Tango im Kino auf dem Fünf Seen Filmfestival: Tango Negro

Freitag, 25.7., 20:00 Uhr, Seefeld

In Zusammenarbeit mit "Tango a la carte" zeigen wir "Tango Negro" im Rahmen des Fünf Seen Filmfestivals und bieten im Anschluss in der Lounge die Möglichkeit Tango zu tanzen.
Mit Einführung von Ralf Sartori von "Tango a la carte"

Zum Film:
FR 2014, 93 Min., Regie: Dom Pedro

Angolan filmmaker Dom Pedro explores the expression of tango´s Africanness and the contribution of African cultures to the creation of the tango. Tango was a reflection of the social life of the slaves who were taken to South America - including Argentina and Uruguay - mostly from central Africa, particularly from the former Kongo Kingdom. Director Dom Pedro reveals the depth of the footprints of African music on the tango through this rich movie combining musical performances and interviews from many tango fans and historians in Latin America and Europe, including the renowned Argentinean pianist Juan Carlos Caceres.

Zum Film: Tango Negro

Warum nach Cannes oder Venedig fahren?

Das 8. Fünf Seen Filmfestival 23.7. -3.8.2014

Mit dem Ehrengast Wim Wenders holt das Fünf Seen Filmfestival auch in diesem Jahr einen der wichtigsten Filmemacher Europas in die Region südlich von München.

Das Fünf Seen Filmfestival 2014: Vom 23. Juli bis 3. August 2014

Am Starnberger See, Ammersee, Pilsensee, Wörthsee und Weßlinger See dreht sich Ende Juli alles um den Film. Weit über die Grenzen der Region hinaus hat sich herumgesprochen, dass sich 12 Tage lang Filmemacher, Ehrengäste und Stars mit ihren Filmen zum Gesprächsaustausch in einer der herrlichsten Landschaften Deutschlands treffen. Film ab für die besten Filme Mitteleuropas in den Kinos um die fünf Seen und auch in Landsberg/Lech! Film ab bei der Dampferfahrt rund um den Starnberger See! Film ab bei den Open Airs, direkt am See und mit traumhafter Bergkulisse! Oder im Biergarten!
Wie in den Vorjahren werden die Spielstätten mit einem Elektroshuttle verbunden, damit das Publikum auch ja keinen der hochkarätigen Filme verpassen muss. Auf zehn Leinwänden sind über 100 herausragende Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme von den besten Filmfestivals der Welt zu sehen, die noch nicht ins Kino gekommen sind und teilweise nie wieder im Kino in Deutschland zu sehen sein werden. Und ein Film gehört genau dorthin, auf die große Leinwand in Deutschlands bestem Programmkino 2014 in Seefeld und in den anderen sieben Spielstätten. In sieben Wettbewerben werden dabei wieder 20000,- Euro Preisgeld ausgelobt, über dessen Vergabe verschiedene Jurys und das Publikum entscheiden wird.
Um das Programm übersichtlicher zu gestalten, wird in diesem Jahr das Kinder- und Jugendfilmfestival aus dem FSFF ausgegliedert und erstmals eigenständig vom 21. bis 26.10.2014 im Fünf Seen Land stattfinden. Neu ist die Spielstätte Filmforum Landsberg, in der die Wim Wenders Retrospektive einen weiteren Aufführungsort erfährt.


Ehrengast Wim Wenders

Diesjähriger Ehrengast des Festivals ist der Regisseur, Produzent und Fotograf Wim Wenders. Wenders erhielt für seine Filme zahlreiche Auszeichnungen, darunter die Goldene Palme in Cannes („Paris, Texas“), den Europäischen Filmpreis („Buena Vista Social Club“), den Silbernen Bären der Berlinale („The Million Dollar Hotel“) und den Deutschen Filmpreis („Pina“). „Buena Vista Social Club“ und „Pina“ wurden für den Oscar nominiert. 2006 wurde Wim Wenders als erster Filmschaffender überhaupt Träger des Ordens Pour le Mérite. Er besucht das Fünf Seen Filmfestival am 24.7. und 25.7.2014 zur Retrospektive seines Werks, in der zwölf seiner Filme von 1973 bis 2011 auf der Leinwand zu sehen sind. Dazu hat Wim Wenders 2013 ein eigenes Musiklabel gegründet. Aus diesem Grunde wird die Gruppe „Infamis“ am 25.7. in Starnberg und am 26.7. in Landsberg ein Konzert mit Wim Wenders auftreten.

Mit Wim Wenders wird die Reihe der illustren Gäste aus den Vorjahren gebührend fortgesetzt – unter ihnen Oscar-Preisträger Volker Schlöndorff, Michael Ballhaus, Ulrich Tukur, Martina Gedeck, Tom Tykwer, Armin Mueller-Stahl, Fredi Murer, Wolfgang Kohlhaase, Hannelore Elsner, Juliane Köhler, Marianne Sägebrecht, Corinna Harfouch, Marcus Rosenmüller, Dominik Graf und Caroline Link.


Festival-Highlights

"Eine der schönsten Filmpartys der Welt" (ZEIT), "traumhaft, zauberhaft, märchenhaft" (Süddeutsche Zeitung), "legendär" (Antenne Bayern) ist die Dampferfahrt an einem der langen Sommerabende des Starnberger Sees, mit Open-Air-Screening und Prämierung des besten Kurz- und mittellangen Films. An Bord sind Regisseure, Schauspieler, Produzenten, Autoren und natürlich das Festivalpublikum. Sie alle genießen gemeinsam die filmreife Kulisse der abendlichen Seeumrundung. Abfahrt ist am Mittwoch, 30.7. vom Dampfersteg Starnberg. Tickets gibt es im freien Verkauf ab Anfang Juli.

"Einen Lacher darf man nicht verachten". Das Fünf Seen Filmfestival bietet mit 'Fokus Drehbuch' in diesem Jahr zum dritten Mal Publikum und jungen Filmemachern die Möglichkeit, mit den Besten der Branche über das ursprüngliche Drehbuch und seine Verfilmung zu diskutieren Frei nach dem Zitat aus Ernst Lubitschs Kultkomödie „Sein oder Nichtsein“ werden in einem Werkstattgespräch und einer Drehbuchrevue die Schwierigkeit und die Kunst, eine gute Komödie zu schreiben, an Hand von Klassikern bis zu heutigen Hits wie „Fack ju Göthe“ beleuchtet.

Die Partnerländer des 8. FSFF sind Québec und Taiwan mit aktuellen, äußerst sehenswerten Produktionen. Québec und Bayern sind Partnerländer, und der Landkreis Starnberg ist mit dem Landkreis Taipei partner- und freundschaftlich verbunden.

Im letzten Jahr ein echter Publikumsrenner: Das Kino-Open-Air direkt am Starnberger See mit Blick auf die prächtige Bergkulisse rund um die Zugspitze bietet an zwölf Abenden des Festivals Filme von den Festivals der Welt, die die Weite des Ambiente zum Genuss werden lassen.
.
Ebenfalls sehr erfolgreich war im letzten Jahr die erstmals präsentierte Veranstaltungsreihe 'Sieben Räume Sieben Künste'. Auch in diesem Jahr führt das Festival in Zusammenarbeit mit „Kunsträume am See“ an die sieben Spielstätten des Festivals und zeigt spannende Werke aus den Bereichen Tanz, Malerei, Schauspielkunst, Belletristik, Musik, Bildhauerei und Videokunst, immer gepaart mit einem passenden Film.

Welturaufführungen, Deutschlandpremieren

Unglaublich, aber wahr. Dem Fünf Seen Filmfestival ist es gelungen, Filme erstmals in Deutschland zu präsentieren. Zum ersten mal überhaupt werden die Dokumentationen „18“ von Cornelia Grünberg „Bavaria Vista Club“ von Walter Steffen, eine filmische Ode an die bayrische, traditionell wilde und höchst fröhliche Musikszene. Der Film feiert am 31.7. in der Schlossberghalle Starnberg seine Weltpremiere. Weitere Filme aus Italien und der Schweiz werden erstmals in Deutschland zu sehen sein.

Zwölf Filmtage, einfach grenzenlos. Das Fünf Seen Filmfestival: Für Jung und Alt, für Kinofans, Filmemacher, Stars und alle, die es werden wollen.

Best of Agenda Filme: Herrsching

Zum 10-jährigen Jubiläum Juli 2014

Seit 10 Jahren bestreitet die Agenda 21 in Zusammenarbeit mit der Indienhilfe Herrsching und dem Kino Breitwand mindestens einmal monatlich eine Filmveranstaltung mit gesellschaftlicher Relevanz.
Aus diesem Grunde wollen wir im Juli 2014 die besten Filme aus dieser Reihe wiederholen:

Jeweils um 19 Uhr zeigen wir:

19.06., 19:00 Uhr 2004: Leben außer Kontrolle
23.06., 19:00 Uhr 2005: Darwins Alptraum
26.06., 19:00 Uhr 2006: We feed the world
03.07., 19:00 Uhr 2007: Private
08.07., 19:00 Uhr 2008: Über Wasser
09.07., 19:00 Uhr 2009: Bamako
10.07., 19:00 Uhr 2011: Die unbequeme Wahrheit über unsere Ozeane
17.07., 19:00 Uhr 2012: Raising Resistance
22.07., 19:00 Uhr 2013: More than Honey

Künstlerfilm im Gespräch: Max Ernst

Mittwoch, 16.7.2014, 20:00 Uhr Seefeld

Am dritten Mittwoch in jedem Monat zeigen wir einen ausgewählten Künstlerfilm im Kino Breitwand Schloss Seefeld. Im Anschluss gibt es ein gemeinsames Gespräch mit der Malerin Susanne Hauenstein aus Andechs.

Zum Film: Max Ernst

Wunschfilm im italienischen Original

Mittwoch, 9.7.2014 & 16.7.2014, 19:30 Uhr: Hochzeit auf Italienisch & Io e Caterina

Kleine Terminänderung:


Italienischer Film in Originalsprache:

Mittwoch, 9.7.2014, 19:30 Uhr, Starnberg: Hochzeit auf Italienisch
Mittwoch, 16.7.2014,19:30 Uhr, Herrsching: Io e Caterina (Mit Einführung durch Thomas Lochte)

Zum Film: Hochzeit auf Italienisch

Zum Film: Io e Caterina

AGENDA 21: Chasing Ice

Dienstag, 15.7.2014, 19:30 Uhr, Herrsching

Chasing Ice: Doku-Film über das Schmelzen der Gletscher in der Arktis.

USA 2012, R: Jeff Orlowski, 75 Min.

Der National Geographic-Fotograf James Balog sucht seit 2007 nach Beweisen für den Klimawandel in der Arktis. Trotz großer technischer und gesundheitlicher Probleme gelingt es ihm zu dokumentieren, wie die Gletscher in Island, Grönland und Alaska langsam verschwinden. Die Aufnahmen mit speziellen Zeitraffer-Kameras werden ergänzt durch einzigartige Bilder vom scheinbar ewigen Eis, unter anderem Ausschnitte aus der bisher längsten Filmaufnahme eines kalbenden Gletschers.
Spektakuläre und aufrüttelnde Dokumentation von Jeff Orlowski, vielfach preisgekrönt, Prädikat besonders wertvoll. „Die Bilder sind atemberaubend, irgendwie natürlich wunderschön - und beklemmend“ (SZ).

Zum anschließenden Filmgespräch erwarten wir Prof. Dr. Robert Sausen vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)/Institut für Physik der Atmosphäre und Meteorologisches Institut der LMU

Zum Film: Chasing Ice

Flyer

AGENDA 21 - Mama Coca

Dienstag, 01.07., 20:00 Uhr Herrsching

Der Film »Mama Coca« der Hamburger Regisseurin Suzan Sekerci berichtet vom Mythos der Coca-Pflanze. Einerseits als indianische Heilpflanze verehrt, führt der Coca-Anbau andernorts zu zerstörerischer Kriminalität und Gewalt.
In Kolumbien drehte Sekerici unter Beratung von terre des hommes den spannenden Dokumentarfilm.
Originalfassung mit deutschen Untertiteln, Dauer: 84 min.

Veranstalter: terre des hommes AG Ammersee, Gisela Schröder-Happ

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898