Thema Menschenrechte: Cahier Africain & Where to, Miss?

Dienstag, 3.1.17, 18:00 & 20:30 Uhr, Gauting

50 Jahre UN-Menschenrechtspakt für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Menschenrechte weltweit. Zum Geburtstag am 3. Januar 2017 präsentieren wir zusammen mit Christiane Lüst (Leiterin des Öko & Fair Umweltzentrum Gauting) folgende zwei Filme, die in diesem Jahr den Menschenrechtspreis gewonnen haben, und freuen uns auf anregende Filmgespräche mit Ihnen im Anschluss.

18:00 Uhr: Cahier Africain
2016, 119 Min., Regie Heidi Specogna

Am Anfang stand ein Schulheft. Anstelle von Vokabeln füllten sich seine Seiten mit den Zeugenaussagen von 300 zentralafrikanischen Frauen, Mädchen und Männern. Sie offenbaren, was ihnen 2002 im Zuge kriegerischer Auseinandersetzungen von kongolesischen Söldnern angetan worden war. Inmitten der Versuche den schwierigen Alltag zu meistern - und während in Den Haag noch die juristische Aufarbeitung der letzten Kriegsverbrechen in Gange ist - bricht der nächste Krieg aus. Cahier africain ist eine Langzeitbeobachtung und erlebt an der Seite der Protagonisten den gnadenlosen Strudel von Gewalt.

FBW BESONDERS WERTVOLL
"(...) der Film ist auch ein Fingerzeig für Europa und zwingt, hinzusehen, wo Wegsehen oftmals bequemer und angenehmer ist. Denn in diesen 119 Minuten erfährt man mehr über die Wirklichkeit des Lebens, der Geschichte und der Tragödie Afrikas als in vielen Nachrichtenformaten zusammen. CAHIER AFRICAIN - eine immens wichtige Dokumentation. Ein klug reflektiertes Stück Zeitgeschichte. Und ein bewegender Film."


20:30 Uhr: Where to, Miss?
2015, 83 Min., Regie: Manuela Bastian

„Früher war ich die Tochter von Harischandra, meinem Vater. Nach der Hochzeit nannten sie mich Frau von Badri. Heute werde ich nur Aayushs Mutter genannt. Dabei möchte ich einfach nur Devki sein.“ Damit trifft sie genau das Dilemma ihres Lebens und den Kern dieses kleinen, sehr würdevollen Films über ein Frauenleben in Indien. Mehr als drei Jahre hat Manuela Bastian Devki begleitet. Ihr Film ist gleichzeitig optimistisch und traurig, und er zeigt in melancholischen Bildern eine Frau zwischen Tradition und Revolte, deren Traum es ist, Taxifahrerin in Delhi zu werden.

In Anwesenheit der Regisseurin Manuel Bastian

Zum Film: Cahier Africain, OmU

Zum Film: Where to, Miss?

Im Kino mit Sabine Zaplin: Drei

Dienstag, 3.1.17, 19:30 Uhr, Gauting

Mit Einführung von Sabine Zaplin - Fortsetzung der Filmreihe aus dem Bosco in Gauting

Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit der Schriftstellerin und Journalistin Sabine Zaplin eine neue Reihe im Kino Gauting zu präsentieren. Jeweils am 1. Dienstag im Monat stellt Sabine Zaplin einen Ihrer Lieblingsfilme vor, beginnend mit der Dreieckskomödie von Regisseur Tom Tykwer DREI.

Drei
DE, 2010, 120 Min.
Regie: Tom Tykwer, Darsteller: Sebastian Schipper, Sophie Rois, Devid Striesow u.a.


Ménage à trois in Berlin. Eine Spurensuche im Gefühlsleben einer Generation, die versucht, ihre neuen Möglichkeiten und alten Sehnsüchte unter einen Hut zu bringen.
Die Fernsehmoderatorin Hanna und der Kunsttechniker Simon leben seit 20 Jahren zusammen in Berlin. Als Simon unerwartet wegen eines Hodenkarzinoms operiert werden muss und Hanna Bescheid sagen möchte, erreicht er nur die Mailbox. Sie hat ihr Handy ausgeschaltet, denn sie vergnügt sich gerade mit dem Stammzellenforscher Adam. Zufällig lernen sich auch die beiden Männer kennen. Ohne etwas von der Beziehung des jeweils anderen zu ahnen, werden sie ebenfalls ein Paar.

Weitere Filminfos und Reservierung: Drei

Tango im Kino: 12 Tangos - Adios Buenos Aires

Freitag, 30.12.16, 19:30 Uhr, Gauting

In Zusammenarbeit mit "Tango à la carte" zeigen wir die Musik-Dokumentation 12 Tangos - Adios Buenos Aires und bieten im Anschluss Tango-Tanz in der Kino-Lounge. Mit Einführung durch Ralf Sartori von "Tango à la carte".

12 Tangos - Adios Buenos Aires
D, 2005, Musicalfilm/Dokumentarfilm 90 Min.
Regie: Arne Birkenstock


In der "Catedral", dem angesagtesten Tangolokal von Buenos Aires kommen jeden Abend die besten Tänzer der Stadt zusammen. Für sie ist der leidenschaftliche Tanz Ausdruck ihrer eigenen Situation, ihrer Krisen und Hoffnungslosigkeit, aber auch ein Sinnbild für ihre Lebenseinstellung und für eine bessere Zukunft. Die bewegenden Geschichten der Tangueros werden umrahmt von zwölf Tangos - live eingespielt von den besten Musikern Argentiniens.

Das stimmungsvolle und intensive Portrait des Tangos besticht durch die Darstellung der Menschen, die für den leidenschaftlichen Tanz leben. In wunderbaren Bildern und mit einem bestechenden Soundtrack ausgestattet übermittelt sich so die Melancholie des Tangos äußerst eindrücklich.


Die Reihe "Tango im Kino" findet in Kooperation mit Ralf Sartori von "Tango à la carte" jeden letzten Freitag im Monat abwechselnd im Kino Schloß Seefeld und Gauting statt.

Weitere Filminfos und Reservierung: 12 Tangos - Adios Buenos Aires

Konzert + Film: Señor Blues und Mali Blues

Donnerstag, 29.12.16, 20:00 Uhr, Gauting

Eine ganz besondere Symbiose von Musik & Film!

Señor Blues
Als Duo präsentieren sie ihre eigenen Blues-Songs sowie traditionelle Bluestitel in eigenwillig modernen Interpretationen, ohne jedoch ihre musikalischen Wurzeln zu verleugnen. Mit Fingerstyle-, Slide- und Bariton-gitarre - der schon der legendäre Louisiana Red nicht wider-stehen konnte - begeistern sie landauf landab durch mitreißendem Hoodoo- und Downhome Blues und nehmen dabei ihr Publikum mit auf eine Reise aus den verruchten Hinterhöfen Harlems bis hinunter in die schweißtreibenden Juke Joints im tiefen Süden des Mississippi-Deltas.

Mali Blues
"Mali Blues" ist ein Dokumentarfilm von Lutz Gregor. Er porträtiert vier Musiker des Landes und ihren Kampf gegen den Terror der Djihadisten Er begleitet sie auf ihrer Reise von der Hauptstadt Bamako bis Tim-buktu und zeigt, wie sie die vom Djihad ausgerottete Musik zurück in ihre Heimat bringen. Fatoumata Diawara, Sängerin und Frauen-rechtlerin, flüchtete mit 19 Jahren vor einer Zwangsverheiratung aus Mali. Nun kehrt sie zurück, um möglichst viele Musiker zu einem Mali All Star Orchestra zu vereinen. Zusammen mit Bassekou Kouyaté, Griot und Weltmusiker, Ahmed Ag Kaedi, Tuareg und Gitarrist, und Master Soumy, Rapper, versucht sie mittels der Musik ein Zeichen zu setzen gegen den Terror, für einen toleranten Islam und ein Land in Frieden. Höhepunkt ist ihr Auftritt auf dem "Festival sur le Niger" in Ségou. Es ersetzt das "Festival au désert", das mehr als ein Jahrzehnt lang Musikfans aus aller Welt anzog, bevor es 2012 von den Djihadisten verboten wurde.

Eintritt 15.- €

Kartenvorbestellung telefonisch 089-89501000 oder gauting@breitwand.com

Wunschfilm im Dezember: Frida

Mittwoch, 28.12.16, 19:00 Uhr, Seefeld

Mit Einführung durch Matthias Helwig

Der Wunschfilm im Dezember ist das kunstvolle und mitreißende Biopic über Leben und Lieben der legendären mexikanischen Malerin Frida Kahlo mit einer temperamentvollen Salma Hayek in der Titelrolle.

Zum Film: Frida

Künstlerfilm im Gespräch: Marina Abramovic - The artist is present

Dienstag, 27.12.16, 19:30 Uhr, Gauting

Unter Leitung der Malerin und Dozentin für Malerei Susanne Hauenstein aus Andechs sprechen wir über den Film und die Künstlerin Marina Abramovic - The artist is present.

2010 wurde der in Belgrad geborenen Performance Künstlerin Marina Abramovic eine seltene Ehre zuteil: Eine Retrospektive im New Yorker Museum of Modern Art. In den Monaten vor und während der Ausstellung begleitete Matthew Akers die Künstlerin und zeichnet in seiner Dokumentation ihr Leben nach. Er sprach mit alten und neuen Weggefährten und ließ Abramovic immer wieder über ihre Karriere, ihre Fehler, Triumphe und Selbstzweifel reflektieren.
Ein spannender Einblick in ein faszinierendes Werk!

Zum Film: Marina Abramovic - The Artist is present

Kinderfilm im Dezember: Stella und der Stern des Orient

23./24.12.16, Seefeld & Starnberg

Freitag, 23.12.2016, 16:00 Uhr: Kino Seefeld
Samstag, 24.12.2016, 14:00 Uhr: Kino Starnberg

Eintritt: alle 3,50 Euro


Zum Film: Stella und der Stern des Orients

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898