OPEN AIR KINO IM BIERGARTEN

GASTHOF SCHUSTER HOCHSTADT 26.7.-3.8.2014

EIN LACHER SOLLTE MAN NIE VERACHTEN1
Deutsche Komödien, Musikfilme und Klassiker in memoriam in diesem Jahr verstorbener Größen der Filmbranche. Eintritt 7,- Euro. Die Filmvorstellungen finden bei jedem Wetter statt
Dazu Lyrik im Biergarten. Hier ist der Eintritt 12,- Euro.
Siehe FSFF-Programm.

26.7.
LYRIK IM BIERGARTEN
Persönliche Bewirtung und Verköstigung, ruhiges Landleben - mit Film.
Und Lyrik: Die drei Münchner Turmschreiber Melanie Arzenheimer, Anton G. Leitner und Wolfgang Oppler lesen gesalzene Gedichte voller deftigem, bajuwarischen Humor.
Viele ihrer Verse nähern sich im Dialekt der hügeligen bayerischen Seen- und Seelenlandschaft an. Für Zugereiste gibt es Übersetzungen ins Hochdeutsche.
Anschl. Film ab!

Die Scheinheiligen

D 2001, 85 Min., Regie: Thomas Kronthaler, mit Maria Singer
FOKUS DREHBUCH: KOMÖDIE: Anarchie gegen Gewerbemillionen. Ein sympathischer Holzschnitzer kommt in einer kleinen oberbayerischen Gemeinde bei der alten Bäuerin Magdalena unter und verhindert mit ihr, dass eine Grillstation mit eigenem Autobahnzubringer in der Idylle entsteht.

27.7.Zur Sache, Schätzchen

D 1969, 81 Min., Regie: May Spils, mit Uschi Glas, Werner Enke
FOKUS DREHBUCH: KOMÖDIE: In der muffigen BRD gab es 1969 plötzlich eine leichte, charmante und nicht platte Komödie, die einen Tag aus dem Leben eines Taugenichts in München beobachtete. Erinnern Sie sich? Mehrfach sehenswert: Zum Wiederentdecken, Schmunzeln, Lachen!

28.7.Rossini


D 1998, 110 Min., Regie: Helmut Dietl, mit Götz George, Mario Adorf, Heiner Lauterbach, Martina Gedeck
FOKUS DREHBUCH: KOMÖDIE: Spritzig-satirisch! Das "Rossini" ist der allabendliche Treffpunkt der Münchner Medienszene. Dort treffen sich Machoregisseur, nervöser Produzent, Möchtegern-Autor und diverse Damen, die sich in den Schmeicheleien ihrer Verehrer sonnen, zum Fegefeuer der Eitelkeiten.

29.7.Sein oder Nichtsein


USA 1942, 94 Min., Regie: Ernst Lubitsch, mit Jack Benny, Carole Lombard
FOKUS DREHBUCH: KOMÖDIE: Der Klassiker, den man kennen muss! Der Schauspieler Josef Tura ist eitel und wegen seiner schönen Frau verlässt ein Offizier den Theatersaal während des Hamlet-Dialogs: Eine Gruppe polnischer Schauspieler trickst die nationalsozialistischen Besatzer Warschaus aus.

30.7. Buena Vista Social Club

D, USA 1999, 101 Min. Regie: Wim Wenders
Wim Wenders begleitete seinen Freund Ry Cooder auf dessen Spurensuche nach dem Sound der kubanischen „Son“-Musik der 50er Jahre. Er ist mit der Kamera dabei, wenn sich die Bandmitglieder des neuen “Buena Vista Social Club” nach Jahrzehnten wieder treffen, um mit ihren rhythmischen Tanzliedern und melancholischen Balladen Augen und Ohren zu begeistern.

31.7. Lyrik im Biergarten
MARIANNE SÄGEBRECHT BEI LYRIK IM BIERGARTEN
Persönliche Bewirtung und Verköstigung, ruhiges Landleben und Film.
Die Hauptdarstellerin des Kultfilms „Out of Rosenheim“, Marianne Sägebrecht, kommt nach Hochstadt! Zusammen mit dem Musikkabarettisten Josef Brustmann und dem Weßlinger Lyrik-Urgestein Anton G. Leitner liest sie Verse rund ums Unterwegssein: Ein poetisches Roadmovie auf dem Dorf mit Einmaligkeitsfaktor.
Anschl. Film ab! Out of Rosenheim
Out of Rosenheim

D 1987, 95 Min., Regie: Percy Adlon, mit Marianne Sägebrecht, CCH Pounder
FOKUS DREHBUCH: KOMÖDIE: "Value the Differences!" Als Brenda aus Rosenheim und Jasmin aus dem Bagdad Café sich zu tolerieren, schließlich zu akzeptieren beginnen, sind sie in der Lage, voneinander zu lernen, ohne ihre Identität aufzugeben. Das ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft. Jedes Detail sitzt in dieser Komödie.

01.08. Indien

AT 1995, 100 Min., Regie: Paul Harather, mit Josef Hader, Alfred Dorfer
FOKUS DREHBUCH: KOMÖDIE: Zwei Lebensmittelprüfer unterwegs, der eine ein Pedant, der andere ein chaotischer Hedonist. Sie sind sich fremd auf ihren Touren durch Niederösterreich und haben doch nur sich. Langsam nähern sie sich an, beim Essen, beim Tanzen vor Ölpumpen oder in essentiellen Lebensmomenten. Wundervoll!

02.08. Männer


D 1985, 95 Min., Regie: Doris Dörrie, mit Heiner Lauterbach, Uwe Ochsenknecht, Ulrike Kriener
FOKUS DREHBUCH: KOMÖDIE: Yulius Armbrust, Mitte dreißig, verheiratet, zwei Kinder, erfährt an seinem zwölften Hochzeitstag, dass seine Frau Paula neuerdings einen Liebhaber hat: Stefan, so alt wie er, arbeitsloser Graphiker, ein Hippie in Julius' Augen, ein Looser. Julius sinnt auf Rache und zieht in die WG des Rivalen, incognito!

03.08. Und täglich grüsst das Murmeltier

USA 1993, 97 Min., Regie: Harold Ramis, mit Bill Murray, Andie MacDowell
IN MEMORIAM HAROLD RAMIS: Als der zynische Fernseh-Wetteransager Phil beim "Murmeltier-Festival" weilt, kommt er in eine Zeitschleife und muss diesen Tag immer wieder auf's Neue erleben - mit den gleichen Songs im Radio, denselben Leuten und der üblichen Ohrfeige der Kollegin. Dabei will Phil sich doch bessern und sie für sich gewinnen.

Programm Weßling FSFF ist online

Liebe Filmfestivalbesucherinnen und - besucher,

das Festivalteam und vor allem ich freuen uns, dass wir wieder mit einem auserlesenen Programm im Pfarrstadl Weßling zu Gast sein dürfen. Das Programm in Weßling ist dabei ein Spiegelbild des Gesamtprogrammes des Fünf Seen Filmfestivals. Mit den Spielfilmen “Jack” und “Anderswo”, aber auch dem Dokumentarfilm “Berge im Kopf”sind erstmals auch die Filmemacher aus den Wettbewerben in Weßling zu Gast.
Desweiteren freuen wir uns auf Gert Heidenreich, der für sein Drehbuch von “Die andere Heimat” soeben mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet wurde, und auf Sigrid Faltin, die ein Porträt über Erika Pluhar geschaffen hat.
Dass das Fünf Seen Filmfestival auch Weßling mit einer Spielstätte beehren darf, verdanken wir vor allem der engagierten Mitarbeit des Teams von “UNSER DORF e.V.”, den vielen Unterstützern und Paten dieses Festivals und natürlich auch der Unterstützung der Gemeinde Weßling, die neben der Förderung auch noch den Preis für den besten Kurzfilm stiftet. Die Verleihung findet am 30.7.2014 auf der legendären Dampferfahrt statt. Wir wünschen viel Spaß beim Filmeschauen!
Matthias Helwig und sein Team

Hier zur Vorderseite

Hier zur Rückseite

Film im französischen Original mit Untertitel

Tonnerre: Starnberg/Seefeld/Herrsching

Mittwoch, 30.7.2014, 20.30 Uhr: Seefeld
Freitag, 1.8.2014, 19.00 Uhr: Starnberg

Filmbeschreibung

Film im italienischen Original mit Untertiteln

Mittwoch, 30.7.2014, 20.30 Uhr, Starnberg: Parla con gli alberi

Mit Einführung in ital. Sprache durch Ambra Sorrentino-Becker

IT 2012, 92 Min., FSK ab 12 Jahren, Regie: Ilaria Borrelli, Guidi Freddi


Mia ist eine erfolgreiche Journalistin in Paris. Gelangweilt von den alltäglichen Vorkommnissen um sie herum entschließt sie sich nach Kambodscha zu fahren, um ihren mann zu besuchen und vielleicht endliche das Kind zu bekommen, das sie sich schon so lange wünscht. Doch ihre Hoffnung auf eine romantische Zeit in dem asiatischen Land wird bitter enttäuscht. Sie findet heraus, dass ihr Mann in einem Bordell Sex mit einem 11-jährigen Mädchen hat. Geschockt und entsetzt will sie dem Mädchen helfen und der Prostitution mit Minderjährigen in Kambodscha auf die Spur kommen.
Es ist ein dunkles Kapitel in diesem Land. 40% leben in Kambodscha unter dem Existenzminimum, die Familien versuchen ihre Schulden mit dem Verkauf ihrer Kinder zu finanzieren. 50 % der Minderjährigen arbeiten zwischen 5 und 17 Jahren auf der Straße.

Wir wiederholen den Film am Mittwoch, 31.7.2014, 20.15 Uhr in Herrsching

Zum Film: Parla con gli alberi

FSFF-Künstlerfilm im Gespräch: Shirley - Visions of Reality

Mittwoch, 30.7.2014, 20:00 Uhr, Seefeld

Wir freuen uns auch während des 8. Fünf Seen Filmfestivals einen ausgewählten Künstlerfilm im Kino Breitwand Schloss Seefeld zu zeigen. Im Anschluss gibt es ein gemeinsames Gespräch mit der Malerin Susanne Hauenstein aus Andechs.

Der Künstlerfilm beim FSFF: Shirley - Visions of Reality

Zum Film: Shirley - Visions of Reality

OPEN AIR KINO IM AUGUSTINER AM SEE

23.07. - 29.07.2014

Beginn 21.30 Uhr, Eintritt 7,- Euro. Die Vorstellungen finden bei jedem Wetter statt.


23.07. Recycling Lily
IN ANWESENHEIT DES REGISSEURS
SCHWEIZER KOMÖDIE

CH 2014, 96 Min., Regie: Pierre Monnard, mit Bruno Cathomas, Johanna Bantzer
publikumspreis: Eine Komödie voller bunter Farben, manchmal wie ein Märchen. Penibler Müllinspektor jagt unbekannten Abfallsünder und entdeckt den Täter ausgerechnet in der Tochter seiner angebetenen Emma. Emma ist wundervoll, aber ein Messie. Kann Liebe das überwinden? Seine und ihre Macken?

24.07. Monsieur Claude und seine Töchter
FRANZÖSISCHE KOMÖDIE

FR 2014, 90 Min., Regie: Philippe de Chauveron
Monsieur Claude und seine Frau sind ein zufriedenes katholisches Ehepaar in der französischen Provinz. Sie haben vier Töchter. Drei von ihnen heiraten einen Muslim, einen Juden und Chinesen. Gibt es denn nicht einen „normalen“ Schwiegersohn? Als die vierte den schwarzen Charles anbringt, reicht es.

25.07. Fack ju Göhte
DEURTSCHE ERFOLGSKOMÖDIE; BISHER ÜBER 7 MILLIONEN BESUCHER

D 2014, 116 Min. Regie.: Bora Dagtekin, mit Elyas M´Barek
Der erfolgreichste Film des letzten Jahres, auf dem FSFF in der Reihe FOKUS DREHBUCH: KOMÖDIE. Ein Kleinganove als Hilfslehrer stellt das Schulsystem auf den Kopf und verzaubert sowohl die renitenten Schüler und Schülerinnen, als auch die wertebewusste Kollegin.

26.07. Searching For Sugar Man
MUSIKFILM

GB, SE 2011, 86 Min., Regie: Malik Bendjelloul
IN MEMORIAM MALIK BENDJELLOUL:
Kultmusik am Wörthsee. Wunderbare, klare poetische Texte zu den Stimmen der Nacht: Die verrückte Geschichte des amerikanischen Musikers Sixto Rodriguez, der in Südafrika ein Kultstar wurde, ohne es zu wissen - bis ihn Jahrzehnte später doch noch Fans ausfindig machten.

27.07. Wer früher stirbt, ist länger tot
BAYRISCHE ERFOLGSKOMÖDIE

D 2006, 104 Min., Regie: Marcus H. Rosenmüller, mit Markus Krojer, Fritz Karl, Jule Ronstedt
FOKUS DREHBUCH. KOMÖDIE. Erfrischend humorvolle Sommerkomödie, gewoben aus Realem, Fiktion und Surrealismus über essentielle Themen wie Leben, Liebe und Tod, über die man vielleicht nur in Bayern so charmant und manchmal auch derb-krachert lachen kann wie in diesem Film.

28.07. Gott verhüte!
KROATISCHE KOMÖDIE

CRO 2013, 93 Min., Regie: Vinko Bresan, mit Kresimir Mikic, Marija Skaricic, Inge Appelt
Eine kleine Mittelmeerinsel, Meer, Strände, ein Pfarrer, Touristen - und kein Nachwuchs mehr. Mit dem jungen Geistlichen Don Fabijan kommt aber wieder mehr Schwung in den Vermehrungszyklus. Er sorgt per Nadel dafür, dass die Kondome nicht mehr so sicher sind wie gedacht.

29.07. Die Scheinheiligen
BAYRISCH ANARCHISCHE KULTKOMÖDIE

D 2001, 85 Min., Regie: Thomas Kronthaler, mit Maria Singer
FOKUS DREHBUCH: KOMÖDIE: Anarchie gegen Gewerbemillionen. Ein sympathischer Holzschnitzer kommt in einer kleinen oberbayerischen Gemeinde bei der alten Bäuerin Magdalena unter und verhindert mit ihr, dass eine Grillstation mit eigenem Autobahnzubringer in der Idylle entsteht.

AGENDA 21 auf dem Fünf Seen Filmfestival: Everyday Rebellion

Sonntag, 27.7.2014, 19:00 Uhr, Herrsching

Everyday rebellion: Doku-Film über den zivilen Ungehorsam

Von FEMEN zu den YES MEN, vom Tahrir Platz zum Gezi Park - immer mehr Menschen kämpfen für eine Welt ohne Korruption, Machtmissbrauch und soziales Elend. Die Gründe sind von Land zu Land unterschiedlich, aber die Mittel gleichen sich: Digitale Vernetzung, Gewaltlosigkeit und Phantasie.
Die Filmemacher Arash T. Riahi und Arman T. Riahi haben internationale Krisenherde besucht. Sie stammen aus einer im Iran politisch verfolgten Familie und bezeichnen Ihren Film als "Hommage an die Kreativität des gewaltlosen Widerstands".

Filmgespräch mit den Regisseuren Arash und Arman Riahi


Zum Film: Everyday Rebellion

Link zur Film Homepage

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898