Lust und Liebe - Kino im Biergarten (30.7. + 31.7.)

Sa, 30. Juli 2011, 20:30 Uhr Weßling-Hochstadt
GEDICHT UND FILM I im Biergarten:
Ein Open-Air-Erlebnis rund um die Liebe

Gedichte und Lieder von der Liebe begleiten den Film „Sommervögel“ des Schweizer Regisseurs Paul Riniker, in dem u. a. die vielfach ausgezeichneten Schauspielerinnen Sabine Timoteo und Anna Thalbach mitspielen. Das Open-Air-Erlebnis im Biergarten eröffnen die zeitgenössischen Dichter Anton G. Leitner, Hellmuth Opitz und Gabriele Trinckler mit Liebeslyrik, während Tiger Willi Balladen über Lust und Schmerz singt. Der Münchner Filmemacher Richard Westermaier präsentiert Poesieclips mit Herz. Als zehnminütiges Intermezzo erzählt Uwe Greiners Kurzfilm „Beinahe“ von einer Münchner U-Bahn-Romanze. Paul Rinikers Film „Sommervögel“ entfaltet eine bewegende Liebesgeschichte zwischen zwei gesellschaftlichen Außenseitern und bildet den krönenden cineastischen Abschluss dieses poetischen Abends rund um alle Herzensangelegenheiten.

So, 31. Juli 2011, 20:30 Uhr Weßling-Hochstadt
GEDICHT UND FILM II im Biergarten:
Ein Open-Air-Erlebnis rund um die Lust

Der zweite Hochstadter Open-Air-Abend kreist um die Lust in Gedicht und Film. Erotische Verse bilden das Vorspiel für den Filmklassiker „Manche mögen’s heiß“ von Billy Wilder. Das multimediale Lust-Erlebnis im Biergarten eröffnen die zeitgenössischen Dichter Melanie Arzenheimer, Jürgen Bulla, Anton G. Leitner und Hardy Scharf mit Poesie rund um die schönste Sache der Welt. Der Münchner Filmemacher Richard Westermaier zeigt sinnliche Gedichtclips. Im prämierten Kurzfilm „Bam Tchak“ der Schweizer Regisseurin Marie-Elsa Sgualdo wehrt sich eine eifersüchtige Ehefrau schlagkräftig gegen ihre Nebenbuhlerin. Als Höhepunkt der Veranstaltung präsentiert das Fünf-Seen-Filmfestival schließlich in memoriam Tony Curtis die weltberühmte Komödie „Manche mögen’s heiß“ mit Marilyn Monroe und Jack Lemmon.

Veranstaltungsort: Gasthof Schuster, Biergarten
(Am Drössel 5, 82234 Hochstadt; bei schlechtem Wetter im Saal)
Eintritt: € 10,-





Das Gedicht

Gasthof Schuster

Ehrengast: Hannelore Elsner (30.7. + 31.7.)

Ehrengast Hannelore Elsner zu Besuch

30.07., 15.00 Uhr, Kino Seefeld: \"Die Endlose Nacht\"
30.07., 19.30 Uhr, Schloßberghalle Starnberg (Festabend. Eintritt 12 Euro)
Gespräch zwischen Festivalleiter Matthias Helwig und Hannelore Elsner, deren großartige schauspielerische Arbeit in einer Retrospektive gewürdigt wird. Zur Aufführung kommen Filme von Edgar Reitz (\"Die Reise nach Wien\"), Bernhard Sinkel, Alf Brustellin (\"Berlinger\"), Oskar Roehler (\"Die Unberührbare\"), Rudolf Thome (\"Frau fährt, Mann schläft\"), Dani Levy (\"Alles auf Zucker\"), Doris Dörrie (\"Hanami - Kirschblüten\") und Hans Steinbichler (\"Das Blaue vom Himmel\").

Anschließend: „Alles auf Zucker“ (Regie: Dani Levy, mit Henny Hübchen)

Am 31.07. zu folgenden Vorstellungen mit Filmgespräch:

31.07., 15.00 Uhr, Kino Seefeld: \"Die Reise nach Wien\" - Gemeinsam mit Edgar Reitz
31.07., 17.15 Uhr, Kino Seefeld: \"Berlinger\" - Gemeinsam mit Bernhard Sinkel

Porträt von Hannelore Elsner auf kinokino / Bayerisches Fernsehen

Helena - Ein Film kehrt heim (29.7. + 5.8.)

29.7., 19.30 Uhr, Pfarrstadl Wessling
5.8. 19.30 Uhr Alter „Steinebacher“ Bahnhof:
Wiederaufführung von \"Helena - Teil 1 und 2\", am Wörthsee 1923/24 gedrehter Monumental-Stummfilm mit Einführung

Eintritt: 10 Euro

Eröffnungsfeier (27.7., 19.30 Uhr)

Mittwoch, 27.7., 19.30 Uhr Schloßberghalle Starnberg
Feierliche Eröffnung des 5.FSFF mit dem Film „Sommervögel“ in der Schloßberghalle Starnberg mit Sektempfang
Vorstellung des 5. Fünf-Seen-Filmfestivals
Vorstellung der Jurys
Vorstellung des Eröffnungsfilms im Gespräch mit Regisseur Paul Riniker

Eintritt: 15 Euro

Cinema Italiano: La prima cosa bella

Mit Einfürhrung durch Ambra Sorrentino-Becker

Mittwoch, &:/.2011, 19.30 Uhr Starnberg

La prima cosa bella

Italien 2010, 122 min., Regie: Paolo Virzi, mit Valerio Mastandrea, Micaela Ramazzotti, Stefania Sandrelli,

Sommer 1971: Die atemberaubende Anna nimmt an einem Schönheitswettbewerb am Strand von Livorno teil - und gewinnt. Die anzüglichen Pfiffe der Männer machen ihren Gatten rasend, ihr achtjähriger Sohn Bruno ist vom Spektakel entsetzt. Die Gegenwart: Bruno hat Livorno schon lange hinter sich gelassen. Als er erfährt, dass seine Mutter Krebs hat, versucht er, sich um die Heimfahrt zu drücken. Schließlich fährt er doch. Bei seiner todkranken Mutter beginnt er sich zu erinnern - und zu verstehen, was damals geschah. Ein augenzwinkernder, leicht melancholischer Blick auf mediterrane Befindlichkeiten.

Ihr Wunschfilm: Kinder des Olymp

Im Rahmen von 25-Jahre Breitwand

Sonntag, 26.6., 11 Uhr, Schloss Seefeld

Kinder des Olymp

(Les enfants du Paradis) Fr 1943-45, 190 min., Regie: Marcel Carne, Drehbuch: Jacques Prevert, mit Arletty, Jean-Louis Barrault, Maria Casares

1827. Vier Männer, jeder in seiner Façon, umwerben die schöne Garance. Der Anarchist und Gauner Lacenaire, der Pantomime Baptiste, der adlige Lebemann de Monteray und der selbstbewusste Schauspieler Lemaître. Garance kann sich nicht entscheiden und verlässt am Ende des ersten Teils die Stadt. Nach Jahren kehrt sie zurück und das Liebeskarussell dreht sich erneut.

25 Jahre Kino Breitwand

Fest am 25.6., 20 Uhr

Liebe Breitwand-Freunde,

kaum zu glauben, für mich zumindest, aber das Breitwand wird 25 Jahre alt. Begonnen im Sommer 1986 mit drei Besucherinnen, die sich nicht die damalige Fussball-Weltmeisterschaft anschauten, haben sich einige Träume für mich, aber auch vielleicht auch für das Publikum erfüllt. Träume in den Räumen der Breitwand-Kinos, bis 1998 in Gilching, dann in Herrsching, Schloss Seefeld und Starnberg, Open-Air ab 1996, in der Lounge ab 2008, auf dem Fünf-Seen-Filmfestival seit 2007.
Circa 8000 verschiedene Filme haben in ungefähr 55000 Vorstellungen mir und hoffentlich auch Ihnen unzählige Erlebnisse, Tränen der Freude und der Trauer, große und kleine Momente des Glücks beschert - ans Herz gehend und im Kopf bleibend.
Bilder und Bilder, Geschichten und Geschichten ...
Am 25.+26.6.2011 würden mein Team und ich gerne auf Schloss Seefeld mit Ihnen feiern und - wie könnte es anders sein - mit 25 Stunden Film, also rund1500 Minuten (genau sind es 1540, wer nachzählt) aus neun Jahrzehnten Filmgeschichte zu den Eintritts- und Getränke- und Süßwarenpreisen von 1986 (Kinder 2,- Euro, Erwachsene 4,- Euro - Cola, Kaffe, etc. 0,80 Euro, Bier 1,- Euro, Wein 1,50 Euro).

Samstag 15 Uhr
Flussfahrt mit Huhn, D 1984, 100
Samstag 17.30 Uhr,
Der Postmann - Il postino, It 1994, 104 ‘
Samstag, 20 Uhr,
Überraschungsfilm, D 1990, 90 min. (ausverk,)
Samstag, 22.15,
Das Leben des Brian, USA/GB 1979, 98 ‘

Sonntag, ab 10 Uhr Frühstück

Sonntag 11 Uhr,
Die Kinder des Olymp, Fr 1943-45, 178 ‘
Sonntag, 11.30 Uhr
Metropolis, D 1926, rest. 2010, 145 ‘
Sonntag 14 Uhr,
Stand By me, USA 1986, 89 ‘
Sonntag 14.15 Uhr,
Wir Kinder aus Bullerbü, Sw 1986, 90 ‘
Sonntag 16 Uhr,
Die Ferien des Monsieur Hulot, Fr 1953, 89 ‘
Sonntag 16.15 Uhr
Der Duft der grünen Papaya, Fr/Vie 1993, 104
Sonntag, 18 Uhr Uhr,
O brother where art thou, USA 2000, 103 ‘
Sonntag 18.30 Uhr,
Swimming Pool, Fr 2003, 100 ‘
Sonntag 20.15 Uhr
The Tree of life, USA 2011, 138 ‘
Sonntag 20.30 Uhr
Die Frau, die singt, Kanada 2010, 112 ‘

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898