Künstlerfilm im Gespräch: Seraphine

16.4.2014, 20:00 Uhr Seefeld

Am dritten Mittwoch in jedem Monat zeigen wir einen ausgewählten Künstlerfilm im Kino Breitwand Schloss Seefeld. Im Anschluss gibt es ein gemeinsames Gespräch mit der Malerin Susanne Hauenstein aus Andechs.

Der Künstlerfilm im Monat April: Seraphine

Zum Film: Seraphine

Film im italienischen Original mit Untertiteln

Mittwoch 9.4.2014, 19.30 Uhr: Viaggio sola

Mit Einführung in ital. Sprache durch Ambra Sorrentino-Becker

Wir wiederholen den Film ohne Einführung am Mittwoch, 16.4.2014,19 Uhr in Herrsching

Komödie, I 2012, 85 min.
Regie:Maria Sole Tognazzi
mit Margherita Buy, Stefano Accorsi, Fabrizia Sacchi, Gianmarco Tognazzi,Alessia Barela

Irene, eine Leading-Hotelinspektorin, versucht, ihr Arbeitsleben mit all seinen exotischen Orten und luxuriösen Hotels und ihr "wahres" Leben mit seinem Alltagstrott und komplizierten Beziehungen zu vereinbaren. Sie schreibt Rezensionen für Fünf-Sterne-Hotels und muss gleichzeitig verarbeiten, dass ihr Freund gerade eine ihrer Nebenbuhlerinnen geschwängert hat und ihre Schwester Eheprobleme hat. Als auch noch die Suite, die sie gebucht hat, bereits vergeben ist, ist es Zeit, ihre eigenen Erwartungen zu überprüfen anstelle der Temperatur einer Hotelsuppe nachzuspüren oder der Klarheit des angebotenen Weines.
Drama und Komödie sind dabei mühelos vereint auf dieser clever gedrehten Weltreise durch Weltklasse-Hotels in Paris, Berlin, den Alpen oder auch Marrakesch.

AGENDA 21: FREIgestellt

Dienstag, 15.4.2014, 19:30 Uhr Herrsching

"FREIgestellt" - Dokumentation über das Ende der Arbeitsgesellschaft

Der Film begibt sich auf die Reise in eine Zukunft, die schon längst begonnen hat: das Ende der Arbeitsgesellschaft. Immer mehr Arbeitsplätze verschwinden durch elektronische Datenverarbeitung, automatisierte Produktion und Outsourcing in Niedriglohnländer. Vollbeschäftigung rückt in immer weitere Ferne. Doch wovon werden wir künftig leben, wie werden wir die Zeit nutzen?

Claus Strigel spricht mit Politikern und Wissenschaftlern, Arbeitslosen und Kindern. Er lässt in einer fiktiven Talkshow Aristoteles, Guido Westerwelle und Karl Marx miteinander diskutieren. Und er präsentiert Visionen und reale Modellversuche – vom bedingungslosen Grundeinkommen bis zum Arbeitslosen-Pilotprojekt "100 x neues Leben".

Filmgespräch mit Claus Strigel, Regisseur

Zum Film: Freigestellt

100. Wunschfilm: 100 Gewehre

Mittwoch, 9.4.2014, 19:00 Uhr, Seefeld

Mit Einführung durch Thomas Lochte

100. Wunschfilm "100 rifles - 100 Gewehre"

Filmbeschreibung:
USA 1969, 110 Min., FSK ab 16 Jahren, Regie: Tom Gries, Darsteller: Burt Reynolds, Raquel Welch, Jim Brown

Sozialkritisch eingefärbter Western mit hervorragenden Actionszenen und einer Fülle teils melodramatischer Nebenhandlungen.
Ein mexikanisch-indianischer Revolutionär, Yaqui Joe Herrera, stiehlt 1912 in einer amerikanischen Bank 6.000 Dollar und flieht damit über die Grenze in sein Heimatland, um die Revolution zu unterstützen. Doch der farbige amerikanische Gesetzeshüter Lyedecker soll ihn aufspüren und das Geld sicherstellen. Schon bald werden die beiden vom mexikanischen Gesetz und dem Militär verfolgt.

Zum Film: 100 Gewehre

Kultur als Lebenselixier: Auf dem Weg zur Schule

Dienstag, 8.4.2014, 19.30, Starnberg

In Zusammenarbeit mit dem Kunst- und Museumsverein Starnberger See e.V. laden wir Sie zum Film "Auf dem Weg zur Schule" mit anschließendem Filmgespräch mit Herrn Andreas Kopp – Leiter der Erziehungsberatungsstelle in Starnberg - ein.

Film:
FR 2013, 77 Min., FSK ab 0 Jahren, Regie: Pascal Plisson, Darsteller: Emmanuel J. Esther, Gabriel J. Esther, Samuel J. Esther, Salome Saikong, Jackson Saikong

Was für viele Kinder ganz normal ist, bedeutet für manche ein echtes Abenteuer: der Weg zur Schule. Ob gefährlich nah an einer Elefantenherde vorbei, über steinige Gebirgspfade, durch unwegsame Flusstäler oder mit dem Pferd durch die Weite Patagoniens - Jackson (11) aus Kenia, Zahira (12) aus Marokko, Samuel (13) aus Indien und Carlito (11) aus Argentinien haben eines gemeinsam: ihr Schulweg ist sehr lang und gefahrvoll, doch ihre Lust am Leben und am Lernen ist größer. Mit viel Eigensinn und noch mehr Einfallsreichtum räumen sie Hindernisse aus dem Weg, überwinden Ängste und leben vor, was so oft vergessen wird: dass auch der Weg ein Ziel sein kann.

Zum Film: Auf dem Weg zur Schule

Filmgespräch: Deine Schönheit ist nichts wert

Dienstag, 8.4., 19:30, Seefeld

Wir laden Sie herzlich zu dem mehrfach preisgekrönten Film (unter anderem auf dem Fünf Seen Filmfestival 2013) "Deine Schönheit ist nichts wert" ins Kino Breitwand Seefeld ein.

Regisseur Hüseyin Tabak wird beim anschließendem Filmgespräch zu Gast sein.

Filmbeschreibung:
AT 2012, 86 Min., FSK ab 12 Jahren, Regie: Hüseyin Tabak, Darsteller: Lale Yavas, Nazmi Kirik, Abdulkadir Tuncer

Der zwölfjährige Veysel, halb Kurde, halb Türke, ist neu in einem fremden Land und kann sich deswegen nicht verständigen. Seine einzigen glücklichen Momente findet er bei Ana, dem Mädchen aus seiner Klasse, in das er unsterblich verliebt ist.
Der Kampf zwischen Traum und Realität scheint Veysel zu erdrücken, bis er eines Tages seinen Nachbarn kennenlernt, einen 33-jährigen Macho mit Liebeskummer, der zu seinem ersten Freund im neuen Land wird. Und er kennt ein wunderbares Lied, das so beginnt: Deine Schönheit ist nichts wert

Zum Film: Deine Sch

Nico Liersch anwesend zu Die Bücherdiebin

Sonntag, 30.03., 11:00 Uhr, Starnberg

Wir laden Sie herzlich zu der Sondervorstellung von der Literaturverfilmung "Die Bücherdiebin" mit Filmgespräch ins Kino Breitwand Starnberg ein.

Nico Liersch, der die Rolle von Liesels Nachbarn und Freund Rudi Steiner spielt, wird bei uns zu Gast sein. Im Anschluss an den Film steht der 13Jährige für ein Gespräch und Fragen von kleinen und großen Zuschauern zur Verfügung.

Filmbeschreibung:
In den Wirren des Zweiten Weltkrieges wird die Familie Meminger auseinandergerissen. Die neunjährige Tochter Liesel kommt nach München und wird dort von Pflegeeltern aufgenommen. Diese halten den jungen Juden Max bei sich versteckt. Max bringt Liesel das Lesen bei und begeistert sie für die Magie der Literatur. Da ihr alsbald der Lesestoff ausgeht, beginnt sie Bücher bei Bücherverbrennungen heimlich zu stehlen.

Zum Film: Die Bücherdiebin

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898