Chaplin & Lloyd: Stummfilm mit Live-Begleitung!

Mittwoch, 17.01.18, 19:30 Uhr, Gauting

Stummfilme mit Live Musik sind die faszinierende Symbiose von grandiosem Film mit ebenso großartigem Pianisten. Der Komponist und Pianist Bernhard Zink aus München bietet seine neu komponierte Musik zu zwei Abenteuerkomödien von Filmgrößen der Stummfilmära an:

Chaplins Easy Street (1916) wird häufig als "sein erstes Meisterwerk" bezeichnet; ein Film mit dem typisch virtuosen Chaplin-Humor, Verfolgungsjagden und mit dem liebenswerten Tramp in der Hauptrolle, für den Chaplin schon damals weltberühmt gewesen war.
US 1916, 24 Min., ab 0 Jahren, Regie: Charlie Chaplin, mit Charlie Chaplin, Edna Purviance

"Never weaken – Niemals aufgeben!" von Harold Lloyd ist dessen erste sogenannte "Thrill Comedy" aus dem Jahr 1921: Lloyd verbindet darin Slapstick und schwarzen Humor mit schwindelerregenden Klettereien auf einem Hochhaus, ein Kurzfilm, der im heutigen Ansehen "sein bester war, der nicht mehr übertroffen werde konnte.
US 1921, 19 Min., ab 0 Jahren, Regie: Fred C. Newmayer, mit Harold Lloyd, Milfred Davis

OPER Live-Übertragung: Rigoletto

Dienstag, 16.01.18, 20:15 Uhr, Gauting

Wiederholung: Sonntag, 21.01.17, 15 Uhr!!

Rigoletto

Rigoletto wurde in den 10 Jahren nach seiner Premiere 1851 250mal aufgeführt und entwickelte sich zu einer der populärsten Opern überhaupt. Die Oper enthält zahlreiche musikalische Höhepunkte, darunter die bekannten Arien "Questa o quella" und "La donna è mobile" (die u.a. durch den Tenor Luciana Pavarotti berühmt wurde) und das beliebte Quartett aus dem 3. Akt "Bella figlia dell`amore", das 2012 in dem britischen Komödien-Filmdrama Quartett zu hören war.

Die Oper erzählt die Geschichte von Rigoletto, dem buckligen Hofnarr des leichtlebigen Herzogs von Mantua, der vom Vater eines der Opfer des Herzogs verflucht wird, weil er respektlos lacht. Als der Herzog Rigolettos Tochter Gilda zu verführen versucht, beginnt der Fluch zu wirken, und der Narr beginnt eine Verschwörung, um sie vor den unmoralischen Absichten des Herzogs zu schützen.

Gesungen in italienischer Sprache mit deutschen Untertiteln

Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)

Weitere Filminfos und Reservierung: OPER: Rigoletto

Tango im Kino: Der Tag, an dem du mich lieben wirst

Freitag, 29.12.17, 19:30 Uhr, Gauting

Im Rahmen der 35. Langen Tangonacht setzten wir unsere Retrospektive von Tangofilmen mit dem legendären Tango-Sänger und -Schauspieler Carlos Gardel in den Hauptrollen fort, dieses Mal mit dem Film El dia que me quieras (Der Tag, an dem du mich lieben wirst), USA 1935, Regie: John Reinhardt.

Spanisch-sprachig Original mit englischen Untertiteln.

Danach laden wir wieder zur Tangobar, mit der Möglichkeit, dort selbst zu tanzen. Tango-DJ Martin Flurschütz legt für uns die Musik auf, mit Tandas und Cortinas. Davor kurze Einführung in den Tanz für alle Neu-EinsteigerInnen von Janine Holzner und Ralf Sartori.

Weitere Filminfos und Reservierung: TANGO IM KINO: Der Tag, an dem du mich lieben wirst

Señor Blues + Late Blossom Blues

Donnerstag 28.12.17, 19:30 Uhr, Gauting

Eine wundervolle Symbiose von Musik und Film

Konzert: Señor Blues
Als Duo um Tom Höhne und Guido Rochus Schmidt präsentieren sie ihre eigenen Blues-Songs sowie traditionelle Bluestitel in eigenwillig modernen Interpretationen, ohne jedoch ihre musikalischen Wurzeln zu verleugnen. Mit Fingerstyle-, Slide- und Bariton-gitarre - der schon der legendäre Louisiana Red nicht wider-stehen konnte - begeistern sie landauf landab durch mitreißendem Hoodoo- und Downhome Blues und nehmen dabei ihr Publikum mit auf eine Reise aus den verruchten Hinterhöfen Harlems bis hinunter in die schweißtreibenden Juke Joints im tiefen Süden des Mississippi-Deltas.

Anschl. zeigen wir das empathische, aufrichtige Porträt Late Blossom Blues.
Ein Leben für und durch Musik, den Blues und den Gospel, the Lord and the Devil – Leo "Bud" Welch, einer der letzten "real Bluesmen", feierte seinen musikalischen Durchbruch mit 81 Jahren. Schwerfälliger Gang, gebückte Haltung, Schnappatmung – ein Mann, alt, faltig und langsam. Doch sobald dieser die Saiten seiner "pink guitar" anschlägt und zu den Blue Notes zu singen beginnt, offenbaren sich hinter der abgelebten Fassade des inzwischen 85-Jährigen ungeahnte Energien, eine Verve, die sich unweigerlich auf die Zuhörer/innen überträgt.

Kartenvorbestellung telefonisch 089-89501000 oder gauting@breitwand.com

Weitere Filminfos und Reservierung: Senor Blues + Late Blossom Blues

Live aus der Scala Mailand: Opernpremiere "Andrea Chénier"

Donnerstag, 7.12.17, 17:45 Uhr, Starnberg & Gauting

Mit dem Traumpaar der Opernszene
ANNA NETREBKO & YUSIF EYVAKOV


Mit dem Traumpaar der Opernszene ANNA NETREBKO & YUSIF EYVAKOV

Das "Teatro alla Scala" ist ein Superlativ! Alle waren dort: Von Callas bis Kaufmann - die Inszenierungen bleiben unvergessen - der Opernfan fiebert aber vor allem dem Saisonstart 2017 /2018 mit Anna Netrebko und Yusif Eyvazov, gemeinsam auf der Bühne, entgegen. "Menschen müssen träumen dürfen", lautet das Credo von Riccardo Chailly. ANDREA CHENIER ist eine der wunderbarsten romantischen Opern, die die französische Revolution zum Anlass nimmt, eine Liebesgeschichte und den Vorrang der Poesie vor der Gewalt zu erzählen.

Programm
17:45 – 18:00 Uhr: Exklusives Vorprogramm für Kinos
18:00 – 19:00 Uhr: 1. Akt „Andrea Chenier“
19:00 – 19:30 Uhr: Pause
19:30 – 20:32 Uhr 2. Akt „Andrea Chenier"


Weitere Filminfos und Reservierung: Andrea Ch

Trailer

Ballett: Der Nussknacker

Dienstag, 5.12.17, 20:15 Uhr, Gauting

Live-Übertragung aus dem Royal Opera House in London

Alle Jahre wieder... Der Nussknacker als Liveübertragung aus dem Royal Opera House! Peter Wrights gewissermaßen definitive Produktion für das Royal Ballet gilt als eine der beständigsten und bezauberndsten Versionen des Nussknackers. Lew Iwanows Ballett aus dem Jahr 1892, festlich inszeniert im Stil der Zeit mit tanzenden Schneeflocken und märchenhafter Bühnenmagie zu Tschaikowskys prächtiger, einschmeichelnder Musik, ist eine der bekanntesten Ballettpartituren überhaupt und die perfekte Unterhaltung für die Weihnachtszeit.


Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)

Tango im Kino: Tango Queerido

Freitag, 24.11.17, 19:30 Uhr, Seefeld

Im Rahmen der 34. Langen Tangonacht zeigen wir den Dokumentarfilm Tango Queerido von Liliana Furió.

Ab ca. 21.00 Uhr: Tango-Tanzen in der Lounge, mit einer Einführung von Ralf Sartori, Tango à la carte und Janine Holzer.


Weitere Filminfos und Reservierung: Tango Queerido

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898