Italienischer Film in Originalsprache mit Einführung

Mittwoch, 15.1.2014, 19:30 Uhr Starnberg, Mittwoch 22.1.2014, 19 Uhr Herrsching

Einführung in italienischer Sprache durch Ambra Sorrentino-Becker.

Il mio domani

It 2011, 88 min., Regie: Marina Spada, mit Claudia Gerini, Raffaele Pisu, Claudia Coli, Lino Guanciale, Paolo Pierobon,

Monica, donna manager dedita a grafici e nuove strategie per le risorse umane, decide di mettere in discussione il precario equilibrio costruito intorno al lavoro e agli affetti, in una Milano antonioniana. Ha una relazione con Vittorio, il presidente della società per cui lavora e dal quale avverte un distacco crescente, e un conflittuale rapporto che la lega alla sorellastra Simona e al padre. La donna è spinta, forse da un celato desiderio di riparazione, ad aiutare il nipote Roberto, uno schivo diciassettenne. Frequenta un seminario sull'autoritratto fotografico dove conosce Lorenzo, con il quale vive una breve relazione, che non riesce tuttavia a distogliere Monica dalle sue inquietudini. A questo punto della sua vita, deve fare i conti con il passato.

Monica führt nach außen hin ein normales und erfolgreiches Leben als Geschäftsfrau in Mailand. Doch plötzlich scheint ihr alles zu entgleiten: Zeitgleich mit dem Tod ihres wahnhaft religiösen Vaters zerbricht auch ihre Beziehung zu Vittorio Corradi, dem verheirateten Chef ihrer Firma, mit dem sie ein Verhältnis hat. Plötzlich sieht sich Monica gezwungen, alles in Frage zu stellen, was sie sich bisher aufgebaut hatte. Auf der Suche nach ihrer Identität räumt sie mit der Vergangenheit auf.
"Mit IL MIO DOMANI wollte ich den Blick auf eine Frau im Mailand von heute richten. Eine Frau, die vielen anderen Frauen gleicht, die heute in den Städten überall auf der Welt leben, in der sich viele von uns wiederfinden können." (Maria Spada)

Wir wiederholen den Film ohne Einführung am Mittwoch, 22.1.2014,19 Uhr in Herrsching

Wunschfilm Januar: Absolute Giganten

Starnberg, Mittwoch, 22.1.2014, 19 Uhr

Mit Einführung durch Thomas Lochte

ABSOLUTE GIGANTEN
Regie: Sebastian Schipper - Drehbuch: Sebastian Schipper - Kamera: Frank Griebe - Darsteller: Frank Giering, Florian Lukas, Antoine Monot jr., Julia Hummer, Jochen Nickel, Guido A. Schick, Albert Kitzl, Silvana Bosi, Johannes Silberschneider, Barbara de Koy, Gustav-Peter Wöhler - 1999; 80 Minuten

Die in Hamburger Mietskasernen aufgewachsenen Jugendlichen Floyd, Ricco und Walter sind Freunde. Floyd ist aufgrund einer Bewährungsauflage seit zweieinhalb Jahren Krankenpfleger. Als seine Bewährungszeit abläuft, heuert er auf einem Containerschiff an, das am nächsten Tag nach Kapstadt auslaufen wird. In der Nacht davor wollen die Freunde noch einmal gemeinsam feiern ...

"Absolute Giganten" ist eine realistische Großstadtballade mit pointierten Dialogen, ein ungewöhnlicher und schon deshalb sehenswerter Film

AGENDA 21: Alphabet

Dienstag, 21.1.2014, 19:30 Uhr, Herrsching

"Alphabeth - Angst oder Liebe" - Dokumentarfilm über die Misere des Bildungssystems

Leistung und Konkurrenzdenken sind zum unerbittlichen Maß aller Dinge geworden. Das hat zu einem Bildungssystem geführt, in dem es vor allem auf die "Performance" ankommt. Es lässt die spielerische Kreativität verkümmern, die für die Bewältigung der sich zuspitzenden globalen Krisen unentbehrlich ist.
Erwin Wagenhofer ergründet in seinem Film den Bereich "Bildung" umfassend und radikal, von den PISA-Standards bis hin zur modernen Hirnforschung. Dabei plädiert er, unterstützt von seinen zahlreichen inspirierenden Protagonisten, für eine grundlegende Reform unseres Bildungssystems.

Filmgespräch mit Barbara Bittner, Pädagogin, Individualpsychologische Beraterin (DGIP), Mitglied bei "Archiv der Zukunft-Netzwerk"

Zum Film: Alphabet

Flyer

Film im türkischen Original mit Untertiteln

Mon., 20.1.2014, 18:30 Uhr Herrsching

TR 2013, Regie: Faruk Aksoy, mit Fikret Kuskan, Ali Poyrazoglu, Asuman Dabak

So kann das Leben des erfolgreichen Anwalts Adem einfach nicht weitergehen! Er muss sich endlich von seinem Freund Oskar trennen.
Schon seit seiner Geburt diktiert dieser unaufhörlich Adems Leben, lässt ihn ohne Pause nach Geld und Macht streben und zerstörte ihm letztendlich sogar seine glückliche Ehe mit Hale. Adem kann das Leben mit Oskar so nicht mehr länger hinnehmen. Mit dem Therpeut Nazim ringt er um das Schicksal seines ständigen Begleiters. Soll er sich nun "entmannen" oder nicht?

Der Film wird am Mittwoch, 22.1.2014, 19:00 Uhr in Starnberg wiederholt

In Anwesenheit des Filmteams: Tore tanzt

Sonntag, 19.1., 20 Uhr Starnberg

Film "Tore tanzt" mit anschließendem Filmgespräch mit Regisseurin Katrin Gebbe und dem Kameramann Moritz Schultheiss

Regisseurin Katrin Gebbe rekonstruiert in ihrem unerschrockenen Kinodebüt "Tore tanzt" einen Fall von Sadismus und Sklaverei in Deutschland. Ein junger Christ will unbedingt wie Jesus sein und glaubt, auch den schlimmsten Missbrauch ertragen zu können.

"Tore tanzt" war in diesem Jahr der einzige deutsche Beitrag im offiziellen Programm von Cannes, in der Reihe "Un certain regard".

Zum Film: Tore tanzt

Gert Heidenreich zu Gast

Sonntag, 19.1., 10.30 Uhr, Die andere Heimat, Starnberg

In Zusammenarbeit mit dem Kulturforum Starnberg laden wir Sie herzlich zum Film "Die andere Heimat" mit anschließendem Filmgespräch ein.

Zum Gespräch kommt Gert Heidenreich, vielfach für sein literarisches Werk ausgezeichneter Autor, der gemeinsam mit Edgar Reitz das Drehbuch zu diesem Film erarbeitet hat. Gert Heidenreich hat unter dem Titel "Die andere Heimat" das Buch zum Film geschrieben (Droemer Verlag 2013). Dieses kann nach dem Filmgespräch im Rahmen der Veranstaltung im Kino Breitwand erworben und signiert werden.

Zum Film: Die andere Heimat - Chronik einer Sehnsucht

Flyer

Künstlerfilme: Dinge in der Luft verstecken

Seefeld, Mittwoch, 08.01.2014, 20:00 Uhr

Am zweiten Mittwoch in jedem Monat zeigen wir einen ausgewählten Künstlerfilm im Kino Breitwand Schloss Seefeld. Im Anschluss gibt es ein gemeinsames Gespräch mit Malerin Susanne Hauenstein.

Der Künstlerfilm im Monat Januar: Dinge in der Luft verstecken

Zum Film: Dinge in der Luft verstecken

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898