Das 5. Fünf Seen Kinder- und Jugendfilmfest

21. - 25.11.18 in allen Breitwand Kinos

Alle Infos unter www.fsff.de
Hier findet Ihr unser Programmheft zum Durchblättern!

Das 5. Fünf Seen Kinder- und Jugendfilmfest zeigt vom 21. bis 25. November 2018 herausragende Filme für Jung und Alt. Meisterwerke aus dem weltberühmten japanischen Zeichenfilmtrickstudio Ghibli und die Preview des neuen Weihnachtsfilms der Augsburger Puppenkiste stehen auf dem Programm.

Junge Zuschauer an wertvolle Kinder- und Jugendfilme heranzuführen, das ist das Konzept des Fünf Seen Kinder- und Jugendfilmfests. Es präsentiert anspruchsvolle Filme für Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren sowie für Kinder zwischen vier und 13 Jahren an den Spielorten Starnberg, Gauting und Seefeld. Das Mitmachkino mit Workshops zum Thema "Film" bildet den Auftakt des diesjährigen Programmes am Buß- und Bettag 2018. Kinder des ganzen Landkreises bekommen die Gelegenheit, Film kennen zu lernen und zu erleben.

Erneut werden im Zeitraum vom 21. – 25.11.18 die besten deutschen Kinderfilme des Jahres, sowie die aktuellen Kinder-und Jugendfilme gezeigt, darunter als Preview die sympathische Realverfilmung der Comic-Reihe "Der kleine Spirou". Ein Highlight ist die Preview des neuen Weihnachtsfilms der Augsburger Puppenkiste: Geister der Weihnacht.

Außerdem sind fünf Meisterwerke aus dem weltberühmten japanischen Animefilmstudio Ghibli zu sehen, darunter "Chihiros Reise ins Zauberland", "Das Schloss im Himmel" und "Prinzessin Mononoke". "Disney-Filme berühren das Herz, die Studio Ghibli-Filme die Seele, heißt es richtig in einem Beitrag zu den „Chihiros Reise ins Zauberland“ im Internet. Das liegt nicht zuletzt auch an der kunstvollen Vermischung von Spirituellen, Realistischem, Fantastischen und Menschlichem", sagt Festivalleiter Matthias Helwig.

Für die jungen Heranwachsenden präsentiert das Kinder- und Jugendfilmfest den Publikumspreisgewinner des Filmfestes Emden „Supa Modo“ und den Publikumspreisgewinner des renommierten Frankfurter LUCAS-Filmfestival „Rafiki“. Beide Filme zeigen buntes junges Kino aus Afrika. Der auf den Filmfestspielen in Hof erstmals gezeigte „Sandstern“ und der mit drei Schweizer Filmpreisen ausgezeichnete „Blue my mind“ ergänzen diese Sektion des Kinder- und Jugendfilmfestes 2018.

Aus dem Landkreis Starnberg werden zwei Kurzfilme der Schauspielschule Katharina Schwarz sowie Kurzfilme aus den Schulen des Landkreises präsentiert.

Einfach reinschauen und sich begeistern lassen!
Viel Freude beim Entdecken und Abtauchen in viele bunte und großartige Welten!
Euer Matthias Helwig und das Team des Kinder-und Jugendfilmfestivals

Matinee: Überall wo wir sind & Diskussion

Sonntag, 25.11.18, 11:00 Uhr, Gauting

Die Gruppe Verwaiste Eltern 5-seen-land, Mitglied im Bundesverband Verwaiste Eltern in Deutschland e.V. lädt zur Filmvorführung des Dokumentarfilms Überall wo wir sind mit anschließendem Gespräch ein.

Eine Geschichte zwischen Festhalten und Loslassen, die im Angesicht des Todes das Leben feiert:
Heiko, ein 29-jähriger lebensfroher Tanzlehrer aus Berlin, kämpft seit sieben Jahren mit einer tödlichen Krankheit. Als sich die Familie und seine Freunde daran gewöhnt haben, dass Heiko allen Prognosen zum Trotz einfach immer weiterlebt, erhält er die Diagnose, dass ihm nun nicht mehr viel Zeit bleibt, und er kehrt zum Sterben in sein Elternhaus zurück. Aber auch jetzt geben Heiko und vor allem sein Vater Jürgen die Hoffnung auf ein Wunder nicht auf. Seine Mutter Karin versucht hingegen, ihn auf das Bevorstehende vorzubereiten. Sie würde ihrem Sohn gern von ihrer Nahtoderfahrung erzählen, findet aber nicht den passenden Moment. Tag und Nacht verbringen viele Freunde und Verwandte Zeit bei Heiko am Bett, um noch einmal in seiner Nähe zu sein, gemeinsam zu weinen und auch herzhaft zu lachen. Heikos Schwester stürzt sich auf Organisatorisches und sucht Halt in einer gewissen Distanz. Die Formen des Umgangs mit dem Verlust und der Trauer sind so unterschiedlich wie die Betroffenen selbst.

Regisseurin Veronika Kaserer erhielt bei der Berlinale 2018 den "Kompass-Perspektive-Preis" für den besten Film des Programms.

Weitere Infos und Reservierung

Künstlerfilm im Gespräch: Johannes Grützke - der Maler aus Berlin

Mittwoch 21.11.18, 20:00 Uhr, Seefeld

Im Gespräch mit Malerin und Dozentin für Malerei Susanne Hauenstein und den Filmemachern Bernt Engelmann und Gisela Wunderlich

Das von Beginn an figurativ angelegte malerische, zeichnerische, druckgrafische und plastische Oeuvre von Johannes Grützke ist schon für sich eine filmische Aufarbeitung wert, seine eigentliche Bedeutung sehen wir in seiner unglaublichen Vielseitigkeit.
Als waschechter Berliner verfügt Grützke über einen unnachahmlichen erzählerischen Witz, mit dem er viele Phänomene des Alltags und erst recht die des Kunstbetriebs auf die Schippe nimmt. Mit Begeisterung schreibt er auch Essays, die er selber in einer herrlich überspitzten Weise vorzutragen versteht.
Theater und Performance gehören von Grund auf zu seinen künstlerischen Ausdrucksformen, sowohl als Autor als auch als Darsteller und Bühnenbildner. Selbstbewusstsein und augenzwinkernde Distanz halten sich in einer höchst sympathischen Form die Waage, so dass der Betrachter dem Maler mit dem größten Vergnügen in sein Berliner Atelier folgt.

Homepage Susanne Hauenstein

Weitere Infos und Reservierung

Gemeinwohlkino-Abend & Diskussion:
Welcome to sodom - Dein Smartphone ist schon hier

Mittwoch, 21.11.18, 18:00 Uhr, Starnberg

Offener Film- und Gesprächsabend der Gemeinwohlökonomie-Gruppe im Landkreis Starnberg

Der Dokumentarfilm Welcome to Sodom - Dein Smartphone ist schon hier lässt die Zuschauer hinter die Kulissen von Europas größter Müllhalde mitten in Afrika blicken und portraitiert die Verlierer der digitalen Revolution. Dabei stehen nicht die Mechanismen des illegalen Elektroschrotthandels im Vordergrund, sondern die Lebensumstände und Schicksale von Menschen, die am untersten Ende der globalen Wertschöpfungskette stehen. Die Müllhalde von Agbogbloshie wird höchstwahrscheinlich auch letzte Destination für die Tablets, Smartphones und Computer sein, die wir morgen kaufen!

Veranstalter: Christiane Lüst, Öko & Fair Umweltzentrum Gauting, Barbara Classen, Ulenspiegel Druckerei

Weitere Filminfos und Reservierung: Welcome to Sodom

Agenda 21: Eldorado

DIENSTAG, 20.11.18, 19:30 UHR, SEEFELD

Doku von Markus Imhoof über den Umgang mit Flüchtlingen in Europa

Der Schweizer Filmregisseur Markus Imhoof („More than honey“) geht der Frage nach, wie Flüchtlinge und Migranten im Europa des 21. Jahrhunderts behandelt werden. Er begleitet die Operation „Mare Nostrum“ der italienischen Marine, bei der Flüchtlinge aus dem Mittelmeer geborgen werden. Bei den Dreharbeiten findet er Antworten auf Fragen, die ihn seit seiner Kindheit beschäftigen, denn während des Zweiten Weltkriegs nahm seine Familie ein italienisches Flüchtlingskind bei sich auf.

"Eldorado ist nicht nur ein Requiem für die Menschlichkeit, sondern auch für Markus Imhoofs erste Liebe" (Die ZEIT).

Filmgespräch mit Dr. Stephan Dünnwald Sprecher des Bayerischen Flüchtlingsrats.

In Zusammenarbeit mit Indienhilfe Herrsching e.V.

Weitere Filminfos und Reservierung: Eldorado

Kinderfilm des Monats November

Ronja Räubertochter

Samstag, 03.11.2018, 14:00 Uhr: Kino Gauting
Samstag, 10.11.2018, 14:00 Uhr: Kino Seefeld
Samstag, 17.11.2018, 14:00 Uhr: Kino Starnberg

Eintritt für alle Kinobesucher: 3,50 Euro

Weitere Infos und Reservierung

Doku Der Klang der Stimme: vorgestellt von Bassbariton Florian Hartfiel

Donnerstag, 15.11.18, 19:30 Uhr, Seefeld

Bassbariton Florian Hartfiel stellt persönlich die schöne Doku DER KLANG DER STIMME vor, die zeigt, wie facettenreich unsere Stimme ist, wie bunt und lebendig!

Mit Begrüßung, Einführung und Performance


"Der Klang der Stimme" erzählt von vier Menschen, die mit Leidenschaft die Grenzen der menschlichen Stimme neu ausloten. Andreas Schaerer experimentiert mit seiner Stimme, um Klänge zu finden, die ihn bei Live Auftritten verwandeln. Die Sopranistin Regula Mühlemann sucht den perfekten 360-Grad-Rundum-Klang, der frei im ganzen Raum schwebt. Matthias Echternach forscht mit ausgeklügelten wissenschaftlichen Methoden nach dem Geheimnis der Stimme. Und Miriam Helle begleitet mit unkonventionellen Klängen Menschen auf dem Weg zu sich selbst. Eine filmische Annäherung an die transzendente Wirkung der menschlichen Stimme.

Weitere Filminfos und Reservierung: Der Klang der Stimme

Homepage Florian Hartfiel

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898