello (Oper)

Weitere Filminfos und Reservierung: OPER: Madame Butterfly

Film und Konzert: Down by law & The Deadful Greats

Donnerstag, 16.03.2017, 20:30 Uhr in Seefeld

Eintritt 12,- Euro

Film: Down by Law

Drei Männer landen unabhängig voneinander in ein- und derselben Gefängniszelle in New Orleans: Zack, ein arbeitsloser DJ, sitzt unschuldig wegen Mordes. Das Großmaul Jack, ein Zuhälter, wurde von einem seiner Kumpels hereingelegt. Und Roberto, der italienische Tourist, brachte beim Billardspielen versehentlich jemand mit einer Kugel um. Zack und Jack hassen sich auf Anhieb. Nur in einem sind sie sich einig: Sie können Roberto nicht ausstehen. Dessen naiver Optimimus und sein schreckliches Englisch sind nervtötend. Doch gerade Roberto ist es, der per Zufall eine Fluchtmöglichkeit entdeckt, und so zögern Jack und Zack keine Sekunde und brechen zusammen mit ihm aus. Gemeinsam flieht das Trio nun durch die Sümpfe von Louisiana. Der Sheriff mit seinem Suchtrupp ist ihnen allerdings dicht auf den Fersen.


Konzert: The Deadful Greats
Vier Musiker aus dem Münchner Westen, die sich charmant und stilsicher zwischen den unterschiedlichsten Genres bewegen. Genau so hübsch verdreht wie der Bandname sind die Arrangements, die Alegría Mannhardt und ihre Mitstreiter eigenen Stücken und Klassikern aus Rock, Pop und Jazz überziehen.

Mehrstimmige Gesangslinien, der feine Unterschied zwischen Dur und Moll, Zufall als kalkuliertes Zusammentreffen zu jeder Gelegenheit... nach diesem Motto schneidern Alegría Mannhardt, Oliver Weiße, Andreas Ponath und Stefan Goebel den Stücken ein ungewöhnliches Gewand.

Weitere Filminfos und Reservierung: Down by Law

Weitere Filminfos und Reservierung: Candy Mountain

Royal Opera House London: Dornröschen (Ballett)

Dienstag, 28.2.17, 20:00 Uhr, Gauting

Live-Übertragung aus dem Royal Opera House in London

Eines der phantasievollsten und beliebtesten Ballette aller Zeiten.
Ein Londoner Klassiker: Das allererste Ballett, das die Kompagnie 1946 auf der Bühne am Covent Garden aufführte in der Wiederaufführung zum 70. Jahrestag. Eine verzauberte Welt aus Prinzessinnen, guten Feen und purer Magie in einem Bühnenbild nach Oliver Messell, einem der größten Bühnenbildner des 20. Jahrhunderts.

Die königliche Familie ist voller Freude als die kleine Prinzessin Aurora das Licht der Welt erblickt. Doch schon bei ihrer Taufe wird die Freude getrübt, da sie von der bösen Fee verflucht wird. Dieser Fluch führt dazu, dass Aurora an ihrem 16ten Geburtstag in einen 100-jährigen Schlaf fällt, aus dem sie nur der Kuss eines Prinzen erwecken kann. Das Stück basiert auf dem klassischen Märchen von Charles Perrault und gilt seit Ende des 19. Jahrhunderts als eines der erfolgreichsten Werke des klassischen Tanzes.

Choreographie: Marius Petipa
Dauer: 180 Min.
Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)

Weitere Termine 2017:
Donnerstag, 30. März, 20.15 Uhr: Madame Butterfly (Oper)
Dienstag, 11. April, 20.15 Uhr: Jewels (Ballet)
Mittwoch, 7. Juni, 20.15 Uhr: The dream / symphonic variations / Marguerite and armand (Ballet)
Mittwoch, 28. Juni, 20.15 Uhr: Otello (Oper)

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898